Von Wilchingen nach Osterfingen

Wilchingen - Osterfingen - Wanderweg durch Weinberge

Ausgedehnte Weinberge, eine mittelalterliche Ruine und ein abgelegener Landgasthof: Der Rundweg im schaffhausischen Klettgau, ganz in der Nähe der deutschen Grenze, hat einiges zu bieten. Vor allem Weinliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, denn in den Beizlis der Region lässt sich ein edler einheimischer Tropfen degustieren.

Ihre Wanderung beginnt bei der Bushaltestelle mitten im Ort Wilchingen. Sie nehmen die Grossgasse und folgen dem Wegweiser «Chumm und lueg». Am nördlichen Ortsrand treffen Sie zuerst auf die reformierte Kirche und unmittelbar danach auf den ersten Weinberg. Nachdem der Wald Oberholz durchquert ist, erreichen Sie bei Stuel den Weinberg von Osterfingen und geniessen den schönen Tiefblick auf das Strassenzeilendorf. Ziemlich ebenwegs geht es weiter ins Tälchen von Haartel. Bei Talsteighau (535 m) folgt ein steiler Aufstieg durch den Wald hinauf zum Landgasthof Rossberg (621 m). Nach einer Stärkung nehmen Sie den Weg nach Süden zur Ruine Radegg und steigen anschliessend steil durch den Wald ins Wangeteltal ab. Es bleibt der ebene «Schlussspurt» am Fusse der Rebberge bis zur einzigen Bushaltestelle in Osterfingen. In 30 Minuten könnten Sie auch bis Wilchingen spazieren.

Für Familien interessant ist das kleine Freibad Haslach, ca. 500 m nördlich vom Ortszentrum Wilchingen.

Icons

Wanderzeit

2 h 45 min + evtl. 30 min

Höhenmeter

290 m bergauf, 280 m bergab

Schwierigkeitsgrad

mittelschwer

Saison

ganzjährig, ideal Frühjahr/Herbst

Wanderkarte

Landeskarte, Blatt 1031 «Neunkirch»

Verpflegung

Restaurant Rossberghof (MO/DI Ruhetag)
oder aus dem Rucksack

Ausgangspunkt

Bus-Hst. Dorf, 8217 Wilchingen

Internet

www.wilchingen.ch