Drei Frauen am See, 7 Audio-CDs

CD Standard Audio Format, Lesung. 457 Min.

Dora Heldt

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Drei Frauen am See, 7 Audio-CDs".

Kommentar verfassen
Zehn Jahre sind vergangen, seit die Freundinnen Marie, Frederike, Alexandra und Jule im Streit auseinander gegangen sind.
Als Marie unerwartet stirbt und die verbliebenen Drei zur Testamentseröffnung einbestellt werden, kommt es zu einer höchst...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


HörbuchFr. 33.50

zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6059314

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Drei Frauen am See, 7 Audio-CDs"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    peedee, 14.09.2018

    Lose Fäden verknoten – grossartig!

    Einst beste Freundinnen und dann hat ein Streit vor zehn Jahren die vier Frauen Marie, Friederike, Alexandra und Jule entzweit. Nun ist Marie verstorben und die anderen drei werden zur Testamentseröffnung einbestellt. Marie vermacht den dreien das Haus am See, wo sie so glückliche Zeiten erlebt haben. Bedingung: Alle drei müssen in den kommenden fünf Jahren zu Pfingsten wiederkommen… Hörbuch gesprochen von Anneke Kim Sarnau.

    Erster Eindruck: Ein für mich eher zurückhaltendes Cover mit dem schönen Haus, den drei Frauen, die man nur von hinten sieht und dem Horizont. Sehr schön.

    Zu Beginn werden von allen vier Protagonistinnen Briefe geschrieben, die sie erst wieder in dreissig Jahren öffnen werden. Eine interessante Idee – was wohl in diesen Briefen drinsteht?

    In der Gegenwart lernen wir die vier Frauen kennen:
    - Alexandra „Alex“ ist eine erfolgreiche Verlegerin und ist jobmässig voll ausgelastet (ich fühlte mich schon leicht gestresst, als ich von ihrem Programm hörte). Sie hat eine Affäre. Alex vernimmt von ihrer Mutter, dass Marie krank sei.
    - Jule ist Physiotherapeutin, seit zwanzig Jahren von ihrem Ex-Mann Philipp getrennt und hat Tochter Pia. Auch Jule vernimmt von ihrer Mutter, dass Marie schwer krank sei.
    - Friederike ist Hotelchefin und ein Ass im Job, wirkt aber ziemlich unterkühlt, beherrscht. Sie erhält die Mitteilung über Maries Befinden von Alex.
    - Marie, Fotografin, ist schwer krank und es scheint dem Ende zuzugehen. Sie will noch einige Dinge regeln und lose Fäden aus der Vergangenheit verknoten. Diese losen Fäden betreffen ihre drei Freundinnen. Doch das wissen die drei noch nicht.

    Marie verstirbt, wie bereits in der Inhaltsbeschreibung erwähnt, aber durch ihre Tagebucheinträge und Erinnerungen der anderen Frauen ist sie doch aktiv in dieser Geschichte. Das Zitat der Todesanzeige fand ich sehr berührend: „Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir dich sehen können, wann immer wir wollen.“ Im Notariat war eine ganz merkwürdige, angespannte Stimmung, als die Frauen sich heimlich ansehen. Es fiel der Ausdruck „Gespenster der Vergangenheit“ – was um Himmels willen ist da passiert? Die drei Frauen erhalten also das Haus am See, sofern sie sich während fünf Jahren jeweils zu Pfingsten dort treffen. Der Beschluss muss einstimmig sein. Oh!

    Marie erzählt von ihrer „Lebensliebe“ (ist das nicht wunderbar?), die nun auch dafür sorgt, dass die drei übrig gebliebenen Freundinnen den letzten Wunsch berücksichtigen… hach… es war grossartig!

    Berührend, mit Emotionen aller Art (Wut, Ärger, Enttäuschung über sich selbst), nachdenklich machend, tief in die Geschichte eintauchend – was will man von einem Buch mehr? Ein grossartiges Buch über Freundschaft und Entscheidungen, wunderbar von Anneke Kim Sarnau gesprochen (ich habe mir nun auch noch das Papierbuch gekauft). Vielen Dank für sehr schöne Hörstunden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Ingrid S., 13.10.2018

    Freundschaft ist das Thema dieses Romans. Jule, Friederike, Alexandra und Marie sind während ihrer Schulzeit in den 1970er Jahren beste Freundinnen. Sie verbringen viel Zeit miteinander an dem Haus am See, das Maries Eltern gehört. Irgendwann hat eine von ihnen die Idee, aufzuschreiben wie sie sich das Leben der anderen in 30 Jahren vorstellen.
    In diesen 30 Jahren passiert sehr viel, jede von ihnen geht ihren Weg mit Höhen und auch vielen Tiefen. So unterschiedlich wie die vier Frauen sind, sind auch ihre Lebenswege. Dann geschieht das Unvorstellbare: Jule, Friederike und Alexandra verkrachen sich so, dass sie fortan keinen Kontakt mehr zueinander haben. Marie vererbt ihnen nach ihrem Tod das Haus am See und so müssen sich die drei wieder treffen und miteinander auseinandersetzen.
    Die Erzählung blendet immer wieder auf die vergangenen Jahre zurück, auf das was die vier Frauen gemeinsam erlebt haben und auch auf die persönlichen Lebenswege jeder von ihnen. Das ist so gut mit manchen kleinen Details der damaligen Zeit beschrieben, dass ich voll in die Stimmung meiner Schulzeit und Jugend in den 1970ger und1980ger Jahre eintauchen konnte. Schmerzlich war vieles im Leben der vier Frauen. Ausser bei Marie gab es bei jeder von ihnen viel Auf und Ab, Trennungen und im Grunde die Suche nach dem Glück. Das alles schildert Dora Held sehr einfühlsam und bildhaft, so dass die Charaktere der einzelnen Frauen sehr gut herauskommen.
    Das Hörbuch hat mir gut gefallen, manchmal hat es mich auch ein bisschen melancholisch und nachdenklich gemacht, da es doch sehr gut meine Generation beschreibt. Oft habe ich den Eindruck, dass es vielen von uns so geht wie diesen Frauen in der Geschichte: viele sind noch auf der Suche nach dem beständigen Glück und manches ist nicht so gekommen, wie wir es erträumt haben.
    Die Geschichte ist voller Gefühle und Anneke Kim Sarnau ist dafür eine sehr geeignete Sprecherin mit einer angenehmen, ausdrucksvollen Stimme.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Alina H., 08.09.2018

    "Drei Frauen am See" von Dora Heldt, ist ein sehr nahgehender Roman über 4 Freundinnen, die einst auseinander gerissen wurden, doch nun durch das Schicksal wieder zusammen finden sollen.

    Zehn Jahre sind vergangen, nachdem Marie, Alexandra, Jule und Frederike am Haus am See sassen und dort jeden Sommer ihre Freundschaft nur noch mehr festigten. Doch irgendwann ist das alles zusammen gebrochen.
    Heute: Marie ist verstorben und sie hatte einen letzten Wunsch. Die drei Freundinnen erben das Haus, wenn sie gemeinsam fünf Jahre lang jedes Pfingsten dort verbringen und endlich über ihren Schatten springen und über das was passiert ist reden.
    Doch ist das möglich?
    Alle drei Frauen haben ihre eigenen grossen Päckchen zu tragen. Können sie wirklich wieder zusammen finden?

    Mein Fazit:
    Dieses Hörbuch ist super schön! Dieses Hörbuch verströmt so viel Hoffnung, trotz dieser vielen traurigen Schicksale... Genau das macht dieses Hörbuch so schön für mich.
    Ich fand die einzelnen Charaktere sehr schön und auch plausibel von der Autorin gezeichnet. In alle konnte ich mich gut rein denken. Ich fand die Überschneidung zwischen Jetzt und Damals interessant, manchmal leider etwas verwirrend, aber im Grossen und Ganzen überzeugend, denn durch das Hier und das Damals treffen die Handlungsstränge irgendwann zusammen, so dass die Geschichte sich erst nach und nach aufklärt. Tolles stilistisches Mittel.
    Mich hat diese Geschichte sehr berührt. Dies lag nicht nur an der Autorin, sondern auch an der Sprecherin Anneke Kim Sarnau. Eine ganz tolle Betonung und eine besondere eigene Note, die mich von Anfang an berührte. Sie macht ihre Sache prima


    Also wieder mal eine ganz klare Empfehlung für dieses Hörbuch! Sehr kurzweilig. Tolle Aufmachung zudem, denn jede CD ist in einer anderen Farbe gehalten und ich liebe solche Spielereien ;). Eine kleine Erläuterung wer wer ist, wäre nicht schlecht gewesen, aber man kann nicht alles haben :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Drei Frauen am See, 7 Audio-CDs “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Drei Frauen am See, 7 Audio-CDs“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating