12%¹ Rabatt + Gratis Versand

Kommissar Kluftinger: Himmelhorn (ePub)

Kluftingers neunter Fall
 
 
Merken
Merken
 
 
Der neunte Fall der Bestseller-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr führt den Kult-Kommissar Kluftinger in die Allgäuer Alpen, genauer gesagt auf das Himmelhorn, einen der gefährlichsten Berge des Allgäus. Natürlich liebt Klufti die Berge - wenn sie...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 75164863

Printausgabe Fr. 16.90
eBook (ePub) Fr. 10.00
inkl. MwSt.
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Kommissar Kluftinger: Himmelhorn"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    116 von 173 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tanja P., 01.10.2016

    Als Buch bewertet

    Kluftinger wird Opa und als wäre dass nicht schon stressig und aufregend genug, muss er sich am „Himmelhorn“ auch noch sportlich betätigen. Er hat zum Geburtstag ein eBike geschenkt bekommen und sein „bester Freund“ Langhammer will das natürlich in den Bergen testen. Leider stossen sie dabei auf ihre körperlichen Grenzen und die Leichen von 3 erfahrenen Bergsteigern. Alles sieht nach einem Unfall, aber Klufti mag nicht daran glauben ...

    Ich bin ein absoluter Kluftinger-Fan und habe direkt am Erscheinungstag morgens die Buchhandlung gestürmt – um dort warten zu müssen, bis sie das Buch aus dem Lager holen. In dem Moment verstand ich Kluftis Art, sich über seine langschemeligen Zeitgenossen aufzuregen ;-).

    Wie schon eingangs erwähnt, wird Klufti Opa und ist der festen Überzeugung, dass es ein Max wir, davon lässt er sich partout nicht abbringen. Er trägt seine Schwiegertochter förmlich auf Händen, was seine Frau und sein Sohn natürlich sehr pikiert. Und als er dann auch noch mit der Frau vom ... Ach, jetzt hätte ich fast zu viel verraten ;-).
    Auch auf dem Revier menschelt es mächtig. Die Sandy poussiert mit einem Teamkollegen, ein anderer Mitarbeiter hat sich ausgerechnet in die Kriminalrätin verguckt und rechnet sich Chancen aus – das alles macht neben den Bergen die besondere Atmosphäre der Bücher aus.

    Natürlich wird auch wieder fleissig ermittelt. Kluft muss steile Berge erklimmen und sich in einsamen uralten Gehöften mit den extrem wortkargen und aggressiven Bewohnern rumschlagen. Ausserdem entdeckt er seine Liebe zu Seifenopern und moderner Technik – ich sage nur GoPro und Tablet – und klärt so ganz nebenbei einen 80 Jahre alten Fall auf. Als besonders Highlight nehmen sich Klüpfl und Kobr in einer sehr amüsanten Szene selbst aufs Korn.
    Der Fall an sich ist recht verzwickt und auch für mich als eingefleischten Krimifan nicht allein zu lösen, so machen Krimis Spass!

    Ich mag den trockenen Humor der Reihe, Klufti redet ja leider oft VOR dem Nachdenken. Mein Lieblingszitat ist: "Wir denken hier nicht, wir arbeiten.“

    Übrigens: der letzte Satz ist wirklich einer der fiesesten Cliffhanger, die mir in letzte Zeit unter gekommen ist *grummel*! Jetzt ist man ja förmlich gezwungen, den nächsten Band zu kaufen ...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    92 von 147 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gabriele K., 29.09.2016

    Als Buch bewertet

    Sehr spannender, interessanter Kriminalroman. Sehr lebendig geschrieben, gut recherchiert und dabei gut und leicht zu lesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    68 von 112 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Uschi P., 17.10.2016

    Als Buch bewertet

    Ein echter Kluftinger und ein wirklich spannender Fall. Das Warten auf das neue Buch war wieder lang, hat sich aber definitiv gelohnt - jedes einzelne Kapitel ist rundum gelungen. All die kleinen Macken und Privatgeschichtchen, dazu noch die spannende Rahmengeschichte! Man konnte es gar nicht aus der Hand legen. Ich freu mich schon jetzt auf den nächsten "Klufti".

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    41 von 76 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    O. H., 07.11.2016

    Als eBook bewertet

    Hervorragend

    Wie alle Romane des Schriftsteller-Duos über seinen Kult-Kommissar Kluftinger hervorragend geschrieben!
    Man kann das Buch nicht aus der Hand legen - jedenfalls ich nicht...
    Von mir aus könnte der nächste Band sofort erscheinen..:-)
    Kaufen - man bereut es nicht!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    10 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Maria H., 08.12.2016

    Als Buch bewertet

    Kluftinger ist Kult! Der neue Klufti-Krimi wurde von mir mit Spannung erwartet. Und die Vorankündigungen versprachen ja auch einiges: Klufti mit Dr. Langhammer auf E-Bike-Tour! Allerdings hat die Geschichte nicht ganz meine Erwartungen erfüllt. Viele Steilvorlagen werden verschenkt und die Situationskomik früherer Kluftis fehlt ein wenig. Wo bleibt Dr. Langhammer? Nach der E-Bike-Tour wird er eines Seitensprungs verdächtigt, aber nichts klärt sich auf. Ebensowenig führen Maiers Liebesphantasien zu einem Ergebnis. Und wieso erfahren wir eigentlich nichts über den Ablauf der "teambildenden Massnahme" im Kletterpark? Da wäre doch Kluftinger in seinem Element, aber dem Leser werden nur Andeutungen über Peinlichkeiten gegönnt. Was geschieht am Ende mit Strobls Finanzspekulationen? Solche ins Leere laufende Handlungsstränge lassen den Leser am Ende etwas enttäuscht zurück.Der Fall ist vor allem am Schluss etwas wirr und unlogisch , wobei das bei den Kluftinger-Krimis zweitrangig ist, geht es doch mehr um den Kultkommissar und seine wackeren Mitstreiter. Bleibt zu hoffen, dass im nächsten Klufti die losen Handlungsstränge noch einmal aufgegriffen und zu ihrem Ende geführt werden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Kommissar Kluftinger: Himmelhorn“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating