Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemässe Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Wanderung an der Uferpromenade von Locarno nach Tenero

Einstiegsbild

Wanderung am Lago Maggiore

Für viele gilt er als einer der schönsten Schweizer Seen – durch ein mildes Klima verwöhnt, das eine subtropische Vegetation zum Blühen bringt – die Rede ist vom 65 Kilometer langen Lago Maggiore.

Ein gemütlicher Spaziergang, gesäumt von Kamelien, Palmen, Oleander, Orangen- und Zitronenbäumen, führt dem subtropischen Uferstreifen entlang nach Tenero. Los geht’s in Locarno: auf dem Quai nach links entlang der Viale Verbano, rechts ein Yachthafen mit Motorbooten und Segelschiffen, gefolgt von einem hübsch gelegenen Kinderspielplatz. Schon bald gelangen Sie in die autofreie Zone. Einzig die Besitzer der prächtigen Villen am Ufer des Sees dürfen hier mit ihren Luxuskarossen verkehren. Bei Rivapiana thront über dem Seeufer die Chiesa di San Quirico mit ihrem imposanten Glockenturm aus dem 13.–15. Jahrhundert. Einige Augenblicke später folgt ebenfalls auf der linken Seite die ehemalige Kaserne Cà di Ferro, 1560 erbaut. Ihr Weg führt teilweise direkt am Ufer und bietet wunderschöne Ausblicke auf den tiefblauen See und die Berge. Ziel ist die Bushaltestelle Mappo in Tenero. Auch Velofahrer benützen diese Route gern, bemerkenswert sind auch die vielen Schwäne, welche das Ufer bevölkern.

Icons

Wanderzeit

1 h 30 min

Schwierigkeitsgrad

leicht – alles ebenwegs, auch mit
Kinderwagen oder Rollstuhl möglich

Saison

ganzjährig

Wanderkarte

nicht nötig, dem Ufer folgen

Verpflegung

aus dem Rucksack

Ausgangspunkt

Bahnhof, 6600 Locarno

Internet

www.ascona-locarno.com