Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:ausgezeichnet
  • 5 Sterne

    24 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Arijane K., 20.07.2009

    Es geht um ein Mädchen, das kurz vor der Einstellung steht und immer wieder von ihren Familienmitgliedern hört, dass sie bald den Ernst des Lebens kennen lernen würde. Das Mädchen beginnt sich so seine eigenen Gedanken über diesen Ernst des Lebens zu machen: wie, wer oder was könnten die anderen wohl damit meinen?
    Sie wird eingeschult und hat einen tollen Sitznachbarn: er gibt ihr Stifte ab, dafür darf er bei ihr abschreiben, er bringt ihr eine Tüte Bonbons mit, ... Der Junge heisst "Ernst".

    Die Autorinnen haben es ausserordentlich gut verstanden eine Geschichte zu schreiben, die sowohl grosse als auch kleine Leser auf humorvolle Weise anregt sich Gedanken und Einstellungen zum "Ernst des Lebens" zu machen.

    Ich als Erzieherin finde dieses Buch für Kinder und Eltern sehr empfehlenswert - wir lesen es jedes Jahr beim Elternfrühstück.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein