Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz: Die andere Frau (eBook / ePub)

Psychothriller

Michael Robotham

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
178 Kommentare
Kommentare lesen (178)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz: Die andere Frau".

Kommentar verfassen
In den frühen Morgenstunden erhält der Psychologe Joe O'Loughlin einen alarmierenden Anruf: Sein Vater William ist Opfer eines brutalen Überfalls geworden und liegt im Koma. Joe eilt ins Krankenhaus – und hält schockiert inne, als er das Zimmer...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe Fr. 18.95

eBookFr. 12.00

Sie sparen 37%

Download vorbestellen

Voraussichtlich lieferbar ab 26.12.2018

Bestellnummer: 105554581

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz: Die andere Frau"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kevin F., 22.11.2018

    Als Buch bewertet

    *Die Bewertung bezieht sich auf die Leseprobe*

    Das Buch ist sehr flüssig zu lesen und die Spannung baut sich schon ab der ersten Seite auf. Durch den Schreibstil des Autors will man das Buch nicht mehr aus der Hand geben. Viele kleine Details lassen die Geschichte und die Figuren lebendiger wirken und man kann sich mit ihnen identifizieren.

    Die Leseprobe macht richtig Lust das restliche Buch zu lesen, da die Geschichte ab dem Ende erst wirklich spannend wird, als sich herausstellt, dass es nicht nur ein Unfall war und die "andere Frau" verhaftet wird.

    Thema:✪✪✪✪
    Handlung: ✪✪✪✪
    Spannung: ✪✪✪✪✪
    Schreibstil:✪✪✪✪✪
    Gesamt: 4,5

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Siggi.W, 01.11.2018

    Als Buch bewertet

    Nach der Leseprobe bin ich sicher, dass dieses Buch ein richtig guter Psychothriller ist. Von der ersten Seite an baute sich eine Spannung auf, die in der gesamten Leseprobe anhielt. Wer ist diese Frau--ja, dies möchte ich auch gerne wissen. Was wird in dem Thriller noch alles Merkwürdige passieren, und wie sieht am Ende die Lösung aus? Ich würde diesen Thriller sehr gerne lesen, zumal der Schreibstil mir unheimlich gut gefällt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    gmab, 30.10.2018

    aktualisiert am 30.10.2018

    Als Buch bewertet

    Meine Meinung zur LESEPROBE

    Schon nach den ersten Zeilen fiel mir auf, mit welchen wunderschönen Worten Michael Robotham das Lebensende von Julianne beschreibt – und es geht gerade so weiter. Dieser Schreibstil trifft mitten ins Herz, die Menschen sind einem sofort so nahe, als kenne man sie schon seit Jahren.
    Ich möchte Joe gerne bei seinen Ermittlungen begleiten. Ich fürchte, es werden sich Abgründe auftun…

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claudia S., 07.11.2018

    Als Buch bewertet

    In der Leseprobe erfährt man sehr viel von Joe O’Loughlin, ohne dass es langweilig wäre. Selbst durch den Tod seiner Ehefrau nicht ganz gefestigt, zieht er seine 12jährige Tochter nun alleine gross, während seine ältere Tochter studiert – und zu seinem Leidwesen leider nicht englische Literatur oder Malerei, sondern Verhaltenspsychologie. Während er mit sich, seiner Parkinsonerkrankung und dem Versuch, das Leben halbwegs in normalen Bahnen zu halten beschäftigt ist, trifft ihn eine schlimme Nachricht – und dann eine unschöne Überraschung.

    Die Vorstellung, am Krankenbett des eigenen Vaters eine völlig fremde Frau zu finden, die seelenruhig erklärt, sie sei „die andere Frau“, ist schockierend. Wenn man sein ganzes Leben einen Menschen falsch eingeschätzt hat, ist das ein tiefer Einschnitt. Doch ist Olivia wirklich mit Joes Vater buddhistisch verheiratet? Wenn ja, wie konnte er so lange ein Doppelleben führen? Wenn nein, woher weiss sie so viel über Joe? Und war es ein Unfall oder wurde bei dem Sturz „nachgeholfen“? Wer ist dieser Mann, der nie ein Schmuse-Vater war, in Wirklichkeit? Wie kann Joe sich, seine Kinder, seine Schwestern und vor allem seine Mutter vor Leid bewahren? Was wird Joe herausfinden?

    Sehr spannend, sehr realistisch, sehr authentisch sind diese wenigen Seiten. Wenn das gesamte Buch so ist, hat es das Zeug, das Jahres-Highlight schlechthin zu werden. Hier stimmt einfach alles: Die Darstellung der einzelnen Figuren, die Sprache, die transportierten Gefühle, die Spannung und die Stimmung allgemein. Das ist genau das, was ich mir von einem Psychothriller wünsche. Wunderbar, dass die Hauptfigur, der diesem Wahnsinn gegenübersteht, Psychologe ist.

    Der Stil von Michael Robotham ist sehr angenehm und die Ich-Form zieht den Leser sofort mitten ins Geschehen. Man hat das Gefühl, Joe zu kennen und von ihm erzählt zu bekommen, was geschehen ist. Da will man gar nicht mehr aufhören zu lesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anna R., 14.11.2018

    Als Buch bewertet

    Die andere Frau, Nummer 11 der genialen O'Loughlin-Reihe.
    Bereits mit der Wahl der Schriftart, fesselt der neue Psychothriller von Robotham die Leser.
    Angenehm zu lesen und passend zur Story gewählt, sorgt sie dafür, dass man direkt in die Erzählung eintaucht. Es entsteht das Gefühl, man lese ein Tagebuch.

    Schon mit den ersten Seiten ist man mitten im Geschehen und kann trotzdem folgen. Keine langweiligen Beschreibungen, diese wirft Robotham quasi nebenbei ein und erweckt so in den Gedanken ein genaues Bild zum Leben.
    Es ist leicht, sich in den Charakter zu versetzen, sein Gebrechen und sein Leiden zu spüren und seine Ansichten nachzuvollziehen.

    Wer ist die Frau, die am Krankenbett sitzt und behauptet, die andere Frau zu sein? Wieso ist sie blutverschmiert und warum ist O'Loughlins Vater verletzt? Kann Joseph die quälenden Fragen beantworten oder bleibt er am Ende im Dunkeln? Wird sein Vater wieder gesund und kann Rede und Antwort stehen oder verstirbt er und mit ihm die Antworten auf die Fragen, die ihn so quälen?

    Ein spannender und fesselnder Psychothriller, dessen Ende verspricht überraschend und unvorhersehbar zu sein.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bettina D., 03.11.2018

    Als Buch bewertet

    Ich bereue bereits jetzt die Leseprobe gelesen zu haben, denn ich weiss nicht, wie ich es bis zum Ende des Jahres aushalten soll, ohne zu wissen, wie es weiter geht! Die Art und Weise wie Michael Robotham schreibt fasziniert mich. Obwohl man bereits in der ersten Beschreibung liest, dass es darum geht, dass eine unbekannte Dame, sich als zweite Frau des Vaters des Protagonisten entpuppt und dies der Beginn der Geschichte ist, war ich trotzdem überrascht, als diese Frau am Krankenhausbett des Vaters sitzt, anstelle seiner Mutter. Die Schreibweise von Robotham ist fast schon melodisch und zieht einen komplett in eine andere Welt und lässt einen die Zeit vergessen. Bereits die ersten Seiten lassen eine spannende Geschichte anklingen, die mit viel Liebe und Herzblut geschrieben worden ist, um die Menschen, die sie lesen, zu begeistern und in einen Bann zu ziehen. Es ist ein tolles Beispiel, was für eine grandiose Kunst es sein kann, Bücher zu schreiben und damit die Menschen, die sie lesen zu verzaubern.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz: Die andere Frau (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz: Die andere Frau“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating