Der Oleandergarten (eBook / ePub)

Liebesroman Neuerscheinung 2019

Beatrice Mariani

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Oleandergarten".

Kommentar verfassen
Erste grosse Liebe auf Italienisch - mehr Gefühl geht nicht

Jane, Halbitalienerin und gerade neunzehn Jahre alt, zieht nach dem Abitur zu ihren Verwandten nach Rom. Um sich die Zeit bis zum Studienbeginn zu vertreiben, heuert sie als...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Der Oleandergarten
    Fr. 16.90

Print-Originalausgabe Fr. 16.90

eBookFr. 11.00

Sie sparen 35%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 107402448

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Oleandergarten"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 2 Sterne

    Lesemone, 21.07.2019

    Als Buch bewertet

    Die Liebesgeschichte von Jane, die sich in Italien in Lebemann Edoardo verliebt ist dank des flotten Schreibstils gut zu lesen gewesen. Die Autorin kann auf jeden Fall schreiben. Jedoch war ich vom Inhalt der Geschichte sehr enttäuscht. Zunächst verstehe ich überhaupt nicht, was der Buchtitel mit dem Inhalt des Buches zu tun hat. Das passt überhaupt nicht zusammen. Dann hat mich die naive Protagonistin Jane total genervt. Man merkt in allen Belangen ihre Unreife und die Liebesgeschichte ist meines Erachtens total an den Haaren herbeigezogen. Die handelnden Personen bleiben sehr oberflächlich und man lernt niemanden etwas tiefer kennen. Auch kann das Buch nicht mit einem italienischen Flair oder wenigstens mit einer schön beschriebenen Landschaft punkten. Gut herausgestellt wurde zwar, was Edoardo so getrieben hat. Jedoch war für mich dadurch der Schluss nicht sehr glaubhaft dargestellt. Schade, ich hatte mir das Buch ganz anders vorgestellt gehabt!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Silvia J., 28.06.2019

    Als eBook bewertet

    Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
    Jane lebte das ganze Jahr im Internat, doch in den Ferien fuhr sie zu ihrer Tante und ihrer Familie nach Rom. Sie las gerne und hatte Talent zum Zeichnen und Malen. Sie wollte wie ihre Eltern gerne Archäologin werden oder zeichnen oder malen. Sie hat nie irgendwo dazugehört. Ihre Eltern starben bei einer Gasexplosion. Sie machte in den Sommerferien auf Au-pair-Mädchen. Die Villa wo sie auf ein Kind aufpassen sollte war sehr schön und im Garten standen viele Oleander. Sie sollte mit dem Jungen lernen, da seine Noten nicht so gut waren.
    Sie hatte dann einen kleinen Unfall mit dem Mofa, wo ein Auto etwas abbekam und es war der Bruder ihrer Arbeitgeberin sowie ihrer, denn ihr Gehalt zahlte er. Er war zwar noch verheiratet, aber sie verliebte sich in ihn. Sie wusste sie hatte keine Chance, oder doch? Dann der grosse Schock als er verhaftet wurde.
    Wie geht es weiter? Wird Jane nach dem Sommer Kunst studieren? Was hat er getan? Hat sie doch Chancen bei ihm?
    Ein wunderbares Buch, welches ein Vergnügen zu lesen ist. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    0 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nadine L., 20.07.2019

    Als Buch bewertet

    Das Cover ist schön gewählt, allerdings finde ich keinen Zusammenhang mit dem Inhalt des Buchs. Ebenso ist es mit dem Titel. Es wurden dort nur kurz Oleander erwähnt, die im Garten stehen, diese spielen aber keine besondere Rolle, dass sie den Titel gerechtfertigt hätten.

    Der Schreibstil ist toll und ist der Grund, warum ich das Buch auch beendet habe und nicht zwischendurch abgebrochen habe. Er ist fesselnd, kann aber leider die Geschichte auch nicht besser machen.

    Es geht in der Geschichte um Jane, die zur Überbrückung als Kindermädchen arbeitet und dabei in eineige Dinge hineingezogen wird und sich auch noch verliebt.

    Am Anfang der Geschichte gibt es einige Zeitsprünge, die für mich nicht nachvollziehbar waren und mich nur verwirrten. Jane hat mich im Lauf der Geschichte immer wieder genervt. Sie ist einfach zu naiv. Die rosarote Brille setzt sie nie ab und das ewige Hin und Her ist irgendwann nur noch langweilig. Das Ende hat mir persönlich auch nicht gefallen. Es war einfach zu rund und nicht nachvollziehbar.

    Es ist wirklich schade, denn der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut.

    Ich kann dem Buch leider nur 3/5 Sterne geben. Der tolle Schreibstil hat einiges rausgerissen, konnte das Buch aber auch nicht retten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Der Oleandergarten (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Oleandergarten“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating