Ein bisschen Liebe ... (eBook / ePub)

Liebesroman

Ewa Aukett

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein bisschen Liebe ...".

Kommentar verfassen
Raymond MacAllister, erfolgsverwöhnter Anwalt für Straf- und Zivilrecht, ist ehrgeizig und zielstrebig. Eigenschaften, die er sowohl beruflich als auch privat einsetzt, um ans Ziel zu kommen.



Als ihm die charismatische Bildhauerin...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBookFr. 3.50

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 81334369

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ein bisschen Liebe ..."

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Simone P., 22.02.2018

    Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen und ich wurde hier noch nie enttäuscht. Bei Ewa Aukett kann ich einfach abschalten und lesen. Ich lese mit Genuss. Der Schreibstil ist einfach und fliessend, was dazu führt das ich mich auf die Geschichte anstatt auf den Schreibstil konzentrieren kann. Ich bin in einer anderen Welt. In der Welt die Ewa für uns erschafft.
    Hier lernt man den Bruder von Jeff MacAllister kennen. Jeff war in „Atem auf deiner Haut“ einer der Hauptcharaktere. Das Buch ist bis heute einer meiner Lesehighlights. „Ein bisschen Liebe“ konnte zwar nicht ganz mit dem Vorgänger mithalten, aber dies wäre auch sehr schwer gewesen, denn dort habe ich alle Emotionen durchlebt, die die Charaktere hatten.

    Dieser Teil der Küss mich, Liebling Reihe ist einfach angenehm zu lesen. Es ist erotisch, ohne zu viele Liebesszenen zu enthalten. Dies finde ich sehr wichtig. Heutzutage gibt es kaum noch Bücher in denen es erotisch wird ohne den Sex auszuschlachten. Hier spürt man einfach das Zwischenmenschliche und die Sexszenen würden nicht fehlen, wenn sie nicht drin wären.
    Die Charaktere ergänzen sich. Manche möchte man drücken und knutschen und andere wachrütteln oder verhauen.
    Raymond ist Anwalt und normalerweise der Typ, der sich an das Gesetz halten sollte. Das gerade ihm das hier sehr schwerfällt schiebe ich auf seine arrogante Art. Er scheint zu glauben, er dürfte alles, ohne Konsequenzen, da jede Frau sich glücklich schätzen kann, wenn sie die Auserwählte seines Herzens ist. Er braucht einfach jemanden, der ihm mal gehörig den Kopf wäscht. Die Frage ist nur, wer ist sie, die ihn bändigt? Ist es seine Sekretärin, die ihm all die Jahre lang bei seiner Unabhängigkeit beobachtet hat? Oder ist es Kimberley, die Bildhauerin, die ihm den Kopf verdreht hat und doch die kalte Schulter zu zeigen scheint?

    Für dieses Buch muss man den Vorgänger nicht lesen. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Wer jedoch mehr über Rays Bruder wissen möchte, der sollte „Atem auf deinerHaut“ vorher lesen. Ich kann es nur empfehlen. Für mich ist klar das auch der Rest der Küss mich, Liebling Reihe in mein Regal muss. Besonders auf „Wie beim ersten Kuss“ freue ich mich jetzt schon, da ich die Geschichte von zwei Personen aus diesem Buch weiter verfolgen möchte. Und auch „Ein Licht aus Hoffnung“ kommt auf meine Wunschliste, denn da geht es um Stuart. Den habe ich hier auch kurz kennenlernen dürfen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Bettina n., 08.11.2017

    Ray trifft auf Kim und ist von ihr fasziniert und will sie unbedingt haben und so läst er sie empführen und nach Island in sein Haus bringen. Lieder geht alles schief und Isabell, seine Sekräterin und Kims beste Freundin landet in Island.
    Isabell ist schon lange in Ray verliebt aber nachdem er sie verletzt hat und er es nicht einmal mitbekommen hat, hat sie gekündigt. Daher ist sie nicht begeistert bei ihm zu sein. Da sie auch nicht wegkann versuchen sie die Situation zu meistern und langsam erkennt auch Ray das Isabell mehr sein könnte wenn er es zuläst.

    Es ist eine Liebesgeschichten ohne viel Drama, gut für zwishcendurch. Da ich es zufällig kostnelos heruntergeladen habe bekommt es 3 Punkte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Ein bisschen Liebe ... (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Ein bisschen Liebe ...“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating