Weihnachten in der kleinen Sommerküche am Meer (eBook / ePub)

Roman
 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Romantisch, atmosphärisch, wunderbar - SPIEGEL-Bestsellerautorin Jenny Colgan (u.a. "Die kleine Bäckerei am Strandweg" und "Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg") entführt ihre Leserinnen in "Weihnachten in der kleinen Sommerküche am Meer"...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 113640382

Gedruckte Verlagsausgabe Fr. 15.95
eBook-25%Fr. 12.00
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 113640382

Gedruckte Verlagsausgabe Fr. 15.95
eBook-25%Fr. 12.00
Download bestellen
Romantisch, atmosphärisch, wunderbar - SPIEGEL-Bestsellerautorin Jenny Colgan (u.a. "Die kleine Bäckerei am Strandweg" und "Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg") entführt ihre Leserinnen in "Weihnachten in der kleinen Sommerküche am Meer"...

Kommentare zu "Weihnachten in der kleinen Sommerküche am Meer"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    6 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dreamworx, 09.11.2019

    Auf der schottischen Insel Mure ist der Winter eingekehrt, und Weihnachten ist nicht mehr fern. Während Flora schwanger ist und noch immer nicht weiss, wie sie es ihrem Liebsten Joel sagen soll, weil dieser immer noch in der Weltgeschichte rumgondelt, sind in der Schule die Proben für das Krippenspiel in vollem Gange, für das Lorena sogar Ib und Ash eingeplant hat, vielleicht auch, um Saifs Aufmerksamkeit zu erregen, in den sie so hoffnungslos verliebt ist. Derweil sucht Saif weiterhin nach seiner Frau und kümmert sich nach der Arbeit in der Praxis um den schwerkranken Colton, der hingebungsvoll von seinem Mann Finton gepflegt wird. Dann taucht auch noch Coltons Bruder Tripp auf der Insel auf, weil er Geld braucht, und bringt einige Unruhe mit sich…
    Jenny Colgan hat mit „Weihnachten in der kleinen Sommerküche am Meer“ den dritten Band um die Geschehnisse auf der schottischen Insel Mure vorgelegt, in dem es auch diesmal wieder viele verschiedene Probleme zu lösen gilt. Der Schreibstil ist flüssig und gefühlvoll, der Leser mischt sich schnell wieder unter die Inselbewohner, nimmt seinen Platz in Floras Café ein und verfolgt die einzelnen Schicksale hautnah mit. Die unterschiedlich angelegten zwischen menschlichen Beziehungen geben der Handlung ihren besonderen Reiz, wirken sie doch wie aus dem wahren Leben gegriffen, zumal sie sich auf einer kleinen abgeschiedenen Insel abspielen, wo jeder jeden kennt. Die verschiedenen Lebensansichten werden hier ebenso deutlich wie das Thema Integration. Die Weihnachtszeit wird stimmungsvoll durch das schön geschmückte und köstlich duftende Café hervorgehoben, aber die Stürme im Leben der einzelnen Protagonisten kehren immer wieder die Realität hervor. Die Autorin lässt allerdings auch noch zusätzliche Nebenschauplätze einfliessen, die die Handlung eigentlich gar nicht braucht, denn die einzelnen Schicksale sind völlig ausreichend. Das Inselleben in der rauen Landschaft und der Zusammenhalt der Bevölkerung werden dagegen wieder einmal wunderbar beschrieben.
    Die Charaktere sind vielfältig angelegt und mit Leben versehen. Durch ihre glaubhaften Ecken und Kanten wachsen die Protagonisten dem Leser immer mehr ans Herz und lässt ihn mit ihnen leiden, hoffen und bangen. Flora ist eine gute Seele, aber momentan ist sie verunsichert. Sie ist schwanger und weiss nicht, wie es bei ihr und Joel weitergehen soll. Deshalb hat sie ihm die frohe Botschaft auch noch nicht verkündet. Joel, der im Auftrag von Colton ständig unterwegs ist, kümmert sich meist nur um sich selbst. Finton leidet mit Colton und opfert sich regelrecht auf. Lorena ist in Saif verliebt, der aber nur die Suche nach seiner Frau im Kopf hat und davon nichts merkt. Tripp ist ein unverschämter Kerl, der erst mal Anstand lernen muss. Aber auch die anderen Bewohner von Mure drücken der Handlung ihren Stempel auf.
    „Weihnachten in der kleinen Sommerküche am Meer“ ist ein unterhaltsamer und gefühlvoller Roman, der sich sehr kurzweilig lesen lässt und dessen zwischenmenschliche Beziehungen einem nahe gehen. Verdiente Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücher in meiner Hand, 10.10.2019

    Nach all den Hochzeiten im zweiten Band sind wir nun zurück auf der kleinen schottischen Insel Mure. Diesmal ist es bitter kalt, Weihnachten steht vor der Türe. Die Weihnachtsvorbereitungen laufen auf Hochtouren, insbesondere in der Schule. Lorna probt mit ihren Schülern wie jedes Jahr das Krippenspiel. Dabei plant sie auch Ash und Ib ein. Saif hat keinen Schimmer, was in der Schule läuft, da er sich von Lorna fern hält. Ausserdem hat er ganz schön viel zu tun. Neben der Arbeit in der Praxis fährt er täglich mehrmals nach The Rock raus um Colton beizustehen, der immer schwächer wird und von der Krankheit gezeichnet ist.

    Fintan weicht kaum mehr von Coltons Seite, und Joel ist weiterhin im Auftrag von Colton unterwegs, so dass die beiden nicht mitbekommen, wie es um Flora steht. Sie ist schwanger und hat Angst vor Joels Reaktion. Deshalb weiss auch nur Lorna davon. Lorna ist zuerst ein wenig eifersüchtig, aber mehr weil sie so hoffnungslos in Saif verliebt ist und ihn meidet.

    Eines Tages trifft Tripp auf der Insel ein. Er ist Coltons Bruder und will ihn im Namen der Familie eigentlich um Geld anpumpen, doch weiss er weder, dass Colton verheiratet noch dass er sehr krank ist. Tripps unüberlegte Aussagen im Dorf sorgen dafür, dass er in einigen Geschäften nicht mehr bedient wird. Da sind sie hart, die Murer!

    Die Weihnachtsstimmung könnte ob all der Probleme fast flöten gehen, doch Jenny Colgan schafft es zum Glück diese beizuhalten.

    Trotzdem muss ich einige Kritik äussern. Flora und Joel haben noch immer eine komische Beziehung und Joel ist weitgehend abwesend. Joels (oder besser gesagt, seine nicht-)Reaktion fand ich übertrieben dargestellt, das wirkte wenig glaubhaft. Zudem nervte er mich, weil er nur an sich dachte. Flora hält sich leider sehr zurück.

    Probleme hatte ich auch mit der Reaktion von Ib und Saif über das Krippenspiel. Irgendjemand hätte doch fähig sein müssen, mit Saif und den Kindern darüber zu reden. Dann hätten Ib oder auch Saif Ideen beitragen können, so dass am Ende alle etwas gelernt hätten. Dieser Clinch fand ich zu oberflächlich, obwohl eine ganz andere Szene von Saif in Glasgow sehr gut beschrieben war.

    Ausser Tripp waren auch noch einige Russen auf der Insel, die es vor allem Isla und Iona angetan haben. Ich bin nicht drausgekommen, was die Russen nun wirklich sind oder sein sollten. Diese Episode hätte es nicht gebraucht. Mir wäre es lieber gewesen, wenn die Autorin anstatt dem Russenvergnügen mehr Sorgfalt auf andere Erzählstränge gelegt hätte.

    Das Ende ist sehr weihnachtlich und versöhnlich. Aber da einiges offen bleibt, ist es ist nicht klar, ob die Serie nun zu Ende ist oder nicht. Eigentlich dachte ich, dass "Weihnachten in der kleinen Sommerküche am Meer" der letzte Teil ist, aber die Autorin lässt sich zumindest noch einige Türen offen für weitere Bände.

    An diesem dritten Band gefiel mir vor allem die Einleitung, in der Hund Bramble die Leser über Mure führt. Das war wunderschön und ist Jenny Colgan super gelungen. Die Beschreibungen, wie die Murer die Wege für die Schulkinder mit Lichter und Laternen geschmückt haben, sind auch sehr atmosphärisch. Ebenso hat Tripps Figurentwicklung viel mit der Ruhe und dem Wetter auf der kleinen Insel zu tun. Nicht nur er, auch Mark und Marsha lassen sich vom Zauber der Insel zur Weihnachtszeit gefangen nehmen.

    Fazit: Nicht mehr so emotional wie der zweite Band, aber nett. Die Geschichte gewinnt vor allem durch die Landschaftsschilderung und Brambles Spaziergänge durchs Dorf.
    4 Punkte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Jenny Colgan

Weitere Empfehlungen zu „Weihnachten in der kleinen Sommerküche am Meer (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Weihnachten in der kleinen Sommerküche am Meer“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating