Goldwaschen im Entlebuch am Napf

Einstiegsbild

Auf der Suche nach Gold

Nein, Sie sind nicht an den Yukon in Alaska geflogen, um am Bach Gold zu waschen. So viel Abenteuer gibt’s auch günstiger zu haben – nämlich am der Kleinen Fontane bei Mühleacher, südlich von Wolhusen.

Ein Goldrausch ist im Entlebuch nun nicht zu erwarten, denn die kleinen Goldflitter machen niemanden reich. So bleibt die schöne Landschaft auch der Nachwelt erhalten. Hier geht’s eindeutig um den Spass und nicht um einen Sack voller Nuggets. Vielleicht haben einige so viel Glück, das sie mehr als nur einmal Gold finden.

Früher veranstaltete Toni Obertüfer aus Willisau Goldwaschkurse für Familien, Schulen und Gruppen. Inzwischen wurde dieses Angebot leider eingestellt. Es ist natürlich jedem freigestellt, auf eigene Faust in den Bächen nach Gold zu suchen. Allerdings sollte er dazu etwas Erfahrung mitbringen oder sich zumindest vorgängig im Internet informieren, wie man Gold aus den Bächen wäscht und welche Werkzeuge man hierfür benötigt. Da gibt es Pfannen, Waschsiebe und Schleusen, Schaufeln, Spaten, Guckrohre und anderes Zubehör. Selbstverständlich benötigen Sie wie ein Fischer hohe Stiefel, denn barfuss im Fluss ist auf die Dauer auch im Hochsommer ziemlich mühsam. Literatur finden Sie bei Amazon, Werkzeuge beim Online-Shop www.goldfinder.ch

Icons

Saison

von Mai bis Oktober

Ermässigungen

keine, kostenlose Goldsuche

Besonderes

bei Hochwasser nicht geeignet

Verpflegung

aus dem Rucksack, evtl. Lagerfeuer
auf einer Kiesbank im Bachbett

Adresse

Bus-Hst. Chappelbodenbrücke am
Fontanenbach, Wanderweg am Fluss

Internet

www.goldfinder.ch