Ein Mitbewohner zum Verlieben (eBook / ePub)

Was sich liebt, das neckt sich (Chicklit, Liebesroman)

Fiona Winter

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein Mitbewohner zum Verlieben".

Kommentar verfassen
Wenn die Liebe dahin fällt, wo sie definitv nicht hinfallen soll.

Leserstimmen
"Mit einem Wort: Grossartig!"
"Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn! Es ist witzig und humorvoll geschrieben, handelt von einer authentischen Person, die zu dem...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBookFr. 6.00

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 78434342

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ein Mitbewohner zum Verlieben"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Niknak, 23.09.2016

    Inhalt:
    Majas Freund trennt sich eines Tages ohne Vorwarnung von ihr. Als sie daraufhin zu ihrem Freund Daniel in seine WG ziehen will, entdeckt sie, dass dort bereits Felix ins leerstehende Zimmer eingezogen ist. Sie hat schon während ihrer Schulzeit für Felix geschwärmt, und ist immer noch in ihn verliebt. So leicht gibt sich Maja aber nicht geschlagen und quartiert sich kurzerhand auf Felix Couch ein und versucht ihn aus der WG zu vertreiben.
    Wir ihr das gelingen oder sind ihre Gefühle für Felix immer noch gross genug für eine Beziehung?

    Mein Kommentar:
    Das Buch hat eine angenehme und leichte Schreibweise. Es ist sehr flüssig geschrieben und man hat es ganz schnell fertig gelesen.
    Die Personen haben alle einen ganz speziellen Charakter, der aber teilweise wieder wechselt und den Leser überrascht. Meiner Meinung nach sind die Personen sind gut beschrieben auch wenn ihr Charakter teilweise etwas überspitz dargestellt wird. Doch das passt meiner Meinung nach recht gut zu dieser leichten Lektüre.
    In der Geschichte erkennt man sehr gut, dass Maja und Felix zwar zuerst nicht miteinander können, aber gleichzeitig auch nicht ohne den anderen. Es stimmt also wirklich - was sich liebt das neckt sich. Das hat die Autorin sehr gut auf den Punkt gebracht.
    Man kann in dieser Liebesgeschichte die beiden Hauptprotagonisten beobachten, wie sie versuchen einander näher zu kommen. Durch die anderen Personen wird die Geschichte schön rund und es gibt auch einige Stellen, an denen man als Leser zum Schmunzeln kommt.
    Meiner Meinung nach ist das dauernde Hin und Her zwischen Maja und Felix fast ein wenig zu viel, auch wenn es spannend bleibt und man nie weiss, wie sich die Beiden schlussendlich entscheiden werden. Trotzdem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen.

    Mein Fazit:
    Ich finde es ist eine leichte Lektüre über eine frühere Schulromanze, bei der man das Hin und Her schön mitverfolgen kann.

    Ganz liebe Grüsse,
    Niknak

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Beate S., 01.10.2016

    Ein Mitbewohner zum Verlieben

    Es ist der schlimmste Tag in Majas Leben: Erst trennt sich zwischen Frühstückskaffee und Aufbackbrötchen aus heiterem Himmel ihr Freund von ihr, dann trifft sie auch noch ihren Schulschwarm Felix wieder. Und zwar in der WG ihres besten Freundes, wo er das Zimmer besetzt, das eigentlich Maja haben wollte. Zu allem Überfluss besitzt Felix zwar noch das gute Aussehen von damals, nicht aber den Charme – er lässt keinen Zweifel daran, dass er Maja nicht in der WG haben will. Doch sie gibt sich nicht so schnell geschlagen und quartiert sich kurzerhand in Felix‘ Zimmer ein...

    Meine Meinung:

    Für mich war es das erste Buch von Fiona Winter, aber garantiert nicht das letzte. Das Cover hat mich genauso neugierig gemacht wie die Inhaltsangabe. Der locker, flockige Schreibstil hat mich gleich in die Geschichte eintauchen lassen und die verschiedenen Charaktere waren einfach nur grandios. Alle hatten sie Ecken, Kanten und Macken was sie mir einerseits gleich noch nee Spur sympathischer machte, andererseits konnte man sich gut in sie reinversetzen.
    Das Buch hat mich wunderbar unterhalten. Die Wortgefechte die sich Maja und Felix lieferten waren genauso grandios wie die ernsten Gespräche die die beiden ab und dann miteinander führten. Ich hatte oftmals ein Grinsen im Gesicht und konnte mich stets in die beiden reinversetzen. Ich mochte beide von Anfang an und obwohl es von Anfang an klar war wie das Buch ausgehen würde kam bei mir keine Langeweile auf. Im Gegenteil, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen einfach weil es zwischendurch immer wieder unerwartete Wendungen gegeben hat die das Leben der beiden total durch gewirbelt haben.
    Als ich Maja kennenlernte war sie gerade am Tiefpunkt angelangt, aber ich merkte sofort das sie sich nicht unterkriegen lassen würde. Sie ist eine starke Persönlichkeit die sehr spontan handelt, aber auch sehr einfühlsam ist. Sie ist genauso für ihre Freunde da wie diese für sie da sind.
    Auf der anderen Seite dann Felix dessen Leben auch gerade an einem Wendepunkt angelangt ist. Allerdings hat er eine ganz andere Sichtweise wie Maja und handelt wohlüberlegt. Darüber hinaus wird er fast depressiv und lässt sich hängen. Keine Frage das die beste Freundin seines besten Freundes für ihn anfangs einfach nur lästig war und er sie am liebsten gleich wieder aus der Wohnung befördert hätte.
    Maja und Felix in einer Wohnung - ich fand es einfach nur köstlich. Die Schlagabtausche und die Wortgefechte die die beiden sich lieferten brachten mich oftmals zum Lachen, aber manchmal auch zum Nachdenken. Auch die Nebencharaktere bereicherten das Buch ungemein und irgendwie fühlte ich mich als Teil dieser kleinen WG.

    Mein Fazit:

    "Ein Mitbewohner zum Verlieben" hat mich von Anfang bis Ende wunderbar unterhalten. Ich konnte dabei abschalten und mich entspannen. Die Geschichte hatte für mich Hand und Fuss, die Charaktere waren toll - ich habe das Buch fast an einem Stück gelesen. Die Mischung des Buches fand ich Klasse und deshalb gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung und 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Ein Mitbewohner zum Verlieben (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Ein Mitbewohner zum Verlieben“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating