vor einem Monat

Frühlingsfrische Oster-Inspirationen

Hallo Ostern!

Ostern ist ein Neuanfang! Die Natur erwacht endgültig und in voller Pracht, vor allem in diesem Jahr, da Ostern erst Ende der dritten Aprilwoche ist. Im Moment beobachten wir noch voller Freude, wie überall das erste Grün hervorspitzt, Tulpen und Krokusse in bunter Farbenpracht die ersten warmen Sonnenstrahlen begrüssen. Frühlingsluft, milde Temperaturen und spürbar länger helle Tage wecken auch unsere Lebensgeister und treiben an zu neuen kreativen Taten.

Kein Wunder, dass wir jetzt Freude daran haben, unser Zuhause mit Osterdeko frisch zu dekorieren. Meist genügen nur wenige Ideen, um die Wohnung auf Ostern und den Frühling einzustimmen. Immer gern gesehene Klassiker sind niedliche Häschen, (selbst) buntgefärbte Eier und frische Blumen, aber auch Hühner, Küken, Lämmchen und Nester avancieren im Frühling zu beliebten Deko-Elementen.

Ohne Has' kein Spass: Meister Lampe tummelt sich zu Ostern dekorativ an Geschirr & Co.

Schicke Oster-Outfits für den Tisch

Der Esstisch ist meist die zentrale Bühne der Osterdeko. Hier laden wir ein zum Osterbrunch und haben davor schon jeden Tag bei den Mahlzeiten Freude an den frühlingshaften Accessoires. Ob es die Tischwäsche mit aufgenähten Hasen ist, Dekofiguren aus Holz oder drollige Eierbecher und Eierwärmer, sie alle verbreiten schon in aller Frühe gute Laune am Tisch.

Spass machen morgens zudem ganz alltägliche Dinge, die wir in saisonalem Look auf der Ostertafel als Tischdeko dekorieren, wie beispielsweise Vorratsgläser mit kleinen Hasenfiguren auf dem Deckel für Müsli & Co. Oder einer Schale bzw. einem Teller mit drolligen Häschen für Gebäck und Schokoeier.

Tipp: Ei, Ei, Ei - Tischkärtchen und Blumenvasen

Tischkärtchen können durch bunte Eier ersetzt werden, die mit dem Namen beschriftet sind. Hierfür eignen sich wasserfeste Stifte. Auch Tischsets können Osterfrische transportieren, mit Häschenmotiven oder Streublümchen, die wir darauf verteilen. Der Kreativität sollten keine Grenzen gesetzt werden. Grosse Blumenköpfe, wie die von Tulpen, lassen sich beispielsweise wunderbar in ausgewaschene halbe Eierschalen, gefüllt mit Wasser, stecken, die in einem Eierkarton drapiert sind. Erlaubt ist, was Freude macht und dem Auge gefällt

Deko-Tipps für die Osterzeit

Oster-Star

Machen Sie ein ganz naturnahes Osternest oder -gesteck zum zentralen Star der Tafel. Schöne Nester und Arrangements aus Ästen, Eiern und Moos lassen sich wunderbar ergänzen mit fertigen Accessoires aus Holz oder Keramik. So kreieren Sie einen individuellen Blickfang, der einfach glücklich macht und aus dem sich weitere ergänzende Deko-Ideen ableiten.

Farbkonzept

Überlegen Sie sich ein einheitliches Farbkonzept. Setzen Sie doch mal nur auf die Farbe Blau oder auf die Kombination Gelb/Grün oder, jetzt auch ganz angesagt, auf zarte Pastelltöne. Wichtig ist, dass die gewählte Farbe durch Ihre gesamte Osterdeko zieht. Also bei der Grün/Gelb-Komi sind die Eier in Gelb und Grün gefärbt, als Blumen bevorzugen Sie gelbe Narzissen und bei den Servietten greifen Sie ebenfalls nach Gelb oder Grün. Natürlich können Sie die gewählte Farbe auch wunderbar mit Naturelementen wie Holz oder Leinen kombinieren. Ein einmal gewähltes Farbkonzept bringt optische Ruhe in Ihre Dekoration und wirkt gekonnt und immer edel.

Extra-Tipp: Eierfärben mal anders

Tipps zum gekonnten Eierfärben finden Sie hier

Osterdeko-Highlights bei Weltbild entdecken:

Duftkonzept

Erfassen Sie den Frühling mit allen Sinnen. Nicht nur das Auge, sondern auch die Nase möchte die neue Frische im Raum geniessen. Schluss mit dem weihnachtlichen Geruch von Zimt und Nelken, jetzt können Sie wieder ausgiebig lüften und gute Frischluft in die Räume strömen lassen. Neue Duftkerzen sind hübsche Hingucker und sorgen zudem für ein frühlingsfrisches Aroma überall (z.B. Duftkerzen-Set „Joy“).

Landlust

Oft sind es die einfachen Dinge, die besonders nachhaltig ins Auge stechen. Dabei punktet alles, das im etwas rustikaleren Hand-made-Look daherkommt! Ein Geschirr aus Feinsteinzeug in zurückhaltenden Blau/Grau-Tönen auf einem antiken Holztisch kann, kombiniert mit einem zentralen Ostergesteck aus der Natur und österlicher Tischwäsche in dezenten Naturtönen, das neue Frühjahrshighlight auf Ihrer Tafel sein. Auch Osterdeko aus Holz wie ein dekorativer Ostern-Schriftzug, niedliche Küken, Hasenfiguren oder Eier machen den schlichten Naturlook perfekt.