Von Hochwald via Nurglar nach Liestal

Wanderweg von Hochwald via Nuglar nach Liestal

Diese Wanderung ist am schönsten im Frühling

Obwohl diese Wanderung ganzjährig unternommen werden kann, wenn nicht zu viel Schnee oder gar Eis auf den Wegen liegt, empfiehlt sich die Zeit der Kirschbaumblühte zwischen Mitte April und Anfang Mai. Es ist noch nicht so heiss und die weitherum berühmten Baselbieter Obstbäume entfalten ihre volle Pracht.

Schweizweit Schlagzeilen machte Hochwald am 10. April 1973, als es ungewöhnlich für die Jahreszeit dicke Flocken schneite. Dies wurde Flug IM 435 aus Bristol zum Verhängnis. Bei Hochwald ereignete sich der schlimmste Flugzeugabsturz in der Schweizer Luftfahrtgeschichte, 109 Menschen starben. Die Katastrophe ereignete sich bei der Herrenmatt auf der Westseite des Dorfes Hochwald (620 m). Sie wandern in die entgegengesetzte Richtung zum Nättenberg und folgen dem Hobler Rundweg bis zum höchs ten Punkt am Hoblerrank (691 m). Als nächstes steht der Abstieg durch den Buchenwald nach Büren SO auf dem Programm. Hunderte prächtige, im Frühjahr blühende Obstbäume entdecken Sie auf dem weiteren Weg über St. Pantaleon nach Nuglar, dabei folgen Sie teilweise dem Waldrand. Sie sind im solothurnischen Schwarzbubenland angekommen. Wer nicht mehr mag, kann hier in den Bus steigen. Schön ist aber auch der Weg über den Sichterenhof und Tiergarten nach Liestal hinunter.

Icons

Wanderzeit

3 h 15 min

Höhenmeter

285 m bergauf, 590 m bergab

Schwierigkeitsgrad

mittelschwer

Saison

ganzjährig, ideal im Frühjahr

Wanderkarten

Landeskarte, Blätter 1067 «Arlesheim»
und 1068 Sissach

Verpflegung

Rest. Schwarzbueb, Nuglar

Ausgangspunkt

Bus-Hst. Dorfzentrum, 4146 Hochwald

Internet

www.hochwald.ch
www.nuglar.ch