Entdeckungsreise durch die Viamala-Schlucht

Einstiegsbild

Entdecken Sie die Viamala-Schlucht

Viamala bedeutet «schlechter Weg». Bis zum Bau der Strasse war der Wegabschnitt zwischen Zillis und Thusis am Hinterrhein berüchtigt, denn im Mittelalter stürzten hier immer wieder Menschen zu Tode. Die mystische Schlucht mit ihren bis zu 300 Meter hohen Felswänden gilt heute als einzigartiges Naturmonument, das jährlich Tausende Besucher anzieht. 321 Treppenstufen führen vom Eingang an der alten Passstrasse bis in die Tiefe der Schlucht, wo das Wasser wie in einem Kochtopf schäumt, brodelt und zischt – und das Rauschen hundertfach von den dunklen Felsen widerhallt. Sehenswert ist auch die 1739 erbaute Wildener-Brücke über die Schlucht, von wo aus man übrigens einen besonders guten Ausblick auf das Naturdenkmal geniesst. Jeweils am Donnerstagabend finden von Mitte Juli bis Mitte August Nachtführungen statt. Ab Thusis gibt es dazu eine Postauto-Extrafahrt. Für Familien ist die Schatzsuche interessant. An der Kasse erhalten Sie für drei Franken (Stand 2016) eine Karte und leihweise eine Schatzsuchertasche. Das Angebot ist ideal für Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren. Es müssen mehrere Schatzsucher-Aufgaben gelöst werden.

Icons

Öffnungszeiten

Ende März bis Ende November, täglich ab 8.00 bzw. 9.00 Uhr

Ermässigungen

Kids bis 16 ca. 30% Rabatt

Besonderes

Schatzsuche für Kinder: Wer findet den verlorenen Schatz?

Verpflegung

Kiosk beim Schluchteingang

Adresse

Viamala-Schlucht, 7430 Thusis

Internet

http://www.viamalaschlucht.ch