Tolino vision 6 - Preis dauerhaft gesenkt!

Tolino vision 6 - Preis dauerhaft gesenkt!

5Sterne
(11)

Rezept für gefüllte Weinblätter

aus dem Buch "Kurdisch kochen"

Ein Klassiker der orientalischen Küche: gefüllte Weinblätter. Ein Rezept dazu finden Sie weiter unter im Beitrag. Rezeptfoto: © Sedat Celik, Zelal Zinnet Aydin-Celik, Aachen

Die grosse Gastfreundschaft und die traditionellen Gerichte der kurdischen Küche bestehen seit vielen Generationen

Die kurdische Küche besticht durch Vielfalt und Schlichtheit gleichermassen. Für Sedat Celik und Zelal Aydin-Celik, die Autoren des Kochbuchs "Kurdisch kochen", ist das tägliche Glück in Mamas Gerichten versteckt - ganz gleich, ob sie gekocht, gebraten oder frittiert werden, sämtliche Variationen der traditionsreichen Spezialitäten schmecken wunderbar. Frische Zutaten aus dem Garten spielen dabei eine grosse Rolle und alle möglichen Gemüsesorten, Kräuter und Früchte kommen zum Einsatz, seien es Gurken und sonnengereifte Paprika, Petersilie, wildes Basilikum und Sauerampfer, Zwiebeln oder Tomaten, aber natürlich auch schwarze Oliven sowie Aprikosen-, Feigen- oder Quittenfrüchte.

Damit die typischen kulinarischen Schätze dieser Länderküche nicht verloren gehen oder nur dem zufälligen Entdecken überlassen bleiben, haben Sedat Celik und Zelal Aydin-Celik sie im Kochbuch "Kurdisch kochen" gesammelt: Hier finden sich allerlei unterhaltsame Geschichten und jede Menge Köstliches rund um Kutilk & Co. - angefangen bei Salaten und kleinen Vorspeisen über Suppen und Hauptspeisen bis hin zu Desserts und Getränken. Ob aromatischer Zopfkäse oder die kalte Joghurt-Weizen-Suppe, würzig gefüllte Weinblätter und Auberginen oder süsses Gebäck mit Sesam: einfach ausprobieren und geniessen.

Jetzt nachkochen: Wir haben ein köstliches Rezept für gefüllte Weinblätter aus dem Kochbuch "Kurdisch kochen" für Sie. Noşî can be!

Gefüllte Weinblätter (Pel)

Vorbereitung: 90 Minuten Kochzeit: - - - Minuten
Zutaten
200 g Weintraubenblätter
300 ml kochendes Wasser
Füllung
300 g Milchreis
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 rote Spitzpaprika
30 g frische Petersilie
½ Zitrone
100 ml Öl
1 EL Tomatenmark
1 TL Paprikamark
2 TL Salz
¼ TL Pfeffer
½ TL getrocknete Minze
½ TL Kreuzkümmel
½ TL Chiliflocken
Zubereitung

Milchreis waschen und abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden. Spitzpaprika waschen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Petersilie waschen, abtropfen und in feine Streifen schneiden.

Zitrone pressen und den Saft aufbewahren.

Milchreis, Zwiebel, Knoblauchzehen, Spitzpaprika, Petersilie, Zitronensaft, Öl, Tomatenmark, Paprikamark, Salz, Pfeffer, Minze, Kreuzkümmel und Chiliflocken in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.

Weintraubenblätter aus der Verpackung nehmen und diese unter Wasser ausspülen. Die Stielansätze der Weintraubenblätter vorsichtig entfernen. Weintraubenblätter mit der matten Seite nach oben und dem Zweigende zu sich selbst ausgerichtet ausbreiten. 1 TL der Füllung unten am Blatt platzieren. Zunächst die untere Kante, dann rechts und links zuklappen und dicht zusammenrollen. Die Weintraubenblätter in den Topf dicht beieinander legen und schichten bis alle Weintraubenblätter verarbeitet sind.

Die Pels im Topf mit einem umgedrehten Teller beschweren. Wasser in den Topf füllen und zudecken. Die Pels 5 Minuten zugedeckt bei hoher Stufe aufkochen und dann bei mittlerer Stufe 50 Minuten fertig garen.