Liv Lammers: Schwarze Brandung (eBook / ePub)

Sylt-Krimi

Sabine Weiss

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
11 Kommentare
Kommentare lesen (11)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne7
4 Sterne4
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 11 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Liv Lammers: Schwarze Brandung".

Kommentar verfassen
Ein stürmischer Morgen auf Sylt. Am Strand vor Westerland wird die Leiche einer jungen Frau gefunden, die offensichtlich brutal ermordet wurde. Als Liv Lammers von der Mordkommission Flensburg davon hört, gefriert ihr das Blut in den Adern: Kurz...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Schwarze Brandung
    Fr. 13.50

Print-Originalausgabe Fr. 13.50

eBookFr. 11.00

Sie sparen 19%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 80989551

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Liv Lammers: Schwarze Brandung"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    9 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücherfreundin :-), 28.03.2017

    Als Buch bewertet

    Die Story beginnt direkt sehr spannend mit einem Mord an einer jungen Frau auf Sylt. Liv, eine junge Kommissarin bei der Mordkommission Flensburg - mit "der Insel" aber bestens vertraut - beginnt mit ihrem Kollegen und der Sylter Polizei zu ermitteln; eine verworrenen und wie sich noch herausstellen soll auch gefährliche Suche nach dem Täter beginnt. Die Story ist von Anfang bis Ende - insbesondere auch durch unerwartete Wendungen und interessante Details, die den Leser das ein oder andere Mal auch auf eine falsche Fährte locken - sehr spannend und hat mich direkt in den Bann gezogen.

    Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die anschauliche und plastische Erzählweise hat mir den Eindruck vermittelt direkt mit vor Ort zu sein. Das Buch ist in kurze Kapitel unterteilt und lässt sich flüssig lesen. Die Insel, aber auch die anderen Örtlichkeiten und die Charaktere - insbesondere Liv - sind sehr gut beschrieben. Liv ist eine äusserst sympathische aber auch unkonventionelle Polizistin, die auch gerne mal - zum Missfallen einiger Kollegen - Dinge im Alleingang regelt. Ich habe die Ermittlerin sehr gerne begleitet und freue mich schon auf den zweiten Fall von Liv Hammers.

    Fazit:
    Insgesamt ein wirklich gelungenes Krimi-Debüt von Sabine Weiss. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ladybella911, 28.03.2017

    Als Buch bewertet

    Es ist Nacht auf Sylt. Eine tiefschwarze Nacht.Eine junge Frau haucht ihr Leben aus.Sie liegt neben einer ausgehobenen Grube...einem Grab, ihrem Grab.
    Als Liv, die junge Kommissarin der Flensburger Mordkommission den Anruf ihres Neffen erhält, der sie anfleht, ihr zu helfen weil seine Freundin verschwunden ist, bricht sie ihren Vorsatz, nie wieder auf diese Insel zurückzukehren, die sie vor fünfzehn Jahren verlassen hat.

    Als kurz darauf eine Tote gefunden wird steht Jan, ihr Neffe, unter Mordverdacht. Mit gemischten Gefühlen kehrt Liv auf ihre Heimatinsel zurück und muss sich gleichzeitig ihrer Vergangenheit stellen. Zusammen mit einem Kollegen verlässt sie Flensburg, wo sie bislang ein zufriedenes Leben als alleinerziehende Mutter einer Tochter geführt hat, um die Mordermittlungen aufzunehmen.

    Diese wunderschöne Insel, auf der sich alles tummelt, was Rang und Namen, sowie genügend Geld hat, ist zum Schauplatz eines brutalen Verbrechens geworden, und nach und nach kommen ungeheuerliche Taten ans Licht, von denen mancher sich wünscht, sie wären besser im Verborgenen geblieben.

    Auch Liv selbst stammt aus einer dortigen, sehr angesehenen und schwerreichen Familie, was ihr aber ganz und gar nicht zum Vorteil gereicht, im Gegenteil, man versucht, sie unter Druck zu setzen, als klar wird, dass sogar ortsansässige hochgestellte Persönlichkeiten in die schmutzigen Geschehnisse verwickelt sind. Auch ihre Kollegen stehen ihr nicht gerade wohlwollend gegenüber., denn sie sehen in ihr nur das reiche verwöhnte Töchterchen. Aber sie beisst sich durch und treibt die Ermittlungen, selbst unter Lebensgefahr, unbeirrbar voran.

    Was für eine rabenschwarze Geschichte präsentiert uns Sabine Weiss, die ich bisher nur von ihren historischen Romanen her kannte, mit diesem Krimidebüt. Brillant geschrieben, mit einer intensiven bildhaften Sprache charakterisiert sie ihre Protagonisten, und fesselt den Leser von Anfang bis zum Ende der Geschichte. Der Leser wird geschockt, berührt, fühlt mit und verfolgt die Ermittlungen mit atemloser Spannung.

    Ich war sehr gespannt auf diesen Krimi-Erstling von Sabine Weiss, und bin begeistert. Dieses Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite in Atem gehalten, und die sympathische Liz, ihre Fähigkeit zur Empathie abseits der Ermittlungen, ist mir schon jetzt ans Herz gewachsen und ich hoffe sehr, dass es bald eine Fortsetzung geben wird.
    Meine unbedingte Leseempfehlung und verdiente 5 Sterne.

    Autor: Sabine Weiss

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bärbel K., 20.03.2017

    Als Buch bewertet

    Die Autorin Sabine Weiss habe ich eigentlich immer mit historischen Romanen verbunden. Aber hier hat sie nun ihren ersten Krimi herausgebracht. Etwas skeptisch war ich schon, aber dann schon nach wenigen Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen, denn die Geschichte hat mich gefesselt. Gleich zu Anfang wird der Leser mit einem brutalen Mord am Sylter Strand konfrontiert.
    Hauptfigur des Romans ist Liv, Kommissarin bei der Flensburger Mordkommission. Ursprünglich stammt sie aber von Sylt, ihre Familie, mit der sie seit 15 Jahren gebrochen hat, lebt noch dort und hat grossen Einfluss auf der Insel. Doch Liv verbindet noch mehr mit der Insel ….
    Die Autorin hat es in meinen Augen sehr gut umgesetzt Livs Zwiespälte – die zerstrittene Familie, ihre fehlende Anerkennung im Team der Mordkommission und ihre Selbstzweifel zum Ausdruck zu bringen. Meine Sympathie hatte Liv von Anfang an.
    Auch die schwierigen kriminalistischen Ermittlungen empfinde ich als gelungen. Die Geschichte war spannungsgeladen und dadurch fühlte ich mich wunderbar unterhalten.
    Ich vergebe für diesen Krimi 5 Lese-Sterne und spreche eine uneingeschränkte Leseempfehlung aus.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Liv Lammers: Schwarze Brandung (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Liv Lammers: Schwarze Brandung“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating