Woman in Cabin 10, Ruth Ware

Woman in Cabin 10 (eBook / ePub)

Thriller

Ruth Ware

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
244 Kommentare
Kommentare lesen (244)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Woman in Cabin 10".

Kommentar verfassen
Wie kann eine Frau verschwinden, die es nie gegeben hat?


Die Journalistin Lo Blacklock nimmt an der Jungfernfahrt eines exklusiven Luxuskreuzfahrtschiffs an der norwegischen Küste teil. Ein wahrgewordener Traum. Doch in der ersten Nacht auf...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe Fr. 18.30

eBookFr. 15.00

Sie sparen 18%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 90843385

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
NEU! tolino vision 4HD jetzt nur 159.- statt 189.-

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Woman in Cabin 10"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    26 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Paul S., 18.12.2017

    Als Buch bewertet

    In dem Thriller "The Woman in Cabin 10" von Ruth Ware geht es um die Journalistin Laura Blacklock, die ein erschreckendes Erlebnis auf einer Fjordkreuzfahrt macht. Laura, die sich Lo nennt, erlebt in ihrer Wohnung in London einen Einbruch, bei dem sie leicht verletzt wird. Ihr Freund ist auf Geschäftsreise und sie muss mit dem traumatischen Erlebnis alleine fertig werden.
    Nur wenige Tage nach diesem Ereignis nimmt sie an der Jungfernfahrt eines Luxuskreuzfahrtschiffes teil, bei dem sie für die Zeitschrift "Velocity" berichtet. Dies ist ihre grosse Chance, sich zu beweisen und beruflich endlich voranzukommen. Aufgrund des Einbruches leidet sie unter Schlaflosigkeit und Panikattacken, die sie nachts, mit Hilfe von Alkohol, versucht, in den Griff zu bekommen.
    Selbst auf dem luxuriösen Schiff, auf dem nur wenige erlesene Gäste sind, kommt sie nicht davon frei.
    Am ersten Abend macht sie sich schick, muss sich jedoch Wimperntusche von einer Frau aus dem Nachbarzimmer leihen, da ihre eigene, beim Einbruch, mit ihrer Handtasche verschwand. Auf der Willkommensfeier und dem anschliessenden Dinner macht sie sich mit allen bekannt und stösst auch auf ihren Ex-Freund Ben Howard, der auch als Journalist auf der Jungfernfahrt dabei ist. Betrunken kehrt sie nachts zu ihrer Kabine zurück und trifft auf Ben, der anzügliche Bemerkungen macht und ihr an die Brust greift. Sie tritt ihm daraufhin zwischen die Beine. Es tut anschliessend beiden leid. Sie erzählt ihm in ihrer Kabine von dem Einbruch und ihren Ängsten. Er versucht sie zu trösten und als die Sprache auf die ehemalige Beziehung zwischen ihnen fällt, komplimentiert sie ihn hinaus.
    Mitten in der Nacht wird sie aus irgendeinem Grund plötzlich hellwach und kann nicht mehr schlafen. Als sie zur Beruhigung versucht, ein Buch zu lesen, hört sie, wie die Verandatür der Nebenkabine geöffnet wird und wie ein schweres Gewicht auf dem Wasser aufschlägt. So, als ob es ein Körper wäre...
    Diese ersten Kapitel lesen sich sehr einfach, denn man ist sofort in der Geschichte drin. Man kann gut nachvollziehen, wie sich Lo nach dem Einbruch fühlen muss. Und statt einer ruhigen Fjordkreuzfahrt kündigt sich nun eine spannende und nervenaufreibende Zeit an, mitten auf dem Meer mit einem potenziellen Mörder.
    Für Krimifans scheint dieses Buch ein absolutes Muss. Wie es sich wohl weiterentwickeln wird?! Es bleibt spannend und ich kann kaum abwarten, das gesamte Buch zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lena L., 20.12.2017

    Als Buch bewertet

    Der Mittelteil eher schleppend aber das Ende der Leseprobe absolut fesselnd! Da MUSS man einfach weiterlesen- wirklich fies! Ich weiss nicht, wohin die Geschichte führt, aber ich bin sehr gespannt!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    buchleserin, 30.12.2017

    Als Buch bewertet

    Spannend und mysteriös
    Die Journalistin Lo Blacklock nimmt beruflich an der Jungfernfahrt der Aurora Boraelis teil. Mit dem exklusiven Luxuskreuzfahrtschiff geht es durch die norwegischen Fjorde. Lo ist etwas angeschlagen, sie nimmt schon eine Weile Tabletten wegen ihrer Panikattacken. Kurz vor ihrer Abreise wurde bei ihr eingebrochen, danach hat sie wieder Alpträume und Panikattacken. Doch nun ist sie an Bord dieses Luxuskreuzfahrtschiffes und hört nachts den Schrei einer Frau und danach ein Platschen. Die Frau aus ihrer Nachbarkabine ist verschwunden. Doch angeblich war diese Kabine leer, da der eingeladene Gast kurzfristig abgesagt hatte. Gab es diese Frau wirklich oder hat Lo sich alles nur eingebildet?
    Die Handlung dieses Thrillers beginnt sehr spannend mit dem Einbruch in der Wohnung der Journalistin und auch das Geschehen an Bord wird spannend und auch mysteriös erzählt. Lo nimmt Tabletten und trinkt reichlich Alkohol. Da fragt man sich als Leser, ob sie wirklich einen Schrei gehört hat. Oder war es vielleicht sogar ihr eigener, wie schon zuvor. Alles ein Albtraum? Die Ereignisse sind mysteriös und als Leser habe ich natürlich mitgerätselt, wer der Täter sein könnte und ob es überhaupt wirklich einen Mord gab. Bei der Menge an Alkohol und dazu noch die Tabletten, hätte Lo eigentlich fast im Koma liegen müssen. Ob man da von einem Schrei oder Platschen aufwacht? Irgendwie glaubt ihr auch keiner, denn es wurde ja niemand vermisst, nur Lo hatte eine Frau in der Nachbarkabine gesehen. 10 Luxuskabinen an Bord, der Anzahl der Protagonisten ist gut überschaubar. Irgendwie musste ich an Agatha Christies „Mord im Orientexpress“ beim Lesen denken. In Ruth Wares Thriller spielt sich die meiste Zeit jedoch auf diesem Luxusschiff ab. Die Autorin versteht es, den Leser auf falsche Fährten zu locken, streut nach und nach Hinweise. Los Freund macht sich Sorgen, denn er kann sie nicht erreichen auf dem Schiff. Dazu noch die Meldungen, dass eine Engländerin vermisst wird. Ich wusste anfangs wirklich überhaupt nicht, worauf das Ganze hinausläuft. Manches fand ich etwas unglaubwürdig und das Ende irgendwie etwas sehr konstruiert. Dennoch hat mir dieses Buch wirklich gut gefallen. Mich hat „Woman in Cabin 10“ sehr gut unterhalten. Dieser Thriller liess sich zügig lesen, ich wollte natürlich unbedingt wissen, wie das Ganze endet. Was ist dort geschehen in der Nacht?
    Dieser Thriller soll verfilmt werden, habe ich gelesen. Den Film muss ich mir unbedingt anschauen. Ich bin gespannt wie diese Story umgesetzt wird.
    „Woman in Cabin 10“ hat mir sehr gut gefallen und bekommt von mir eine ganz klare Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Woman in Cabin 10 (eBook / ePub)

Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Woman in Cabin 10“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating