Die Lighthouse-Saga: Rückkehr nach Sunset Cove (eBook / ePub)

Roman - Lighthouse-Saga 1 -

Ella Thompson

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
107 Kommentare
Kommentare lesen (107)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Lighthouse-Saga: Rückkehr nach Sunset Cove".

Kommentar verfassen
Wenn der Horizont weit ist und der Ozean rau, ist es Zeit, Geheimnisse zu lüften!


Wie aus dem Nichts bricht Niclas Hunters Welt zusammen. Gerade noch war er ein erfolgreicher Staatsanwalt, doch seine Konkurrentin Gillian Mulhare brachte ihn...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe Fr. 13.95

eBookFr. 12.00

Sie sparen 14%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 99137184

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Lighthouse-Saga: Rückkehr nach Sunset Cove"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    9 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Siggi.W, 03.12.2018

    Als Buch bewertet

    Zuerst habe ich mich in das schöne Cover verliebt, und nach der Leseprobe bin ich total begeistert von dieser Geschichte. Sehr gerne würde ich mich nach Sunset Cove gedanklich entführen lassen. Ob ich vielleicht mal Glück bei der Verlosung habe?

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anna B., 06.12.2018

    Als Buch bewertet

    Ein wunderschön gestaltetes Buch mit einer tragischen Geschichte im Hintergrund. Auch nach der kurzen Leseprobe ist klar, dass dieses Buch noch sehr viel Tiefgang erreichen wird. Die detailreiche Art des Erzählens lädt zum Träumen ein und man möchte seine ganzen Tagespläne über den Haufen schmeissen und sich in das Buch verlieren.
    Verloren habe ich mich auch gleich zu Beginn, wo der Himmel als dramatisch rot und lila leuchtend beschrieben wurde und musste sofort nochmal zurück zum Cover blättern...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    robberta, 19.12.2018

    Als Buch bewertet

    Das Anwalt Niclas Hunters ist in die Falle einer Frau getappt ist sorgt für sein berufliches Aus aber viel schlimmer ist, dasss nun Murray Bralvers frei herum läuft und der bedeutet eine grosse Gefahr. Marie McMillans ist nach vier Jahren Staatsgefängnis verzweifelt und wütend.
    Die Leseprobe ist packend und ich hätte gerne sofort weitergelesen. Wie der Showdown wohl sein wird wenn alle auf der Insel aufeinandertreffen ? Ich bin total gespannt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lea G., 11.12.2018

    Als Buch bewertet

    Das Cover ist wunderschön und die Leseprobe hat mich in Ihren Bann gezogen. Ich kannte bisher nichts von der Autorin, aber der Schreibstil verführt mich dazu, mehr von ihr zu lesen. Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen, damit ich mich gedanklich nach Sunset Cove entführen lassen kann und herausfinden welcher Intrige Niclas zum Opfer gefallen ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Miriam G., 27.12.2018

    Als Buch bewertet

    Ich kann mir nicht helfen – für mich sind die vergangenen 38 Seiten mit genau einem Begriff zu beschreiben, der mich gleichzeitig neugierig und aufgeregt auf die kommenden Seiten macht: atmosphärisch. Was für ein Einstieg!
    Womöglich haben diese Art, einen rasanten, vollumfänglichen Einstieg in eine Geschichte zu schreiben, schon viele perfektioniert – aber Ella Thompson hatte mich vom ersten Satz an, würde ich behaupten. „Es hatte eine Zeit gegeben, da war das Überqueren des träge dahinfliessenden Cape Cod Canal für Niclas Hunter der Inbegriff von Glück gewesen.“ Ich kann nicht einmal sagen, was es war – aber ich war sofort mit Niclas im Auto, all‘ das Schwere, die Dunkelheit und die Anspannung, die er auf seinen Schultern trägt, auch auf meinen spürend. In einer Mischung aus Sofort-Erklärungen und Etwas-später-Auflösungen (sich später erklärenden Umständen) führt die Autorin einen mitten hinein in eine Insel, die schon auf diesen wenigen Seiten eine gewisse Magie für mich entfaltet hat. Es ist einer dieser Schreibstile, von denen man schon im ersten Moment weiss, dass man liebend gerne die kommenden Seiten verschlingen wird.
    Ich empfinde es als besonders gut gemacht, wie nicht allumfänglich aufgeklärt wird, in welcher misslichen Lage – wohl eher einer Situation, die sein Leben komplett umzudrehen scheint – Niclas steckt; gleichzeitig war ich mir aber immer sicher, alle Informationen zu haben, die ich für diesen Moment brauchte. Die Konversation mit seinem Bruder und auch, wie Niclas plötzlich bewusst wurde, dass er nicht allein im familieneigenen Häuschen war; die Zeilen aus Maries Sicht – ich könnte mich nicht entscheiden, welches mein bisheriger Lieblingsmoment war.
    Marie und Niclas erscheinen mir auf diesen wenigen Seiten bereits gleichzeitig nah und fern – irgendwie scheint das Unglück sie zu verbinden, gleichzeitig denkt Marie nicht wie Niclas, der sich wahnsinnig viele Gedanken um seine Situation zu machen scheint. Marie sitzt da, schaut aufs Wasser, die Hand um ihren Hund gelegt, ihre Tante in Deutschland beruhigend und trotzdem nicht den Eindruck erweckend, als würde sie das Wort „Straftäter“, das eben diese Wirkung bei mir entfaltet hat, wie ein Anker in die Tiefe ziehen. Was ist ihre Geschichte, weshalb hat es sie ausgerechnet nach Sunset Cove verschlagen? Was ist passiert, das Niclas‘ Welt auf den Kopf gestellt hat? Welche Brüche und welche Gründe haben die Familie Hunter zu einer offenbar zerrütteten, nur noch als Kulisse bestehenden Familie gemacht?
    Sunset Cove scheint ein besonderes Fleckchen zu sein, mit seinen dramatischen Wolkenstimmungen, der rüden, wilden Natur, die sich in der beschriebenen Nacht mit aller Wucht bemerkbar macht. Das herannahende Unwetter, Niclas‘ Kummer, sein offenbar sturer Workaholic-Vater und seine unglückliche Mutter, Maries Ungewissheit oder zumindest diejenige, in der man als Leser in Bezug auf sie gelassen wird – ich habe mich gerade eben schon im Buchladen meines Vertrauens gesehen, um dieses Buch zu meinem werden zu lassen. Lighthouse-Saga, das steht auf dem Cover – ein Licht in der Nacht, gespendet von einem Leuchtturm, kann es Niclas helfen, den surrealen Himmel in seinen prächtigen Farben wieder zu sehen, wirklich zu sehen? Ich würde es unglaublich gerne erfahren!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Grit F., 07.12.2018

    Als Buch bewertet

    Leseprobe liest sich sehr gut, das Buch scheint spannend und auch etwas romantisch zu sein.Auf alle Fälle ist man neugierig geworden, wie es mit Marie und Niclas weitergeht, wie Niclas sich aus der verfahrenen Situation heraus manövriert und welche Geschichte sich hinter Marie verbirgt und ob Niclas seinen Fehler wieder gut macht, ohne dass jemand zu Schaden kommt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Lighthouse-Saga: Rückkehr nach Sunset Cove (eBook / ePub)

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Lighthouse-Saga: Rückkehr nach Sunset Cove“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating