Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemässe Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
Frohe Ostern
vor 8 Monate
Frohe Ostern

Marmorieren mit Nagellack

4.5Sterne
(8)

Eine ganze Tafel voller marmorierter Deko-Highlights! Das Marmormuster in Beeren-Tönen ziert Eier, ein Windlicht und sogar das Holz-Besteck.

Ein Haus voller Ideen - Evis Deko-Hus

Evi wohnt in ihrem ganz persönlichen "Deko-Hus" - einem liebevoll eingerichteten Schwedenhaus mit hellen, freundlichen Farben, viel Holz, skandinavischen Möbeln und: natürlich ganz viel Deko. Denn die Mitdreissigerin und Mama von zwei Mädchen hat eine grosse Leidenschaft fürs Dekorieren und Basteln. Auf ihrem Blog finden sich deshalb auch jede Menge Anleitungen für die DIY-Einrichtung wie eine Lampe im Boho-Stil oder ein frühlingshafter Blumenkranz. Aber auch Geschenk-Ideen oder Basteleien mit Kindern zeigt sie im Blog und auf ihrem Instagram-Kanal mit tollen Erklär-Videos.

Für Weltbild hat sie sich einen aktuellen Muster-Trend näher angesehen: Das Marmor-Muster, das Evi natürlich selber auf verschiedenste Materialien zaubert: von Plastik, über Glas bis Holz. Wie genau Sie selbst einen Marmor-Effekt herstellen und Gebrauchsgegenstände oder Deko-Objekte marmorieren, erklärt sie hier:

So geht's: Handyhülle selber marmorieren
So geht's: Handyhülle selber marmorieren
So geht's: Handyhülle selber marmorieren

Schritt für Schritt: So wird aus einer einfachen Plastik-Handyhülle ein Unikat.

Marmorieren mit Nagellack - Schritt für Schritt

Ob Ostereier, Holz oder Windlichter - beim Marmorieren mit Nagellack sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt! Mit dieser Marmoriertechnik kann man im Handumdrehen einen neuen Look kreieren. Man sollte nur darauf achten, dass der Mamoriergegenstand starr ist, da es bei flexiblen Materialien zur leichten Rissbildung kommen kann. Wer Besteck bearbeitet, darf nur die Haltefläche marmorieren, da Nagellack Lösungsmittel enthält und man diese besser nicht in den Mund nehmen sollte.

Was benötigen wir für Materialien für diesen DIY-Trend?

  • Nagellack
  • Nagellackentferner, um unerwünschte Flecken zu säubern
  • Wasser, wichtig: das Wasser muss warm sein, aber nicht heiss
  • ein Gefäss, wie eine Kunststoffdose oder eine Porzellanschüssel
  • Küchenpapier
  • Dinge, die man marmorieren möchte wie Hühner- oder Gänseeier, eine Handyhülle, ein Glas-Windlicht, Holz-Besteck...
  • Einweghandschuhe
  • durchsichtigen Lack zum Fixieren der Farbe z.B. bei der Handyhülle

Wie wird marmoriert?

  1. Als erstes füllen wir warmes Wasser in eine Schüssel. Man sollte bei der Menge bedenken, dass noch etwas Platz bis zum Boden ist. Siehe Bild.
  2. Nun können wir den Nagellack im Wasser verteilen. Man kann entweder bei einer Farbe bleiben (wie z.B. beim Gänseei) oder man benutzt mehrere Farben.
  3. Ist man mit dem Nagellack/Marmormuster auf der Wasseroberfläche zufrieden, dann kann es losgehen.
  4. Das ist jetzt der wichtigste Schritt für ein "sauberes" Ergebnis! Wir nehmen, in unserem Fall, die Handyhülle und tauchen sie rasch ins Wasser. Farbfehler oder kleine Macken können jetzt mit Nagellackentferner korrigiert werden.
  5. Nun lassen wir das marmorierte Objekt gut trocknen und versiegeln danach die Oberfläche mit Klarlack. Klarlack sollte nur draussen verwenden werden, da es zu Gasbildung kommt.

Der Marmorier-Effekt funktioniert bei verschiedenen Materialien: bei Eiern, Holz-Besteck oder einem Windlicht aus Glas (rechts).

Mein Liebling ist das Windlicht - verspielt, aber nicht kitschig

Eine Symbiose für sich: Das moderne Windlicht trifft auf das Landhausgeschirr. Die Farbauswahl für das Windlicht fiel mir nicht schwer, da ich eine Ergänzung zum neuen Geschirr gesucht habe. Das ist das Schöne am Marmorieren, man bestimmt selber die Farbgestaltung.

Beim "Tauchen" des Windlichts habe ich darauf geachtet, dass ich es schräg eintauche. So wirkt die Marmorierung etwas verspielter, aber nicht kitschig. Zusätzlich lässt sich der Flammentanz der Kerzen noch besser beobachten, wenn das Muster nicht das ganze Windlicht ziert.

Schönes zum Basteln und Dekorieren bei Weltbild entdecken

Ob als Serviettenhase auf dem Teller oder als Nest im Ei - marmorierte Eier verleihen der Osterdeko einen edlen Touch.

Der "Ei"catcher am Ostertisch oder -strauch

Wie ich schon oben erwähnt habe, lässt sich fast alles mit Nagellack marmorieren, zum Beispiel auch Ostereier. Viele Anregungen zum DIY-Werkeln findet ihr auch auf meinem Instagram-Kanal!

Ich finde, die marmorierten Eier sind das Highlight jeder Osterdeko! Ob als Serviettenhase oder in kleinen Anzuchttöpfen, sie geben der Deko einen edlen Touch. Tipp: Wer Ei-Nester (wie im kleinen Bild rechts) für den Osterstrauch basteln möchte, dem empfehle ich den Einstieg an der Seite vor dem Marmorieren zu machen.

Viel Spass beim Basteln und Dekorieren, wünscht euch eure Evi