Reihe Hanser: Ghost (eBook / ePub)

Jede Menge Leben

Jason Reynolds

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne4
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Reihe Hanser: Ghost".

Kommentar verfassen
Bahn frei für Ghost!

Rennen, das kann GHOST, der eigentlich Castle Cranshaw heißt, schneller als jeder andere: davonrennen. Denn es gab eine Nacht in seinem Leben, in der es genau darauf ankam, in der er um sein Leben rannte. In der...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Ghost. Jede Menge Leben
    Fr. 19.90

Print-Originalausgabe Fr. 19.90

eBookFr. 15.00

Sie sparen 25%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 100063952

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Reihe Hanser: Ghost"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    Nicole Katharina, 10.02.2019

    Als Buch bewertet

    Meine Meinung zum Jugendbuch:

    Ghost

    Jede Menge Leben

    Inhalt in meinen Worten:

    Ghost – Castle Cranshaw – fällt auf. In der Schule ist er eher an der Seite, denn Geld hat seine Mutter nicht, weswegen er schon einmal auffällt. Seine Mutter und er mussten vor dem Vater fliehen, denn dieser tat etwas, was ihn in das Gefängnis brachte, weswegen er und seine Mutter umziehen mussten, um ein neues nicht unbedingt besseres Leben anzufangen, zumindest ohne Vater.

    Als er eines Tages auf der Aschenbahn gesehen wird, rennt er einfach darauf los, wollte beweisen das er ohne Training mithalten kann, doch was daraus folgte, ahnte er nicht.

    Denn es beginnt der Lauf seines Lebens.


    Wie ich das Gelesene empfinde:

    Wenn ich keine Knieschädigung hätte, könnte mich dieses Buch wirklich herausfordern selbst Sport zu treiben und bewusst mich zu bewegen, denn dieses Buch lädt ein sich auf das unmögliche einzulassen, zu laufen und dabei zu erkennen, wer man wirklich ist, zumindest geht es Ghost so, der sonst immer negativ auffällt, nur nicht auf der Aschenbahn, denn er kommt an einen Trainer heran, der es gut mit ihm meint und ihm hilft in seinem Leben wieder Fuss zu fassen.

    Das Buch ist somit ein Abenteuer für sich.

    Leider ist es nicht ganz realistisch, doch manchmal möchte man der Realität einfach nur entfliehen, und das schafft dieses Buch. Denn mit Ghost durch den Alltag zu rennen ist schon etwas besonderes.

    Es ist eine Geschichte von einem Aussenseiter, der dank der richtigen Menschen in seinem Leben ankommt und Stück für Stück begreifen darf, was in ihm steckt.



    Sport:

    Ein Buch mit einem Sport zu bestücken, der auch noch die Hauptrolle spielt, habe ich so noch nicht gelesen und fand es deswegen auch toll. Denn klar, rennen kennt man, zumindest vom Sportunterricht, sich aber richtig darauf einlassen und zu erkennen, was dieses Sport mit sich bringt, war mir bisher nicht so klar, genauso wie es Ghost anfangs nicht klar war, der eigentlich nur Basketball spielen wollte, und doch in einem Sport landete der ihm hilft.

    So lernt man die verschiedenen Laufübungen kennen und begreift, laufen ist nicht gleich laufen.



    Charaktere:

    Es geht um Ghost. Einen Jungen, der schon schlimmes erleben musste, das ihn schneller erwachsen werden lies als man es vermuten möchte. Doch es geht auch um einen Trainer, der weiss wie es ist von dem Armenviertel abzustammen, der auch mit seinem Vater nicht die besten Geschichten erlebte, und es geht um andere Kinder, die auch ihre Schicksale mit sich bringen, doch Ghost nimmt man einfach mehr wahr, denn man erlebt die Geschichte, die Hoffnungen und Schmerzen direkt durch ihn wahr. Er der gerne Ärger macht (wobei gerne ist hier falsch gesagt) und doch nur eines möchte, vor sich und seiner Vergangenheit fliehen und zugleich einfach gesehen werden. Das bringt das Buch gut auf den Punkt, auch was er tut um endlich dazuzugehören. Nicht leicht doch der Trainer sieht, was in ihm steckt, glaubt an ihn und unterstützt ihn, wenn auch hin und wieder mit seltsamen Anwandlungen.



    Spannung:

    Das Buch ist spannend, denn ich wollte einfach wissen wohin der Trainer mit seinen Schülern möchte, doch hin und wieder flaute die Spannung etwas ab und mir fehlte etwas der Kitzel, doch am Ende schaffte es das Buch, irgendwie abgeschlossen und doch noch offen, ich hoffe ich darf dann im nächsten Buch entdecken wie es weitergeht, auch wenn es da um Patina geht.



    Erzählstil:

    Die Perspektive ist aus der ICH-Perspektive erzählt und lädt ein, die Geschichte durch Ghost Augen zu entdecken, mit ihm mitzufühlen und gleichzeitig mit ihm mitzugehen, mitzufiebern und mitzulaufen.

    Gut finde ich, das im Erzählstil klar wird, das Laufen mehr ist als nur einmal kurz Anlauf zu nehmen, es geht um mehr.

    Die Sprache ist einfach gestaltet.



    Empfehlung:

    Jungs würde ich sofort dieses Buch in die Hand drücken, auch Mädchen sind Sportbegeistert, ich selbst war es nicht, deswegen würde ich es eher Jungs geben. Die Geschichte ist keine Liebesgeschichte, sondern eine Geschichte aus dem Leben gegriffen, die manchmal nicht ganz so realistisch ist, denn kein Trainer würde seinem Schüler für mehr als 200 Euro Schuhe in die Hand drücken, ohne dafür etwas zu verlangen.

    Wobei wer würde nicht gerne einem solchen Mann mit soviel Herzensliebe begegnen wollen.



    Bewertung:

    Die Spannung lies manchmal los, und ich finde wie gesagt manches nicht ganz so realistisch, weswegen ich hier leider einen Punktabzug gebe, doch weil ich die Geschichte an sich klasse finde, und es auch ein bisschen einlädt selbst Sport zu machen, möchte ich gerne vier Sterne geben, es wären fast fünf geworden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    leseratte1310, 15.09.2018

    Als Buch bewertet

    Castle Cranshaw nennt sich selbst Ghost, doch das weiss niemand, bisher zufällig in ein Läufertraining gerät. Er schaut zu und schätzt die Läufer ein, aber er weiss, dass er schneller ist. Trainer Otis Brody überredet ihn, regelmässig am Training teilzunehmen, denn er erkennt das Potenzial. Doch Ghost will eigentlich Basketballer werden und seine Mutter muss auch erst überzeugt werden, denn Ghost zieht Konflikte an wie das Licht die Motten. Doch Brody überzeugt Castles Mutter und so beginnt Ghost mit dem Training und wird Teil einer Mannschaft.
    Das Buch liest sich flüssig weg, die Sprache ist sehr authentisch. Manche der Charaktere hätten noch ein wenig mehr Tiefe vertragen können, aber insgesamt sind sie gut und authentisch dargestellt.
    Ghost kennt es nicht anders, als dass sich über ihn lustig gemacht wird, denn er wohnt nicht in der besten Gegend und trägt Klamotten, die nicht in sind und ihm auch noch nicht richtig passen. Am schlimmsten ist es mit Brandon, der Castle einfach nicht in Ruhe lässt, solange bis Castle handgreiflich wird. Als Trainer Brody sich um ihn kümmert, will sich Ghost zwar bessern, aber immer wieder gibt es Probleme. Mir hat der Trainer gefallen, der zwar Grenzen aufzeigt, aber ein herz für seine Schützlinge hat und Ghost immer wieder aus der Klemme hilft, denn „Vor Dir selbst kannst du nicht davonrennen.“ Dadurch gelingt es Ghost Teil einer Mannschaft zu werden, der Freunde hat und nicht länger alleine irgendwo abhängen muss.
    Es ist eine Geschichte die unterhaltsam ist und nachdenklich stimmt, denn es geht um Mobbing und Aussenseitertum. Es geht aber auch darum, dass man etwas erreichen kann, wenn man nur darum kämpft, denn es wird einem nichts geschenkt.
    Das Ende ist passend und es bleiben Fragen, die neugierig machen auf die Fortsetzung.
    Ein tolles, empfehlenswertes Jugendbuch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Reihe Hanser: Ghost“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating