Fr. 5.-¹ Rabatt bei Bestellungen per App
Gleich Code kopieren:

Die Vergessene (ePub)

Die Thriller-Neuerscheinung der SPIEGEL-Bestseller Autorin
 
 
Merken
Merken
 
 
Vierzig Jahre Schweigen: Karin Slaughters neuer SPIEGEL-Bestseller zeichnet das aufrüttelnde Portrait eines grausamen Mordes

Ein Mädchen mit einem Geheimnis ...
Ein kleiner Ort an der US-Ostküste, 1982: Sorgfältig macht sich die siebzehnjährige...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 142588564

eBook (ePub) Fr. 10.90
inkl. MwSt.
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Die Vergessene"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    65 von 95 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    mimitatis_buecherkiste, 12.09.2022

    Als Buch bewertet

    Die siebzehnjährige Emily macht sich bereit für ihren Highschool-Abschlussball, auf dem sie nicht willkommen ist. Denn Emily verbirgt ein Geheimnis, das vielen Personen gefährlich werden könnte. Eine dieser Personen bringt Emily für immer zum Schweigen. Ein Zeitsprung, es sind vierzig Jahre später. Andrea Oliver hat gerade ihre Ausbildung zum US-Marshal beendet, ihr erster Auftrag ist es, eine Richterin zu beschützen, die Morddrohungen erhält. Aus persönlichen Gründen fängt Andrea nebenher an, eigene Ermittlungen anzustellen, um herauszufinden, was damals mit Emily passiert ist. Ihr ist nicht klar, wie gefährlich diese Suche für sie werden könnte.

    Dies ist die Fortsetzung des grossartigen Bestsellers „Ein Teil von ihr“ und ein Wiedersehen mit Andrea, die in diesem Buch nebst ihrer Mutter die Hauptperson gespielt hat. Man muss den Vorgänger nicht zwingend gelesen haben, um dieses Buch zu verstehen, ich würde es aber zum besseren Verständnis raten, zumal es viele Hin- und Verweise auf die Vorgeschichte gibt, die auch in diesem Thriller wieder eine Rolle spielen. Die Story springt zwischen 1982 und der Gegenwart vierzig Jahre später hin und her. Die Vergangenheit ist interessant, aber dennoch wird nichts verraten, das einen Hinweis auf die schuldige Person geben könnte, was die Suche in der Gegenwart umso spannender macht. Anfangs habe ich meine Probleme damit, mich an die Vorgeschichte zu erinnern, aber durch die vielen eingestreuten Anmerkungen erinnere ich mich bald an viele Einzelheiten. Immer tiefer tauche ich in die Geschichte ein, die mit jeder Seite vielschichtiger und komplexer wird. Je mehr ans Licht kommt, desto erschütterter bin ich darüber, was geschehen ist. Immer wieder gehe ich die Verdächtigen durch und revidiere meine Meinung, dennoch bin ich meilenweit von der tatsächlichen Auflösung entfernt. Diese habe ich überhaupt nicht erwartet, obwohl es im Nachhinein die logischste Erklärung für den Tathergang ist.

    Ein unglaublich spannender Thriller, der mich begeistert zurück- und auf eine weitere Fortsetzung hoffen lässt. Von mir gibt es fünf Sterne mit Sternchen und eine Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    59 von 98 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hornita, 27.08.2022

    Als Buch bewertet

    Ein langes Lesevergnügen; Dieser Thriller knüpt mit der Hauptperson Andrea Oliver an einen anderen Thriller von Karin Slaughter an. Diesen habe ich zwar gelesen, da es aber schon etwas länger her ist, hatte ich nur diffuse Erinnerungen und das hat nicht geschadet. Man kann also „Die Vergessene“ lesen, ohne „Ein Teil von ihr“ zu kennen. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Es gibt die Erzählperspektive Andreas in der Gegenwart und Rückblenden in die Jahre 1981/1982 zu Emily Vaughn. Beide Sichtweisen wechseln sich ab, was die Spannung hoch hält. Die Ermittlungen Andreas in der Gegenwart erfolgen logisch und sind in sich schlüssig. Die frühen 1980er Jahre werden in Emilys Erinnerungen gekonnt heraufbeschworen und die Grausamkeit, der sich Emily gegenübersah passt in die Zeit. Andrea und Emily haben mit 40 Jahren Differenz mit denselben Personen zu tun und es wird toll beschrieben, wie sich diese und ihre Beziehungen untereinander verändert haben. Karin Slaughter ist eine Meisterin der menschlichen Beziehungen mit ihren psychologischen Hintergründen und ich fand das überraschende Ende sehr glaubhaft.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    55 von 95 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Peter T., 25.08.2022

    Als Buch bewertet

    Ich habe mich sehr gefreut als ich gesehen habe, dass Karin Slaughter eine Fortsetzung vonEin Teil von ihr“ und ein Wiedersehen mit Andrea Oliver gibt. Ich habe den ersten Teil kaum aus der Hand lesen können. Meine Erwartungen an den zweiten Teil waren natürlich dementsprechend hoch und was soll ich sagen? Die Thriller-Queen Slaughter hat mal wieder abgeliefert.

    In „Die Vergessene“ kehren zurück zu Andrea Oliver, die zwei Jahre nach dem Ende vom ersten Buch nun frischgebackene US-Marshallin ist. Ihre erste Aufgabe ist es, einen Richter zu schützen, der Morddrohungen erhalten hat. Aber es gibt ein anderes, sehr persönliches Motiv für diesen Auftrag, von dem Andy hofft, dass ihr entfremdeter Vater für immer hinter Gittern landet.

    Die doppelte Zeitlinie wechselt zwischen 1982 und dem ungelösten Mord an der 17-jährigen Emily Vaughan und den Ereignissen in der Gegenwart, als Andy und ihr Partner Bible gemeinsam einen Schutzauftrag erfüllen. Schnell wird klar, dass es Überschneidungen zwischen den beiden Erzählungen gibt; verschlungene Verbindungen, die über die Jahre hinweg einen langen Schatten auf die Küstenstadt Longbill Beach geworfen haben.

    Ich habe auch den Folgeroman innerhalb eines Tages verschlungen. Für mich ist dieses Buch ein wahrer Pageturner. Slaughter versteht es meisterhaft durch die beiden Handlungsstränge Spannung aufzubauen und uns als Leser zu fesseln.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    7 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angelina2020, 30.08.2022

    Als Buch bewertet

    Knisternde Spannung

    Ich bin ein absoluter Fan von Karin Slaughter und erkenne ihre Cover auf Anhieb, wenn ich im Buchladen stöbere.
    Auch dieses Cover mit der Spiegelung und der " gefährlichen" Farbmischung ist wieder toll und passt zum Titel.
    Der Klappentext und die geniale Leseprobe hatten nicht zu viel versprochen!!
    Der Schreibstil der Autorin ist wie immer flüssig, detailgetreu; sie bringt Ihre Aussagen auf den Punkt.
    Mit Andrea Oliver als jungem US-Marshal hat Karin Slaughter eine aussergewöhnliche Protagonistin geschaffen, die authentisch ist und der ich gerne folge. Auch das "Zusammenspiel" mit dem erfahrenen Deputy Bible bringt der Geschichte eine gewisse Note. Das Buch hat mich vom Anfang bis zum Ende gefesselt, wozu auch der Wechsel zwischen den Zeitebenen beigetragen hat.

    Fazit: Ein "Hochgenuss" für jeden Thriller-Fan. 5 Sterne sind mir eigentlich zu wenig! :-))

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Die Vergessene“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating