Ein Bett in Cornwall (eBook / ePub)

Roman

Alexandra Zöbeli

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
14 Kommentare
Kommentare lesen (14)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein Bett in Cornwall".

Kommentar verfassen
Für Sophie bricht von einem auf den anderen Moment eine Welt zusammen, als sie erfährt, dass ihr Mann auf der Autobahn verunglückt ist – zusammen mit seiner Geliebten, für die er sie offenbar verlassen wollte. Verwirrt...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe Fr. 22.90

eBookFr. 5.50

Sie sparen 76%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 62032241

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ein Bett in Cornwall"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    274 von 275 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    K.F., 14.05.2017

    aktualisiert am 11.07.2018

    Ein Bett in Cornwall
    Die Geschichte spielt in der Gegenwart und hat mich sehr fasziniert. Aus Enttäuschung / Verletzung / Trauer bricht Sophie alle Brücken zur Heimat ab und findet in Cornwall ihr neues Glück / ihre neue Aufgabe. Ich habe dieses Buch verschlungen und würde es erneut erwerben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    16 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susanne, 04.05.2015

    In diesem Buch geht es eigentlich um die Frage: Wenn das Vertrauen in einen geliebten Menschen auf eine tragische Weise missbraucht wurde, kann man dann wieder vorbehaltlos lieben? So geschieht es Sophie, deren untreuer Ehemann bei einem Autounfall verstirbt, während er dabei war, sie zu verlassen. Sie lernt dann Lucas kennen und ist sich sehr unsicher, ob sie wieder lieben und vertrauen kann.
    Das Buch liest sich sehr leicht, die meisten Handlungsstränge sind allerdings vorhersehbar. Aber das tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Es ist ein Liebesroman mit einigen Irrungen und Wirrungen für gemütliche Lesestunde

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ursula E. F., 13.09.2015

    Ein Roman, wie ich ihn liebe: So nah wie möglich am Auf und Ab des wirklichen Lebens, so dass jeder, aus eigenen Erfahrungen, weiss, worum es geht! Die Personen wachsen einem schnell ans Herz und ein überraschender Todesfall, macht betroffen. Das Buch ist auch hervorragend in der Länge: Wenn sich das Happy-End langsam anbahnt, "darf man sich auch noch etwas mit den betreffenden Personen freuen" und der Roman bricht nicht einfach ab, wie das sonst so häufig der Fall ist. Sicher nicht nur Lesestoff für Leute, die schon in England gelebt haben, ist das aber der Fall, melden sich viele Erinnerungen an die eigene England-Zeit zurück... Sehr empfehlenswertes Buch!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    14 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    zitroenchen, 04.02.2015

    Sophie lebt mit ihrem Mann Jürgen und ihrem Kater Pepe in der Schweiz. Sie ist der Meinung, dass ihr Leben absolut in Ordnung ist. Der Job macht ihr nicht besonders viel Spass.
    Plötzlich steht die Polizei vor ihr und teilt ihr mit, dass ihr Mann Jürgen einen tödlichen Autounfall mit seiner Kollegin hatte. Eine Welt bricht zusammen. Am Tag der Beerdigung bringt die Polizei noch Jürgens Koffer. Sophie hat gar nicht gemerkt, dass Jürgen einen gepackt hatte. Im Koffer liegt ein Brief: Jürgen wollte Sophie verlassen, da er sich in seine Kollegin verliebt hat und mit ihr ein neues Leben beginnen wollte. Das gemeinsame Haus sollte Sophie bis Jahresende verlassen.
    Vor lauter Wut und Trauer steigt Sophie nach der Beerdigung in ihr Auto und verlässt mit dem Kater die Schweiz. Ohne bestimmtes Ziel fährt sie los und landet in Cornwall bei dem Arztehepaar James und Mabel. Die beiden nehmen Sophie herzlich auf und kümmern sich um sie.
    Der Nachbar Lukas ist oft auf dem Hof. Zwischen beiden fliegen die Funken. Sophie geht sogar mit der Mistgabel auf Lukas los. Als Sophie in einer misslichen Lage ist, rettet Lukas sie. Langsam nähern sich die beiden an.
    Sophie verliebt sich in das kleine englische Dorf und plant einen Neuanfang. Sie kauft ein Haus, eröffnet ein Bed & Breakfast, macht Seifen und fängt langsam an, das Leben zu geniessen. Schafft sie es auch jemals wieder einem Mann zu vertrauen - vorallem Lukas? Dieser entpuppt sich als bekannter TV-Star mit vielen weiblichen Fans....

    Ein wunderbarer schöner seichter Liebesroman für kalte Abende. Flüssig geschrieben, mit Problemen, die das Leben schreibt und absolut nachvollziehbar sind. Die Protagonisten sind sympathisch. Die Landschaft herrlich. Man möchte sofort Urlaub buchen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    7 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    spkara08, 07.12.2014

    „Ein Bett in Cornwall“ von Alexandra Zöbeli hält das, was bereits das Cover versprochen hat: es ist eine seichte Lektüre zum Entspannen. Hauptperson ist Sophie, die von ihrem verunglückten Mann betrogen wurde und daraufhin ihre Koffer zusammenpackt um in Cornwall ein neues Leben zu beginnen. Dort trifft sie durch ihre aufgeschlossene Art schnell auf nette und hilfsbereite Menschen, die sie unterstützen. Einer von ihnen ist Lucas. Sophie verliebt sich auf den zweiten Blick in den nicht auf den Mund gefallenen Mann und beide kommen über Umwege zusammen.
    Bei den Protagonisten im Buch ist für jeden Leser ein Charakter dabei, mit dem man während der Erzählung mitfühlt oder etwas Ähnliches schon einmal erlebt hat. Nichtsdestotrotz darf von der Geschichte nicht zu viel erwartet werden. Obwohl sie nett geschrieben ist, ist sie dramaturgisch nicht sonderlich originell. Stellenweise waren die Gespräche der Protagonisten schon sehr vorhersehbar und inhaltlich flach geschrieben, sodass sich zwangsläufig die Assoziation an eine unrealistische heile Welt einstellen musste. Besonders bei den Streitgesprächen zwischen Lucas und Sophie hätte ein wenig mehr Würze verpackt werden können. Auch in manchen Szenen waren die Übergänge zwischen den einzelnen Gedankengängen der Protagonisten zum Teil abrupt und ohne viel Schnörkel geschrieben und aneinander gereiht.
    Ein paar unerwartete und dramaturgische Höhepunkte wurden trotz allem in die Geschichte eingebaut und treiben die Handlung als neue Impulse voran. Auch wenn diese sich in den Verlauf der Erzählung gut einfügen und der rote Faden bis zum Ende nicht verloren geht, hätte man diese Ereignisse noch mit etwas mehr Tiefgang verfeinern können, um das Buch abwechslungsreicher zu gestalten.
    Dennoch ist das Buch allen zu empfehlen, die eine Geschichte lesen wollen, die auf nette Art berieseln lässt und ein Happy End aufweist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Weitere Empfehlungen zu „Ein Bett in Cornwall (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Ein Bett in Cornwall“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating