Upper East Side-Reihe: Like Nobody Else (eBook / ePub)

Kim Nina Ocker

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Upper East Side-Reihe: Like Nobody Else".

Kommentar verfassen
Band 3 der Upper-East-Side-Reihe

Die zwanzigjährige June Bishop wünscht sich nur eins: endlich selbst für ihr Leben verantwortlich sein zu können. Seit sie vor vier Jahren einen Autounfall hatte, von dem sie nicht nur körperliche, sondern auch...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBookFr. 8.00

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 100633216

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Upper East Side-Reihe: Like Nobody Else"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    booklover2011, 14.11.2018

    Toller New-Adult-Roman mit sympathischen Charakteren mit Ecken und Kanten

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Die zwanzigjährige June Bishop wünscht sich nur eins: endlich selbst für ihr Leben verantwortlich sein zu können. Seit sie vor vier Jahren einen Autounfall hatte, von dem sie nicht nur körperliche, sondern auch seelische Schäden davontrug, lassen sie ihre überfürsorglichen Eltern kaum aus den Augen. Doch June schafft es, sie zu einem Kompromiss zu bewegen: Sie kann wieder aufs College gehen, wenn sie sich jemanden sucht, der ihr bei den Dingen hilft, die sie allein nicht bewältigen kann. Aber als der gutaussehende Sam vor ihr steht und sie dazu überredet, ihm den Job zu geben, ahnt sie nicht, dass er wesentlich mehr für sie werden wird als ihr Collegebegleiter - genauso wenig wie Sam ahnt, dass dieser gutbezahlte Job sein ganzes Leben durcheinanderbringen wird...

    Meinung:
    Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist zum grössten Teil aus der Ich-Perspektive von June geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Ab und zu kommt auch Sam zu Wort.

    Dies ist der dritte Teil der Reihe, mit dem ich auch gestartet habe. Ich hatte keine Verständnisprobleme, auch wenn man ab und zu merkt, dass einem etwas Vorwissen zu den Pärchen aus den vorherigen Teilen fehlt, aber nicht so, dass man völlig ratlos dasteht, sondern eher wird die Neugier auf ihre Geschichten geschürt.
    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Zudem entwickelt sich vor allem June im Laufe der Geschichte authentisch weiter. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Sams Freunde sind toll und sorgen auch für so manchen Lacher. Junes Eltern sind auch gut dargestellt und vor allem das Verhalten ihrer Mutter ist aufgrund der Vergangenheit mehr als verständlich.
    Eine sehr gefühlvolle und berührende Geschichte mit authentischen Charakteren mit Ecken und Kanten und einer guten Prise Humor. Die Freundschaft der Clique und wie ehrlich sie miteinander umgehen, hat mir sehr gefallen. Ich habe die Lesestunden sehr genossen und kann nur die volle Punktzahl vergeben.

    Fazit:
    Ein sehr schöner und vor allem gefühlvoller New-Adult-Roman mit sympathischen Charakteren mit Ecken und Kanten, Liebe, Freundschaft aber auch Humor.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Melanie M., 04.11.2018

    Ich habe bereits die erste Geschichte der Reihe um Lena und Sander gelesen und geliebt. Obwohl ich den zweiten Teil nicht gelesen habe, war ich sofort wieder in Manhattan angekommen. Dieses Mal geht es um June, die nach einem Autounfall linksseitig eine Lähmung davongetragen hat und – zumindest laut ihren Eltern - Hilfe im Alltag braucht. Ihre überfürsorglichen Eltern wollen deswegen, dass sie eine Person einstellt, die ihr zur Hand gehen kann. June lässt sich nur darauf ein, weil sie endlich auf eigenen Beinen stehen will und so mit ihren Eltern einen Kompromiss aushandelt. So kommt es, dass sie Sam einstellt, in dem Glauben, dass es sich um ein Mädchen handelt…

    Ich mochte die Geschichte wieder sehr gerne. Kim Nina Ocker hat wirklich einen sehr schönen und angenehmen Schreibstil. Es wird hauptsächlich aus Junes Sicht geschrieben, aber auch Sam bekommt einige Kapitel. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, einfach weil man so schön in die Geschichte eintauchen kann. Ausserdem schafft die Autorin es, tolle Charaktere zu erschaffen, die man einfach ins Herz schliessen muss. Sam, der den gutbezahlten Job bei June nur annimmt, weil er das Geld dringend braucht, hat mit seiner Familie zu kämpfen und man muss ihn einfach lieben. June ist manchmal etwas zickig und schwierig, was aber nichts anderes als eine Schutzhaltung ist. Sie hadert mit ihrem Wunsch, auf eigenen Beinen zu stehen, weil sie gleichzeitig auch ihre Eltern nicht verletzen will, die sie am liebsten in Watte packen würden, aus Angst, dass ihr noch einmal etwas Schlimmes zustösst. Sam gelingt es nach und nach immer mehr, die Mauer, die sie um sich errichtet hat, einzureissen. Und so lernt auch June langsam wieder im Leben Fuss zu fassen. Sam zeigt ihr, was sie im Leben erreichen kann, wenn sie nur will. Er passt auf sie auf, aber er schubst sie auch ins Wasser, um ihr zu zeigen, dass sie schwimmen kann, wenn sie nur will. Es ist definitiv eine Geschichte mit Tiefgang, über Selbstzweifel, Freundschaft, Vertrauen und neuen Lebensmut. Ausserdem trifft man natürlich auch die anderen aus der Manhattan-Gang wieder und gibt eine dicke Überraschung 😉

    Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne New Adult Geschichten mit Tiefgang liest und vielleicht schon die ersten beiden Geschichten der Reihe gelesen hat, wobei dies keine Voraussetzung ist, da die Geschichten in sich abgeschlossen sind. Von mir gibt es verdiente 5 Sterne und ich hoffe auf noch viel mehr tolle Geschichten aus der Feder von Kim Nina Ocker.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Upper East Side-Reihe: Like Nobody Else (eBook / ePub)

Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Upper East Side-Reihe: Like Nobody Else“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating