Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemässe Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Hans Clarin

Denn wer kennt nicht Pumuckl, dem der Schauspieler seine unvergleichliche, krächzige Stimme lieh. Über 40 Jahre prägte Clarin die Figur des Kobolds: zuerst auf Hörkassetten und in der TV-Serie, zuletzt als Ersatz für den inzwischen verstorbenen Gustl Bayerhammer in der Rolle des Meister Eder.

Nun können wir Hans Clarin ein letztes Mal auf der Kinoweinland erleben. In der Komödie "Hui Buh, das Schlossgespenst" mit Michael Bully Herbig als Gespenst gibt er den Kastellan. Dieser kümmert sich um das Schloss und ist stets bemüht, angemessen erschrocken auf die Gruselattacken von Hui Buh zu reagieren.

Kurz vor seinem 76. Geburtstag verstarb Hans Clarin am 28. August 2005 in seinem Heimatort Aschau am Chiemsee. Dort lebte er bereits seit 1977 auf seinem 450 Jahre alten Moserhof - die letzten zehn Jahre mit seiner dritten Ehefrau Christa Maria Gräfin von Hardenberg.

In der kleinen Ortschaft am Chiemsee fühlte sich der Wahlbayer wohl: Er war öfter Gast beim örtlichen Stammtisch, stand in der Schlange beim Metzger an und trat dem Trachtenverein D'Griabinga bei. Jetzt wurde der Bahnhofsplatz in Aschau in Hans-Clarin-Platz umbenannt, als Anerkennung für eine erfolgreiche Karriere und Erinnerung an ein bewegtes Leben.

Geboren wurde Clarin in Wilhelmshaven als Sohn eines Beamten, er landete aber nach Stationen in Frankfurt und Ulm schliesslich in der Bayernmetropole. Eigentlich wollte Hans erst in der Landwirtschaft arbeiten, aber dann entschloss sich das Nordlicht doch, die Schauspielschule in München von 1948 bis 1950 zu besuchen.

Nach dem Ende seiner Ausbildung verdiente sich Clarin seine ersten Sporen mit dem Grillparzer-Stück "Weh dem, der lügt". 1952 landete er seine erste Kinorolle in der Märchenverfilmung "Zwerg Nase". Eine von vielen: In den "Wirtshaus im Spessart"-Filmen spielt er eins von fünf Gespenstern, die der verarmten Schlossherrin Lilo Pulver aus der Patsche helfen.

In der Edgar Wallace-Verfilmung "Das indische Tuch" musste er als Lord Lebanon jr. um sein Leben fürchten, während er in "Die Lümmel von der ersten Bank" den Pauker Dr. Glücklich gab. Seit Mitte der 70er verlagerte der inzwischen Mittdreissiger sein Engagement immer mehr aufs Fernsehen. Wenn auch am Anfang nur als Synchronsprecher für die beliebte US-Serie "77 Sunset Strip", in der der gebürtige Ostfriese den Kriminalassistenten Cookie sprach.

Die meisten Fans kennen ihn aber als die unverwechselbare, krächzende Stimme des Kobolds Pumuckl. Ab 1982 sprach er den kleinen rothaarigen Lausgnom für die gleichnamige Fernsehserie; viele Dialoge entstanden spontan zwischen Gustl Bayrhammer und Clarin.

Mit "Pumuckl und der blaue Klabauter" enterte die Kinderserie auch die grosse Leinwand. Für den zweiten Kinofilm, "Pumuckl und sein Zirkusabenteuer", musste für den Kobold ein neuer Sprecher gefunden werden, denn nach einer schweren Stimmbandoperation 2001 lag Hans sieben Wochen lang im Koma und musste schliesslich das Synchronisieren ganz aufgeben.

Kinder lagen dem bodenständigen Schauspieler sehr am Herzen, hatte er doch fünf eigene aus zwei Ehen. So schrieb er 1968 das Kinderbuch "Paquito oder Die Welt von unten" und wirkte in zahlreichen Kinderfilmen und -serien mit: In der ZDF-Weihnachtsserie "Oliver Maass" spielte er den geheimnisvollen Graf Esteban, in "Pinky und der Millionenmops" adoptierte er einen elfjährigen Jungen, und als Gauner war er hinter "Pippi Langstrumpfs" Monneten her.

Deshalb werden sich auch vor allem die Kinder an Hans Clarin erinnern, an den gebürtigen Ostfriesen, dessen Heimat doch in den Bergen lag.

Weitere Produkte mit Hans Clarin
DVD

Fr. 16.95

In den Warenkorb
Erschienen am 10.02.2017
lieferbar
DVD

Fr. 14.95

Vorbestellen
Erschienen am 03.10.2013
Voraussichtlich lieferbar in 10 Tag(en)

Pippi Langstrumpf - Spielfilm-Box

Astrid Lindgren

5 Sterne
(2)
DVDs

Fr. 23.90

In den Warenkorb
Erschienen am 03.10.2013
lieferbar
DVDs

Fr. 34.95

In den Warenkorb
Erschienen am 01.11.2019
lieferbar
DVD

Fr. 47.90

In den Warenkorb
Erschienen am 18.09.2020
lieferbar
Blu-ray

Fr. 16.95

In den Warenkorb
Erschienen am 06.08.2020
lieferbar
DVDs

Fr. 57.90

In den Warenkorb
Erschienen am 16.07.2020
lieferbar
DVDs

Fr. 94.95

In den Warenkorb
Erschienen am 06.05.2016
lieferbar

Pippi Langstrumpf - TV-Serien-Box

Astrid Lindgren

4.5 Sterne
(13)
DVDs

Fr. 29.95

In den Warenkorb
Erschienen am 04.10.2013
lieferbar
Hörbuch-Download

Fr. 8.00

Download bestellen
Erschienen am 12.01.2018
sofort als Download lieferbar
Hörbuch-Download

Fr. 8.00

Download bestellen
Erschienen am 12.01.2018
sofort als Download lieferbar
Hörbuch-Download

Fr. 8.00

Download bestellen
Erschienen am 12.01.2018
sofort als Download lieferbar
Hörbuch-Download

Fr. 8.00

Download bestellen
Erschienen am 12.01.2018
sofort als Download lieferbar
Hörbuch-Download

Fr. 8.00

Download bestellen
Erschienen am 12.01.2018
sofort als Download lieferbar
Hörbuch-Download

Fr. 8.00

Download bestellen
Erschienen am 12.01.2018
sofort als Download lieferbar
Hörbuch-Download

Fr. 8.00

Download bestellen
Erschienen am 12.01.2018
sofort als Download lieferbar
Hörbuch-Download

Fr. 8.00

Download bestellen
Erschienen am 12.01.2018
sofort als Download lieferbar
Hörbuch-Download

Fr. 8.00

Download bestellen
Erschienen am 12.01.2018
sofort als Download lieferbar
Hörbuch-Download

Fr. 8.00

Download bestellen
Erschienen am 12.01.2018
sofort als Download lieferbar
Hörbuch-Download

Fr. 8.00

Download bestellen
Erschienen am 12.01.2018
sofort als Download lieferbar