Tolino vision 6 - Preis dauerhaft gesenkt!

Tolino vision 6 - Preis dauerhaft gesenkt!

5Sterne
(2)

Frühjahrsblüher: Gute Laune in Haus und Garten

Wie Frühlingsblumen jetzt den Winterblues vertreiben

Da kommt gute Laune auf: holen Sie sich mit Frühjahrsblühern wie einem Strauss bunter Tulpen ein bisschen neue Frische und Leben ins Haus

Mit Frühjahrsblühern für beste Stimmung sorgen

Kommt Ihnen das bekannt vor?: Ab Mitte Januar sinkt oft die Laune. Die Festivitäten sind vorbei, oft ein paar Pfunde zuviel auf den Rippen, das Wetter ist meist nasskalt und grau. Da kann die Stimmung schon mal trübe werden. Kein Wunder, dass die Sehnsucht nach Leichtigkeit, nach dem frischen Frühling steigt. Wie gut, dass bei den ersten zarten Sonnenstrahlen schon einige Frühjahrsblüher ihre bunten Blütenköpfe aus der Erde strecken und sofort gute Laune verbreiten! Da hat der Winterblues kaum noch eine Chance. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Frühlingsblumen Sie jetzt frische Farbtupfer in den Garten und die Wohnung zaubern können.

Frühjahrsblüher Zwiebelblumen

Wer im Herbst Blumenzwiebeln im Garten vergraben hat, kann sich ab Februar über bunte Blüten freuen. Als Erstes zeigen sich Schneeglöckchen und Krokusse, danach folgen Winterlinge, Narzissen und Hyazinthen, ausserdem Blausternchen und Märzenbecher. Beliebte Klassiker im Frühlingsgarten sind schliesslich Tulpen. Erste Sorten blühen schon im März. Wenn Sie es verpasst haben, Blumenzwiebeln zu setzen, können Sie das zu Jahresbeginn noch nachholen – solange der Boden nicht gefroren ist und keine Minustemperaturen herrschen.

Unser Tipp: Die Zwiebeln sollten doppelt so tief in den Boden gesetzt werden, wie sie selbst hoch sind.

Vorgezogene Zwiebelblumen im Topf

Statt Blumenzwiebeln zu setzen, können Sie auch vorgezogene Zwiebelblumen im Topf kaufen. Diese sind bereits im Februar überall im Handel zu finden, sogar im Supermarkt oder Discounter. Achten Sie darauf, dass die Blätter nicht gelb verfärbt aussehen, sondern grün und frisch und keine schlammigen Wurzeln unten aus dem Topf ragen. Wenn Sie Exemplare mit noch geschlossenen Blüten auswählen, halten die Frühjahrsblüher besonders lange.

Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.

Khalil Gibran

Eine Augenweide: Noch mehr Frühlingsblumen

Nicht nur Zwiebelblumen blühen früh im Jahr, sondern auch einige Stauden. Zu den frühen Blühstauden gehören zum Beispiel:

  • Primeln
  • Leberblümchen
  • Duft-Veilchen
  • Lenzrosen
  • Schaumkraut
  • Tausendschön (Bellis)
  • Küchenschelle
  • Buschwindröschen
In Kübeln besonders attraktiv: Frühjahrsblüher

Bunte Frühjahrsblüher wie Krokusse, Narzissen und Tulpen machen sich in rustikalen Töpfen und Kübeln besonders hübsch am Eingang oder auf der Terrasse

Frühlingsblumen im Garten pflanzen

Vor allem die Frühjahrsblüher in kleinen Plastiktöpfen sollten Sie zu Hause unbedingt umpflanzen, damit Sie lange Freude an ihnen haben. So geht’s:

  1. Nehmen Sie die Pflanzen aus den Töpfen und tauchen Sie die Erdballen in einen Eimer Wasser, bis keine Luftbläschen mehr aufsteigen.
  2. Setzen Sie die Frühlingsblumen dann in ein ausreichend grosses Pflanzloch mit frischer, lockerer Erde und drücken Sie diese gut fest.
  3. Dann noch gut angiessen und auf ein buntes Blütenmeer freuen.

Übrigens: Zwiebelblumen von guter Qualität und Stauden ziehen sich nach der Blüte in den Boden zurück, um im Folgejahr wieder auszutreiben. Manche von ihnen vermehren sich auch rasant und bilden mit der Zeit regelrechte Blütenteppiche. Einmal gepflanzt haben Sie also mehrere Jahre Freude an den Frühjahrsblühern.

Hier blüht uns was: Frühlingsarrangements pflanzen

Vorgezogene Frühjahrsblüher können Sie ruhig dicht an dicht pflanzen, damit sie gut zur Geltung kommen und ein Maximum an Frühlingslaune versprühen.

  • Wie wäre es zum Beispiel mit einem grossen Korb voller Tulpen oder Primeln – entweder Ton in Ton oder bunt gemischt?
  • Eine schöne Kombination sind auch blaue Traubenhyazinthen und weisse Bellis in einer breiten Schale
  • oder in einem grossen Glasgefäss, das mit dezenter Deko aufgehübscht wird
  • oder verschiedenfarbige Narzissen in einem Krug oder Eimer.
  • Zwischenräume können Sie beispielsweise mit Moos und ein paar Zweigen dekorativ füllen.

Tipp: Verblühte Zwiebelblumen können Sie nach draussen pflanzen, wenn Sie sie nicht wegwerfen möchten. Oder Sie bewahren sie bis zur nächsten Saison an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort auf.

Frühjahrsblüher in Kübeln und Töpfen

Auch in Kübeln und Töpfen auf der Terrasse, dem Balkon oder im Haus fühlen sich die meisten Frühjahrsblüher wohl. Da sie es hell, aber eher kühl mögen, sollten sie drinnen auf der Fensterbank nicht unbedingt über der voll aufgedrehten Heizung stehen. Hochwertige Blumenerde enthält genügend Nährstoffe, um die Pflanzen optimal bei ihrem Wachstum zu unterstützen. Diese sollte stets ein wenig feucht sein, auch an kalten Tagen. Staunässe vertragen die Frühblüher allerdings gar nicht.

HIer geht die Sonne auf: Frühjahrsblüher wie Tulpen oder Narzissen lassen ihre Umgebung leuchten

Bunte Frühlingsblumen für die Vase

Narzissen, Tulpen und Co. gibt es schon früh im Jahr als Schnittblumen zu kaufen. Wenn Sie es also gar nicht mehr abwarten können, den Frühling in die Wohnung zu holen, arrangieren Sie die Frühjahrsblüher doch in einer schönen Vase. Ein dicker Strauss Tulpen oder eine bunte Mischung an Frühlingsblumen versetzen Sie garantiert in Hochstimmung. Dazu passen auch Zweige von frühblühenden Bäumen und Sträuchern wie Weiden, Forsythien oder Mandelbäumchen. Einzelne Blüten machen sich gut in kleinen Gläsern oder Flaschen. Kombinieren Sie am besten gleich mehrere Blumen in unterschiedlichen Gefässen.

Here comes the sun, and I say: It’s alright.

The Beatles

So schön blüht Ihnen etwas bei Weltbild

Hyazinthen machen sich besonders hübsch in Gläsern - doch nur die Wurzeln dieser Frühjahrsblüher sollten im Wasser liegen. Sonnige Stimmung an der Frühstückstafel verbreitet Tischwäsche mit Blumenmotiven

Deko-Tipp: Blumenzwiebeln im Glas

Ein toller Blickfang für die Wohnung sind auch Blumenzwiebeln in sogenannten Hyazinthengläsern. Wie der Name schon sagt, werden auf diese Weise vor allem Hyazinthen zum Austreiben gebracht, die neben attraktiven Blüten auch einen intensiven Frühlingsduft in die Wohnung zaubern. Die hübsche Deko-Idee funktioniert aber auch mit Narzissen und anderen Blumenzwiebeln. Am unkompliziertesten ist es, wenn Sie bereits vorgezogene Zwiebelblumen im Topf verwenden. Wichtig ist nur, dass das Glas oder die Vase oben so gross ist, dass die Zwiebel einen festen Stand hat und nicht im Wasser hängt.

Und so geht’s:

  1. Frühlingsblumen aus dem (Plastik-)Topf nehmen und die Wurzeln gründlich abspülen.
  2. So viel Wasser in das Glasgefäss füllen, dass die Zwiebel nicht feucht wird und fault. Nur die Wurzeln sollten eintauchen.
  3. Zwiebelblumen im Glas an einen hellen Ort stellen und beim Wachsen und Blühen zusehen.

Hergeschaut: Farbenfrohe Blumen-Deko auf dem Tisch

Farbenfrohe Frühlingsmomente bieten nicht nur frische Blumen, sondern auch eine Tischdeko in frischen Farben. Schon mit einer Tischdecke oder einem Tischläufer mit Blumen-Print hält der Frühling Einzug. Oder Sie schaffen sich ein Geschirr mit Blumen-Dekor an – entweder für die Kaffeetafel oder gleich für alle Mahlzeiten. Leuchtende Akzente setzen Sie beispielsweise mit LED-Kerzen in Gläsern mit bunten Blumenmustern und zahlreichen weiteren Deko-Elementen.

Wir sagen dem Winterblues adé!

Ganz gleich, ob frische Frühjahrsblüher oder andere blumige Deko – jetzt ist die richtige Zeit, um sich den Frühling nach Hause zu holen. So trotzen Sie dem Winterblues und verlängern die Vorfreude auf den Frühjahrsbeginn.