Ein Harry-Hole-Krimi: Durst, Jo Nesbø

Ein Harry-Hole-Krimi: Durst (eBook / ePub)

Kriminalroman

Jo Nesbø

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
15 Kommentare
Kommentare lesen (15)

5 von 5 Sternen

5 Sterne12
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 15 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein Harry-Hole-Krimi: Durst".

Kommentar verfassen
Ein Serienkiller findet seine Opfer über die Dating-App Tinder. Die Osloer Polizei hat keine Spur. Der einzige Spezialist für Serientäter, Harry Hole, unterrichtet an der Polizeihochschule, weil er mehr Zeit für seine Frau Rakel und ihren Sohn...

Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe Fr. 26.00

eBook Fr. 20.00

Sie sparen 23%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 81670341

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Kommentare zu "Ein Harry-Hole-Krimi: Durst"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • Janina K.
    Janina K., 28.08.2017

    aktualisiert am 28.08.2017

    Als Buch bewertet

    Endlich hat das Warten ein Ende und Harry Hole ist zurück! Nesbo hat uns Fans lange warten lassen, aber der neue Fall macht das sofort wieder wett. Neben Tinder und einem nicht gefassten Mörder aus "Koma", der ein Spiel mit Harry spielt, spielen auch Vampirismus und Eitelkeit eine grosse Rolle.
    PS: Im Oktober kommt "Schneemann" ins Kino mit Michael Fassbender als Harry Hole.

  • 5 Sterne

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    buchleserin, 22.09.2017

    Als Buch bewertet

    Harry Hole ist zurück. „Durst“ ist der 11. Band der Harry-Hole-Reihe. Man muss aber nicht unbedingt die Vorgänger-Bände gelesen haben, ich kenne auch noch nicht alle. Schöner ist es natürlich mit Band 1 zu starten.

    Harry Hole hat es diesmal mit einem Serienmörder zu tun, der seine Opfer über die Dating-App Tinder findet und bestialisch umbringt, Harry, der Inzwischen an der Polizeihochschule unterrichtet und eigentlich mehr Zeit mit Frau und Sohn verbringen wollte, wird von seinem ehemaligen Chef Mikael Bellmann erpresst und zurück ins Team geholt, da die Polizei bisher keine brauchbare Spur hat und Bellmann den Fall so schnell wie möglich aufklären möchte, denn die Presse sitzt ihm im Nacken und der Killer wird wieder zuschlagen. Harry bekommt sein eigenes Team und ermittelt parallel zu Katrine Bratt. Der Mörder scheint ein alter Bekannter zu sein, der nie gefasst wurde.

    Wieder einmal ein sehr spannender Thriller von Jo Nesbo. Ich mag den von ihm geschaffenen Protagonist Harry Hole sehr, der Spezialist für Serientäter, einfach ein Top-Ermittler. Privat läuft beim ihm nicht alles so glatt, er als trockener Alkoholiker, Rakel ist plötzlich krank und dann noch Olegs Vergangenheit, der inzwischen aber die Polizeihochschule besucht. Irgendwie muss er das alles hinbekommen, die Ermittlungen und sein Privatleben.
    Jo Nesbos Schreibstil gefällt mir sehr, lässt sich leicht lesen und man spürt direkt die Atmosphäre die dort herrscht, als wäre man dabei. Die Handlung ist auch dieses Mal wieder spannend und von Anfang bis Ende fesselnd.
    Ich bin sonst kein so grosser Fan von skandinavischen Thrillern, aber die Harry-Hole-Reihe finde ich wirklich klasse. Jo Nesbo wird „der herrschende König der skandinavischen Kriminalliteratur“ genannt und das zu Recht.
    Von mir eine ganz klare Leseempfehlung. Das Warten auf diesen Band hat sich gelohnt.

    Wer die anderen Bände noch nicht gelesen hat, für den hier noch die Reihenfolge der Harry-Hole-Bände:

    1. Der Fledermausmann
    2. Kakerlaken
    3. Rotkehlchen
    4. Die Fährte
    5. Das fünfte Zeichen
    6. Der Erlöser
    7. Schneemann
    8. Der Leopard
    9. Die Larve
    10. Koma
    11. Durst

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lilli33, 15.09.2017

    Als Buch bewertet

    Spannende Jagd nach einem alten Bekannten

    Inhalt:
    Der legendäre Osloer Polizist Harry Hole hat der aktiven Ermittlungsarbeit den Rücken gekehrt und verdient nun seine Brötchen als Dozent an der Polizeihochschule. So ist ein geregeltes und relativ ungefährliches Leben mit seiner geliebten Frau Rakel und deren Sohn Oleg möglich. Als jedoch ein „alter Bekannter“, den Harry nie festnehmen konnte, wieder sein Unwesen treibt, lässt er sich als externer Ermittler rekrutieren.

    Meine Meinung:
    Ich habe nicht alle Bände der Harry Hole-Reihe gelesen, aber alle von mir gelesenen haben mich begeistert. Auch „Durst“ ist ganz nach meinem Geschmack, spannend und kurzweilig. Es ist auch überhaupt kein Problem, erst mit diesem 11. Band in die Reihe einzusteigen. Man braucht dafür keinerlei Vorkenntnisse.

    Anfangs ist Harry Hole quasi noch nicht mit von der Partie. Diesen Teil empfand ich als etwas gemächlich, obwohl der Täter schon schnell zur Sache kommt. Er sucht sich seine Opfer über die Dating-App Tinder und lässt sie einen sehr blutigen Tod sterben.

    Sobald Harry sich dann in die Ermittlungen einmischt, nimmt die Handlung schnell an Fahrt auf, es wird noch spannender und rasanter. Dass ein Teil der Polizisten korrupt ist und Harrys Frau Rakel lebensgefährlich erkrankt, legt der Legende Harry Hole zusätzliche Steine in den Weg. Dass er diese nicht einfach beseite wischen kann, sondern daran zu knabbern hat, macht ihn sympathisch und lässt ihn menschlich wirken.

    Aber nicht nur wie Harry Hole dargestellt wird, hat mir gut gefallen, sondern auch einige der anderen Charaktere. Harrys Stiefsohn Oleg, der junge Polizist Anders Wyller und der Psychologe Hallstein Smith bringen frische Ideen auf den Tisch.

    In kleinen Einschüben aus Tätersicht erfährt man ein bisschen über diesen, aber gerade nur so viel, dass es einen neugierig macht.

    Mit der Auflösung des komplexen Falls bin ich absolut zufrieden. Zwar konnte ich kleinere Zusammenhänge schon erraten, das grosse Ganze war aber dann doch eine Überraschung für mich.

    Fazit:
    Auch wenn Harry Hole mit seinen Dämonen zu kämpfen hat, hat er es immer noch drauf. Ebenso Jo Nesbø, der mit „Durst“ mal wieder einen spannenden Kriminalfall kreiert hat, den ich Fans der Reihe, aber auch Neueinsteigern gerne empfehlen möchte.

    Die Reihe:
    1. Der Fledermausmann
    2. Kakerlaken
    3. Rotkehlchen
    4. Die Fährte
    5. Das fünfte Zeichen
    6. Der Erlöser
    7. Schneemann
    8. Der Leopard
    9. Die Larve
    10.Koma
    11. Durst

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Weitere Empfehlungen zu „Ein Harry-Hole-Krimi: Durst (eBook / ePub)

Ähnliche Artikel finden