Kluftinger, 11 Audio-CDs, Volker Klüpfel, Michael Kobr

Kluftinger, 11 Audio-CDs

Lesung. 900 Min.

Volker Klüpfel , Michael Kobr

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
8 Kommentare
Kommentare lesen (8)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Kluftinger, 11 Audio-CDs".

Kommentar verfassen
Endlich Opa! Kommissar Kluftinger ist immer noch ganz hin und weg, dass ihn Sohn Markus und Schwiegertochter Yumiko zum Grossvater gemacht haben. Die Freude über das neue Leben wird jedoch schnell getrübt: Beim Kirchgang mit der Familie entdeckt...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


UVP Fr. 39.95

HörbuchFr. 29.95

zzgl. Versandkosten

Sie sparen 25%

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6058457

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Kluftinger, 11 Audio-CDs"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Wisent, 27.04.2018

    Die Reihe um den kauzigen Komissar Kluftinger aus dem Allgäu weiss schon seit Jahren die Leser und Hörer zu begeistern. Auch der aktuelle Fall aus der Feder der Herren Klüpfel und Kobr bietet den Fans wieder Lesefutter und beste Unterhaltung.

    Diesmal beginnt die Geschichte am Totensonntag mit dem familiären Spaziergang zu den Familiengräbern, zum ersten Mal in Begleitung von Kluftingers Enkel, der am Ende des letzten Buches geboren wurde. Klufti ist ganz vernarrt in seinen Enkel, umso grösser ist deswegen auch sein Unwohlsein als er auf dem Altusrieder Friedhof ein Sterbekreuz mit seinem Namen entdeckt. Auch in der Zeitung erscheint eine Todesanzeige mit seinem vollständigen Namen (der in diesem Band verraten wird!). Will jemand Klufti ans Leder?

    Der neue Roman bietet wieder die bewährte Mischung aus der Klüfel & Kobr typischen Situationskomik, einem packenden Kriminalfall und Kluftis liebenswertiger Kauzigkeit.

    besonderes Schmankerl der Hörbücher ist ja Christian Berkel als exzellenter Sprecher, der von beiden Autoren unterstützt wird. So gewinnt die Story ungemein an Lebendigkeit und Authentizität, durch die allgäuerisch und schwäbisch schwätzenden Autoren. Ich höre deswegen die Kluftis lieber als sie zu lesen, ein Kompliment, dass ich sonst nur Jaques Berndorfs Eifel- Krimis machen kann.

    Dabei stellt der Jubiläumsband die Vorgänger in den Schatten und zwar bei Weitem! Chapeau dafür, auf die eh schon guteSerie noch einmal einen drauf gesetzt zu haben! Klufti wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert, man erfährt vieles über den jungen Kluftinger. Es passieren so bei Klufti noch nie gekannte dramatische und atemraubende Szenen und unwiderrufliche Entscheidungen, todtraurige Situationen (bei denen ich fast mitgeweint hätte) und das ohne die Gesschichte zu bleiern- traurig zu machen. Allerdings sind die typischen skurillen Klufti- Momente mit Lachgarantie auch vertreten.

    Fans der Serie dürfen nicht nur, sie müssen zugreifen ebenso wie alle Krimifans, man kann ruhig mit diesem Band beginnen und sich dann die Vorgeschichte zulegen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Diana E., 11.05.2018

    Klüpfl/ Kobr – Kluftinger

    Zum alljährlichen Feiertag geht die Familie Kluftinger samt Sohn, Schwiegertochter und kleinem Enkelchen auf den Friedhof um die Familiengräber zu besuchen, als es plötzlich einen Tumult gibt. Auf ein frisch ausgehobenes Grab steht ein Kreuz mit dem Namen des Kommissars, der es erst mal für einen Scherz hält.
    Als dann wenig später ein Anruf von einem „vermeintlich Toten“ kommt, eröffnet sich eine ganz neue Spur. Doch dann gibt es einen weiteren makabren Scherz, und der führt ihn von seiner eigentlichen Spur weg in seine Vergangenheit.
    Doch was ist wirklich passiert? Und wird der Kommissar rechtzeitig das Puzzle lösen?

    Ich kannte bisher noch kein Buch/Hörbuch vom Autorenduo, und mit „Kluftinger“ haben wir bereits den zehnten Fall des Kommissars, der einen sympathischen, toughen Eindruck auf mich hinterlassen hat. Hier werde ich demnächst sicher auch die übrigen Bände lesen oder hören.

    Die Hörbuchversion wird locker, temporeich und mitreissend vom Autorenduo Volker Klüpfl und Michael Kobr sowie Christian Berkel erzählt, die dabei jeder Figur eine eigene Stimmfarbe geben. Der Bayrische Dialekt war anfänglich etwas schwer zu verstehen, aber schon kurze Zeit später, hatte ich auch damit keine Probleme mehr.
    Die drei Sprecher harmonieren perfekt miteinander und ich werde in der Bibliothek schauen, ob auch die anderen Hörbücher zur Verfügung stehen, denn die Vorgänger interessieren mich schon sehr.

    Die Story selbst ist fesselnd und faszinierend, mir gefällt wie die Autoren den Fokus immer wieder verschieben und dabei am Ende eine harmonische und stimmige Story herauskommt, die immer wieder aufs neue begeistert, mit verschiedenen Überraschungen und dabei abwechslungsreich bleibt.
    Die Charaktere wirken detailliert, facettenreich und lebendig ausgearbeitet. Kluftinger war mir schnell sympathisch, obwohl er auch ein wenig stur ist und seine Ecken und Kanten hat. Ich musste oft über den Kommissar schmunzeln, der mit nur wenig hinterm Berg hält, oder wie er zum allerersten Mal alleine auf sein Enkelchen aufpassen musste. Die Szenen sind so anschaulich beschrieben, dass ich mich noch besser in die Story reinfallen lassen konnte.
    Mir gefällt das Zusammenspiel und die Dynamik der Figuren, die Dialoge haben mich regelmässig zum lachen gebracht, dabei verliert das Buch aber nicht an Spannung, die durchgängig gehalten wird.

    Kurzum: Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und kann den Krimi auf jeden Fall weiter empfehlen. Zugegeben einige Längen waren drin, aber die Synchronsprecher sind so sympathisch, dass ich ihnen gerne zugehört habe.

    Der Krimi ist mit 11 CDs und 820 Minuten ein sehr langes Hörspiel, das nochmal in kleinere Tracks aufgeteilt ist, damit ein Wiedereinstieg jederzeit möglich ist.

    Das Cover ist jetzt nicht so meins, passt aber sicherlich zur Story.

    Fazit: spannender Krimi, als Hörbuchversion sehr zu empfehlen. 4 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Kluftinger, 11 Audio-CDs“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating