Der Gewinner des Schweizer Buchpreises 2017

Bild


Der Gewinner des Schweizer Buchpreises 2017 Jonas Lüscher

Jonas Lüscher wurde für seinen Roman "Kraft" mit dem Schweizer Buchpreises 2017 ausgezeichnet. Die Jury würdigte das Buch als «welthaltiges, dringliches und sprachmächtiges Werk».

Richard Kraft, Rhetorikprofessor in Tübingen, unglücklich verheiratet und finanziell gebeutelt, hat womöglich einen Ausweg aus seiner Misere gefunden. Sein alter Weggefährte István, Professor an der Stanford Uni versity, lädt ihn zur Teilnahme an einer wissenschaftlichen Preisfrage ins Silicon Valley ein. In Anlehnung an Leibniz' Antwort auf die Theodizeefrage soll Kraft in einem 18-minütigen Vortrag begründen, weshalb alles, was ist, gut ist und wir es dennoch verbessern können. Für die beste Antwort ist eine Million Dollar ausgelobt. Damit könnte Kraft sich von seiner anspruchsvollen Frau endlich freikaufen ...

Komisch, furios und böse erzählt Jonas Lüscher in diesem klugen Roman von einem Mann, der vor den Trümmern seines Lebens steht, und einer zu jedem Tabubruch bereiten Machtelite, die scheinbar nichts und niemand aufhalten kann.

Zum Buch

Die Nominierten

Mehr dazu

Frühere Preisträger

Mehr dazu

Aktuelle Schweizer Bestseller

Mehr dazu
X
schliessen
Smartboxen zu verschenken im Wert von über Fr. 349.-

Nur heute: Gewinnen Sie einen Aufenthalt Deluxe für 2 Personen von Smartbox

Gönnen Sie sich ein traumhaftes Erlebnis zu zweit, einen Traum aus 1001 Nacht und tauchen Sie ein in eine Welt von Komfort, Verwöhnen und Vergnügen. Viel Glück!

X
schliessen