12%¹ Rabatt + Gratis Versand

Für mehr Glück, Freude und Magie!

Wissen Sie schon, welches Ihr Geburtsstein ist? Lesen Sie, was er bedeutet

Die überwältigende Schönheit der edeln Gesteine zieht Menschen seit jeher in ihren Bann, doch noch faszinierender sind ihre erstaunlichen Fähigkeiten. Zu jedem Monat gehört ein Geburtstein.

Für mehr Glück, Freude und Magie – so finden Sie Ihren Geburtsstein

Geheimnisvoll rot, fröhlich gelb oder bunt schillernd – Edelsteine bringen Farbe und Freude in unser Leben. Kein Wunder, dass sie uns seit jeher in den Bann ziehen. Dabei werden bestimmten Edelsteinen und Mineralien auch bestimmte Wirkungen zugeschrieben. Sie sind ausserdem eng mit den Sternzeichen verbunden. Ihr Sternzeichen kennen Sie sicher. Doch wie sieht es mit Ihrem Geburtsstein aus? Wir weisen Ihnen den Weg zur Magie und zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Geburtsstein finden.

Was sind Geburtssteine eigentlich?

Geburtssteine haben – wie der Name schon sagt – mit dem Zeitpunkt Ihrer Geburt zu tun. Sie sollen unter anderem zu Harmonie, Stärke und Gelassenheit beitragen und können zum Beispiel als Amulett oder Talisman getragen werden.

Geburtsstein: So nutzen Sie ihn am besten

  1. Ob als Ring, Kettenanhänger oder Armband: Die farbenfrohen Steine machen als Schmuckstück getragen immer etwas her.
  2. Als einzelnen Stein können Sie Ihren Geburtsstein ausserdem bei sich tragen, etwa als Handschmeichler in der Hosentasche.
  3. Oder Sie legen ihn während Ihrer Meditation im Liegen auf Ihren Körper – zum Beispiel an eine Stelle, die gerade besondere Aufmerksamkeit braucht, weil sie verspannt ist oder schmerzt.
  4. Wenn Sie den Geburtsstein neben Ihr Bett legen, kann er auf Schlaf und Träume positiv wirken.
  5. Da der Geburtsstein auch Glück verheisst, nehmen Sie ihn immer mit, wenn Sie etwas mehr davon gebrauchen können – beispielsweise bei wichtigen Terminen oder Vorhaben.

Geburtsteine schenken Kraft, Glück und Magie. Dem edlen Anhänger mit echtem Opal wird nachgesagt, die grösste Wirkung beim Betrachten des Steins auszuüben. Durch das einzigartige Farbenspiel, soll er wohltuend auf unsere Seele wirken und unsere Gefühle verstärken

Wie finde ich meinen Geburtsstein?

Ganz einfach: Ihr Geburtsmonat bringt Sie zu Ihrem Geburtsstein. Jeder Monat hat mindestens einen passenden Edelstein bzw. ein Mineral. Häufig fördern und unterstützen Geburtssteine die Stärken des Sternzeichens oder helfen dabei, dessen Schwächen auszugleichen. Oft werden den Monaten die folgenden Geburtssteine zugeordnet:

Geburtsstein Januar: roter Granat

Granate gibt es in vielen unterschiedlichen Farben. Wer im Januar geboren ist, findet im dunkelroten Granaten den passenden Geburtsstein. Das kräftige Rot gibt Stärke und Kraft – für einen powervollen Start ins neue Jahr. Passend zur roten Farbe unterstützt er das Herz-Kreislauf-System.

Geburtsstein Februar: violetter Amethyst

Der violett funkelnde Amethyst hat eine reinigende Wirkung und wird gegen Akne, Gicht und Migräne eingesetzt. Im Feng-Shui ist er beliebt zum energetischen Reinigen der Räume. Ausserdem trägt der Amethyst zu Konzentration, Harmonie und innerem Frieden bei. Alle, die im Februar geboren sind, können sich diesen schönen Quarz als Geburtstein zulegen.

Magisches bei Weltbild entdecken

Auch Laien können kinderleicht mit den Steinen arbeiten, beispielsweise in dem sie die Kraft von Heilsteinen oder Geburtssteinen im Wasser oder als Talismann nutzen. Als Ring getragen, hat man seine Geburtstein nahe bei sich

Geburtsstein März: blauer Aquamarin

Mit seiner blauen bis türkisen Farbe erinnert der Aquamarin an die unendlichen Weiten und Tiefen des Meeres. Damit passt er farblich und charakterlich zum Tierkreiszeichen Fische. Der Aquamarin gilt gleichzeitig als Geburtsstein für den Wassermann, der besonders von den Eigenschaften Weitblick und Durchhaltevermögen profitiert.

Geburtsstein April: Diamant

Der härteste Stein symbolisiert Beständigkeit und Widerstandskraft sowie Reinheit. Dazu passt, dass Menschen, die im April und im Sternzeichen Widder geboren sind, als besonders energiegeladen und willensstark gelten. Der Diamant verhilft zu Klarheit und Verantwortungsbewusstsein.

Geburtsstein Mai: grüner Smaragd

Wenn im Mai die Natur in sattem Grün erstrahlt, hat der Smaragd seinen Einsatz als Geburtsstein. Grün ist ebenso die Hoffnung, für den dieser Edelstein steht. Er sorgt für Ruhe im Geist und in den Gedanken und bringt neue Energie.

Geburtsstein Juni: schimmernde Perle und Mondstein

Der primäre Geburtsstein für Juni ist gar keiner – sondern die ebenfalls sehr schmucke Perle. Ihre Schönheit strahlt auf ihre Trägerin ab und ihre Beständigkeit verheisst ein langes Leben. Ausserdem geben die „Tränen des Meeres“ Unterstützung in stürmischen Zeiten. Besonders den vielseitigen, im Tierkreiszeichen Zwillinge Geborenen weist die Perle einen klaren Weg.

Wer einen Stein bevorzugt, wählt den Mondstein. Ähnlich wie bei einer Perle zieht der weisse Stein mit seinem farbenfrohen Schimmern alle Blicke auf sich. Ihm wird nachgesagt, die Intuition zu fördern und Gefühle zu intensivieren. Insbesondere Frauen verleiht er Heiterkeit und eine jugendliche Ausstrahlung. Der Mondstein ist zugleich einer der wichtigsten Heilsteine für das Sternzeichen Krebs: Der Geburtsstein unterstützt dabei, die Augen für die Realität zu öffnen und die nötige Einsicht zu geben.

Geburtsstein Juli: roter Rubin

Der rote Rubin steht für Liebe, Leidenschaft und Hingabe. Damit belebt er das Liebesleben. Rot passt auch zum Tierkreiszeichen Krebs, dessen Juli-Geborene diesen als Geburtsstein pflegen können.

Geburtsstein August: olivgrüner Peridot

Dem Peridot werden Selbstakzeptanz, Gelassenheit und Eloquenz zugeordnet – passend zum Sternzeichen Löwe und dessen stolze Vertreter. Auch Freundschaft und Verbundenheit stärkt der olivgrüne, im Licht gelb-gold schimmernde Schmuckstein.

Geburtsstein September: royalblauer Saphir

Die royalblaue Farbe des Saphirs wirkt edel und gleichzeitig beruhigend. Damit sorgt er für Gelassenheit und Geduld – gut für im Sternzeichen Jungfrau Geborene, die allzu oft mit Perfektionismus und Pedanterie zu kämpfen haben.

Geburtsstein Oktober: farbenfroher Opal

Der milchig-weisse Stein schimmert in allen Farben. Damit ist er nicht nur besonders schön anzuschauen, sondern gilt als Edelstein, der Glück und Ausgeglichenheit bringt. Besonders das Sternzeichen Waage unterstützt der Opal dabei, in Einklang mit sich selbst zu kommen.

Geburtsstein November: gelbgoldener Citrin

Der „Sonnenstein“ ist ein besonders seltener Kristall. Seine gelbgoldene Farbe bringt Licht in die dunkle Jahreszeit, sorgt für Optimismus und erhellt das Gemüt – besonders für im Sternzeichen Skorpion oder Schütze Geborene.

Geburtsstein Dezember: türkiser oder brauner Zirkon

Der Zirkon – nicht zu verwechseln mit Zirkonia – kommt in vielen Farben daher. Seltener und daher edler sind die Türkis- und Blautöne. Sie sorgen für Fokus und unterstützen die Konzentration und das Lernen. Die braunen bis braun-orangenen Zirkon-Steine gelten schon seit Jahrhunderten als Heilmittel gegen Schlaflosigkeit und Verdauungsbeschwerden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Feng Shui zu Hause

Die Zeremonie des Räucherns

Die Kraft der Heilsteine