Vom Schicksal bestimmt - Blood Dynasty (eBook / ePub)

Megan Erickson

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
15 Kommentare
Kommentare lesen (15)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Vom Schicksal bestimmt - Blood Dynasty".

Kommentar verfassen
Eine Welt voller Gefahr. Ein unsterbliches Verlangen. Und ein unfassbares, vom Blut bestimmtes Schicksal

In Mission City ist niemand sicher: Barkeeperin Tendra wird eines Nachts entführt. Ihr Kidnapper Athan behauptet, ein Vampir zu sein, der...

eBookFr. 6.15

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 111397799

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Vom Schicksal bestimmt - Blood Dynasty"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    robberta, 30.04.2019

    In ihrer Kindheit ist Tendra oft umgezogen und eine Aussenseiterin.
    Seitdem ihre Mutter, die sie immer beschützt hat, verstorben ist überlegt sie weiter zu ziehen.
    Egal, wie viel Tendra von Selbstverteidigung versteht, so wird sie doch entführt.
    Man möchte wissen was es mit den merkwürdigen Begebenheiten in ihrer Kindheit auf sich hat
    und wer der dunkle sexy Fremde in der Bar ist. Athan ist gekommen um sie sicher zum
    Gregorie-Vampir-Clan zu bringen, denn laut der Überlieferung soll sie mit seinem Bruders Idris über den Clan herrschen. Doch der Weg ist gefährlicher als gedacht und sie werden verfolgt und verraten.
    Der Schreibstil ist locker zu lesen und bis zum Schluss hält die Spannung an, einfach ein tolles vampirisches Lesevergnügen. Ich kann nicht genug von Vampir-Geschichten bekommen und warte gespannt auf die Fortsetzung. Ich bin neugierig wie es nun mit Idris weiter geht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Diana E., 10.04.2019

    Megan Erickson – Blood Dynasty, Vom Schicksal bestimmt

    Der Vampir hat Athan ist der Blutwächter seines Clans und wurde sein Leben lang auf diese eine Aufgabe trainiert: Er soll die Sanguivita, eine junge, menschliche Frau deren Blut eine besondere Gabe hat und die in den Prophezeiungen des Clans erwähnt wird, zu seinem älteren Bruder Idris bringen, der nach dem Ableben des gemeinsamen Vaters König werden wird.
    Doch als Athan auf Tendra trifft, fühlt er sich sofort zu hier hingezogen. Als beide auf ihrem Weg in das Königreich angegriffen werden, muss Tendra einen folgenschwere Entscheidung treffen, nichtahnend, dass sie direkt in einen Krieg verwickelt wird und ihre Entscheidung schwere Folgen haben würde... Doch wenn Athan an ihrer Seite ist, kann nichts passieren, oder? Und wie soll sie ein Leben mit Idris verbringen, wenn sie sich doch in Athan verliebt hat?

    Ich kannnte bisher noch kein Buch der Autorin. Megan Erickson hat einen modernen, lockeren Schreibstil der dazu führt, dass ich mich schnell in die Geschichte fallen lassen konnte und diese auch innerhalb weniger Stunden durchgelesen hatte.
    Die Grundidee gefällt mir sehr gut, allerdings fand ich die Geschichte ein wenig zu oberflächlich ausgearbeitet und gerade zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse, obwohl da ein wenig mehr Spielraum für Interpretationen und noch ein paar Details gewesen wären. Nicht alle Fragen wurden beantwortet, aber da der nächste Band bereits geplant und in wenigen Wochen veröffentlicht werden soll, werden diese hoffenlich aufgegriffen und wir bekommen noch die Antworten nachgeliefert.
    Gleich zu Anfang wird die Spannung aufgebaut, die zwischendurch auch durch ruhigere Passagen abfällt, nichtsdestotrotz habe ich die Geschichte sehr gerne gelesen.
    Die erotischen Passagen haben mir weniger gut gefallen, hier wurde sich keine Zeit für das Liebesspiel genommen, die Erotik wirkt überhastet, teilweise vulgär (auch in erotischen Romanen muss nicht immer nur das f-Wort stehen) und auch übertrieben. Nun gut, das ist sicher Geschmackssache und ich hoffe aber sehr, dass die Fortsetzung in dieser Hinsicht etwas realistischer dargestellt wird.
    Tendra und auch Athan wirken gut ausgearbeitet, die Randfiguren wie Zeb oder Idris blieben hingegen recht blass, was bedauerlich ist, vielleicht aber gewollt, da zumindest Idris seine eigene Geschichte bekommt. Besonders gut hat mir der Kater Brex gefallen, wobei ich mir vorstellen könnte, dass er mehr ist, als nur eine Katze, aber vielleicht wird dieses Geheimnis nie gelöst werden.
    Athan ist der Blutwächter, er soll die Sanguivita mit seinem Leben beschützen, dass er dabei an die Grenzen und einer Vielzahl an Feinden stösst, ist vorhersehbar, auch dass er sich in Tendra verliebt. Ich habe ihn als ziemlich „weich“ erlebt, Tendra sehr zugetan, freundlich und doch kann er auch kräftig zulangen, wenn er muss.
    Durch die verschiedenen Perspektivwechsel lernen wir beide Seiten gut kennen und so bleibt es keine Überraschung, dass sich beide vom ersten Moment an zu dem anderen hingezogen fühlen.
    Tendra war da deutlich tougher, sie ist mit ihrer Rolle in der Prophezeiung sehr gut zurecht gekommen, ist bereit, das Leben mit Idris zu teilen, obwohl auch sie sich in Athan verliebt hat. Sie scheut sich nicht, sich die Finger schmutzig zu machen, kämpft ebenfalls um ihr Leben und ist dazu noch neugierig.

    Nicht falsch verstehen, es ist eine gute, solide Fantasy-Romance-Story die ich gerne gelesen habe und deren Fortsetzung ich mit Sicherheit ebenfalls lesen werde, aber hier hätte man noch ein wenig mehr rausholen können, die Emotionen tiefer gestalten, die Spannung weiter anheben, die erotischen Szenen sinnlicher gestalten und den Figuren mehr Facetten geben können, und dann wäre das für mich ein 5-Sterne Roman gewesen, aber so muss ich ein bisschen was abziehen.

    Das Cover ist genretypisch, aber mir gefällt es mit den dunklen Farben, auch wenn die Frau darauf eher gelangweilt schaut als sinnlich.

    Fazit: solide Fantasy-Romance mit viel Potenzial. Ich hoffe der nächste Band wird besser. 3 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    able, 30.04.2019

    Vom Schicksal bestimmt - Blood Dynasty ist einfach super spannend und gut zu lesen.
    Die taffe Tendra wird trotz guter Instinkte, Selbstverteidigungskurs und massiver Gegenwehr entführt. Es zeigt sich nach und nach warum sie mit ihrer Mutter ein Vagabunden-Leben führen musste. Ihr Schicksal ist es als Königin des Gregorie-Vampir-Clans zu herrschen doch der gegnerische und menschenverachtene Valarian-Vampir-Clan will sie töten um dies zu verhindern.
    Athan Gregorie ist Tendras Beschützer, denn sie ist die Sanguivita des Gregorie-Vampir-Clans und soll an der Seite seines Bruders Idris herrschen.
    Kampf an vielen Fronten und Konflickte sind da vorprogrammiert.
    Ich liebe Vampir-Geschichten und die angedeuteten weiteren Geheimnisse am Ende lassen auf eine Fortsetzung hoffen. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung mit Idris Gregorie und Celia Valarie, die Ende Mai 2019 erscheint.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Vom Schicksal bestimmt - Blood Dynasty (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Vom Schicksal bestimmt - Blood Dynasty“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating