Gilde der Jäger - Engelsgift, Nalini Singh

Gilde der Jäger - Engelsgift (eBook / ePub)

Nalini Singh

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Gilde der Jäger - Engelsgift".

Kommentar verfassen
Endlich! Venoms Geschichte!

Unnahbar, verboten gut aussehend und gefährlich charmant - Venom, Leibwächter des Erzengels von New York, geniesst seinen Status und seine Unsterblichkeit. An tiefere Gefühle verschwendet er keine Gedanken. Doch als...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe Fr. 13.90

eBookFr. 11.00

Sie sparen 21%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 92950096

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Gilde der Jäger - Engelsgift"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tigerbaer, 28.04.2018

    aktualisiert am 28.04.2018

    Als Buch bewertet

    Ach, wie habe ich mich darauf gefreut, dass es jetzt endlich „Engelsgift“, den 10. Band der „Elena Deveraux“-Reihe von Nalini Singh zu lesen gibt. Seit dem ersten Buch bin ich ein grosser Fan der Reihe und fiebere jedem neuen Band entgegen.

    „Engelsgift“ widmet sich wieder einem von Raphaels „Sieben“ und dieses Mal durfte ich mich auf die Geschichte von Vernom freuen. Der Vampir, der nicht nur äusserlich viel von einer Schlange in sich trägt, ist bisher hauptsächlich im Reizen von Elena in Erscheinung getreten und hatte oft eine überhebliche Art an sich, die mich nun sehr gespannt auf sein eigenes Buch gespannt sein liess.

    Im ersten Buch der Reihe tötet Raphael den Erzengel Uram, der im wahnsinnigen Blutrausch ein Massaker und Blutbad nach dem anderen anrichtet.
    Holly Chang war ein Mal eine junge Frau, die sich mit ihren Freundinnen einen schönen Abend machen wollte. Der gemeinsame Ausflug endete in einem blutigen Albtraum, den nur Holly knapp überlebt hat. Die Tatsache, dass Uram sie gezwungen hat von seinem Blut zu trinken, hat sie unwiderruflich verändert und es scheint wie ein Wunder, dass sie nun vier Jahre später bei klarem Verstand für den Erzengel von New York arbeiten kann.

    Vernom kehrt nach längerer Zeit nach New York zurück und trifft eine veränderte Holly an. Er hat die junge Frau in ihren schlimmsten Zeiten, als sie kurz davor war den Verstand zu verlieren, erlebt und ist tief beeindruckt, wie sie sich aus ihrem tiefen Tal heraus gekämpft hat.
    Ihr Verhältnis zueinander war von Anfang an von einer gewissen Herablassung seinerseits und einer ausgeprägten Trotzreaktion ihrerseits geprägt und daran scheint auf den ersten Blick auch die lange Abwesenheit von Vernom nichts geändert zu haben. Oder sind da doch andere Gefühle im Spiel?

    Dann wird Holly fast entführt und gemeinsam mit Vernom macht sie sich auf die Suche nach dem Auftraggeber, der ein Kopfgeld auf sie angesetzt hat. Die Suche lässt Dinge in Holly laut werden, die nicht zu ihr gehören und schon bald muss sie mit aller Kraft um ihr Seelenheil kämpfen.

    Ähnlich wie schon die vorherigen Bücher lässt sich auch dieses Werk von Frau Singh dank eines mitreissenden Schreibstils schnell weg lesen und man wird für einige Stunden in die gefährlich-faszinierende Welt der Engel und Vampire entführt.

    Vernom und Holly sind tolle Charaktere, die mir gut gefallen haben, wobei ich aber auch gestehen muss, dass mich die Beiden mit ihrer Geschichte nicht so unwiderstehlich in ihren Bann gezogen haben, wie ich das von den anderen Büchern der Reihe gewohnt bin. Wobei diese Kritik schon sehr viel von „Jammern auf hohem Niveau“ hat ;-)

    Ich bleibe der Reihe auf jeden Fall treu und freue mich, wenn es irgendwann – hoffentlich 2019 – mit neuem Lesestoff weitergeht ;-)

    „Engelsgift“ bekommt von mir 4 Bewertungssterne!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bettina n., 18.05.2018

    Als Buch bewertet

    Holly hat hart gekämpft um wieder etwas normalitä in ihr Leben zu bringen, da kann sie es garnicht gebrauchen das jemadn ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt hat. Ausgerechnet Venom muss ihr Leibwächter sein, der Mann der sie immer auf die Palme bringt und seine verdammten augen in sie zu sehr fazinieren.
    Venom ist nicht begeistert aber er macht es den Holly ist ihm änlicher als die anderen glauben, ausserdem macht es zuviel spass sie zu ärgern.
    Holly ist ein fröhlicher Mensch, trotz allem. Sie kämpft mit ihrer andersartig kein und den Kräften die plötzlich in ihr erwachen. Venom ist eher ein ruhiger Typ aber wenn er was sagt dan hört manh zu. Beide wachsen langsam zusammen, Holly will mehr aber venom zögert bis sich einiges ändert und Holly in gefahr gerät.

    Ich liebe diese Reihe, besser als die Gestaltwandler-reihe, meiner Meinug.
    Auch kommen und andere liebgewonnene Figuren vor und es macht freude es zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    A. B., 01.06.2018

    Als eBook bewertet

    Bei diesem Buch handelt es sich um den 10. Band der Serie . Es ist ohne weiteres als eigenständiges Buch zu lesen. Um die Geschichte aber wirklich voll und ganz verstehen zu können, wäre es von Vorteil die anderen Teile zu kennen. Die beiden Hauptpersonen Holly und Venom kommen innerhalb der Serie immer wieder mal in Nebenhandlungen vor und die dortigen Informationen sind – mehr oder weniger – Basis für die Handlung dieses Buches.

    Der Erzählstil von Nalini Singh ist wie immer spannend, humorvoll und einfach gut.

    Persönlich hat mir die Geschichte nicht so gut gefallen und es ist nicht – anders als vorherige Bände der Serie - zu einem meiner Lieblingsbücher aufgestiegen. Ein weiteres Negativum ist, dass ich das Gefühl hatte, das an einigen Stellen zwar der Text korrekt übersetzt ist (auch Sinngemäss richtig), die Atmosphäre in der durch die Autorin geschaffenen Szenen dabei jedoch ausser Acht gelassen wurde. Dies hat mir leider beim Lesen die Empfindung gegeben, auf glatter Fahrbahn immer wieder über ein Schlagloch zu rumpeln.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Beate T., 08.06.2018

    Als eBook bewertet

    Mir gefällt das Buch, es ist kurzweilig und es führt die Geschichte der anderen Bücher nahtlos weiter.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Gilde der Jäger - Engelsgift (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Gilde der Jäger - Engelsgift“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating