Endstation Gotthard (eBook / ePub)

Kriminalroman

Lorenz Müller

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Endstation Gotthard".

Kommentar verfassen
Rasante Action vor atemberaubender Kulisse.

Ein Mann verschwindet spurlos - und wird Monate später auf einer einsamen Landstrasse im Tessin tot aufgefunden. Kahl geschoren, nackt und kreidebleich. Da sich die Polizei nicht für den Fall zu...

Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Endstation Gotthard
    Fr. 15.95

Print-Originalausgabe Fr. 15.95

eBookFr. 11.00

Sie sparen 31%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 113714783

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Endstation Gotthard"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Werner B., 30.09.2019

    aktualisiert am 30.09.2019

    Ein spannender Blick in die Abgründe einer Schattenwelt - was den Kriminalroman «Endstation Gotthard» von Lorenz Müller so bemerkenswert macht

    Lorenz Müller ist eigentlich von Beruf Jurist. Nun hat er mit dem Kriminalroman «Endstation Gotthard» einen beachtlichen Erstling hingelegt, der bald überregionale Beachtung erlangen dürfte. Lorenz Müller hat sich mit dieser Geschichte wohl vieles von der Seele geschrieben, was er in seiner jahrelangen Tätigkeit als Staatsanwalt im Kanton Schwyz an Tragischem und Fürchterlichem erlebt haben dürfte. Auch deshalb wirkt der Roman sehr authentisch.
    Lorenz Müller hat «Endstation Gotthard» sorgfältig komponiert. Die Handlung entwickelt sich rasant in schnellem Takt. Die Akteure und die Akteurin treten passend in die Handlung ein, übernehmen ihren gut durchdachten Part und handeln logisch und sehr spannend. Mit feinem Pinselstrich malt Lorenz Müller die Orte der Handlung, die Sprache und Gedanken seiner Protagonisten. Er zögert aber auch nicht, den Kampf auf Leben und Tod im Detail zu beschreiben, ohne dabei martialisch zu werden.
    Was den Roman so aussergewöhnlich macht, ist die Authentizität der Orte und die erschreckende Logik der Geschehnisse an diesen Orten, in der Stadt und im Kanton Zug, im Schwyzer Villenviertel am Zürichsee und in der romantischen Schwere der Leventina mit ihrer Geschichte. Jeder Schauplatz ist wirklich, jede Person könnte ein Nachbar oder eine Bekannte sein. Damit ist «Endstation Gotthard» einer der seltenen Kriminalromane, dessen Handlung sich praktisch vor der Haustüre der Zugerinnen und Zuger abspielt.
    Der Leser wie auch die Leserin erfahren beim Abtauchen in die Handlung einiges über die heutigen theoretischen und praktischen Möglichkeiten der Überwachung und Fahndung, über die Vielfalt der kantonalen und schweizerischen Einsatzkräfte und die politischen Realitäten an den jeweiligen Handlungsorten. Hier hat Lorenz Müller wohl viel aus dem Nähkästchen geplaudert. Vielleicht hat er aber auch nur die Möglichkeiten phantasievoll weitergedacht und damit der Geschichte jene Zutat an Überraschungen eingepflanzt, die den Roman aussergewöhnlich spannend werden lässt, weil man nie genau weiss, wo die Realität aufhört und eventuell die Fiktion beginnt. Intensität und Spannung werden sorgfältig ergänzt durch augenzwinkernden Schalk und eine alles begleitende scheue Beziehungsgeschichte.
    «Endstation Gotthard» ist eine gelungene Überraschung. Man darf gespannt sein auf weitere Bücher des Autors.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Endstation Gotthard (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Endstation Gotthard“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating