Cupidas küssen nicht (eBook / ePub)

Romantic Fantasy

Ewa A.

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Cupidas küssen nicht".

Kommentar verfassen
Ein himmlisch-romantischer Fantasyroman über einen frechen Engel, der in die Mühlen Gottes gerät.
Evodie ist eine Cupida, ein Liebesengel, die den Auftrag bekommt, den Witwer Jonas mit der allein-erziehenden Susan zusammenzubringen. Als Evodie...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBookFr. 5.50

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 78438009

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Cupidas küssen nicht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Jennifer H., 23.01.2017

    INHALT
    Evodie ist eine Cupida, also ein weiblicher Liebesengel, der einsame menschliche Seelen zusammenführt.

    Ihren Job macht sie bisher recht erfolgreich, nur ihr neuester Fall, der alleinerziehende Witwer Jonas, bereitet ihr mit der Zeit Kopfzerbrechen. Denn Evodie verliebt sich in Jonas, was einer Cupida überhaupt nicht zusteht. Nichtsdestotrotz versucht sie, Jonas mit der ausgewählten Partnerin, der alleinerziehenden Susan, zusammenzubringen. Während Evodie das neue Kindermädchen für Jonas' Sohn Max spielt, versucht ihr ein zweiter Mann gehörig den "Liebesauftrag" zu vermiesen. Demian ist ein sog. Erist, also ein Streit- bzw. Racheengel, der Paare auseinander bringt. Dumm nur dass der arrogante Womanizerengel Demian auch Evodie nicht kalt lässt, wenngleich sie sich gegen seine Aura zu wehren versucht...

    MEINUNG
    Die Geschichte von Ewa A. hat mich ab der ersten Zeile sehr gut unterhalten. Der fantasiereiche Plot gepaart mit der humorvoll-frischen Erzählweise war genau meins. Von Cupidos hatte ich bisher schon etwas gehört. Umso mehr freute es mich dann, dass die Autorin den Spiess einmal umgedreht hat, indem sie eine Cupida in den Fokus ihrer Erzählung stellte.

    Evodie ist eine sympathische Hauptprotagonistin. Durch ihr weibliches Erscheinungsbild hebt sich positiv vom gängigen Engelimage à la blonde Locken und Traumfigur ab. Fleissig, einfühlsam und mit einer Menge Power setzt sie sich für ihre "Klienten" ein. Nur dieses Mal ist alles anders, weil sie sich gegen Regeln der Cuipda-Zentrale selbst verliebt und noch dazu gleich in zwei Männer. Evodies Emotionen werden im Laufe der Handlung mehr als einmal hart auf die Probe gestellt; was weniger am treusorgenden Jonas als am energisch-aufdringlichen Demian liegt. Letzterer mutiert mit der Zeit trotz seiner wenig schmeichelhaften Sprüche und Aktionen zu einem meiner Lieblinge der Story. Erst macht er auf Macho und arroganter Fatzke, doch später zeigt er, dass auch ein Erist positive Gefühle haben kann. Besonders der Wettstreit zwischen ihm und Evodie um das Wohl und Weh von Jonas und Susan ist eine Lektüre wert. Keiner der beiden Engel will nachgeben, was zu mehr als einer situationskomischen Szene führt. Der freche Humor der Autorin wirkt ansteckend, so dass man sich das Lachen während des Lesens nur schwer verkneifen kann. Infolge habe ich mit den Protagonisten, vor allem mit Evodie, mitgefiebert. Am meisten war ich vom dramatischen und zugleich überraschenden Ende begeistert. Hier werden die bisherigen Geschehnisse noch einmal ordentlich durchgeschüttelt. Aber ein Happy End gibt es auf jeden Fall, mehr soll an dieser Stelle aber auch nicht verraten werden ;-)

    FAZIT
    Eine gelungene Romantic-Fantasy-Geschichte mit einer gehörigen Prise Humor. Ich würde am liebsten gleich die Fortsetzung lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Niknak, 05.02.2017

    Inhalt:
    Evodie ist eine Cupida, die eine wichtige Mission zu erfüllen hat. Sie soll den Witwer Jonas Kinz mit der alleinerziehenden Susan Hunz zusammenbringen. Dsa wäre für Evodie ja eigentlich kein Problem, wenn ihr nicht Jonas auch gefallen würde. Und gleichzeitig versucht auch noch Demian, ein Racheengel, ihre Mission scheitern zu lassen. Evodie muss um die Liebe und gegen ihre eigenen Gefühle kämpfen.
    Wird sie es schaffen, dass Jonas und Susan ein Paar werden? Und wie werden ihre Machtkämpfe gegen Demian ausgehen?

    Mein Kommentar:
    Die Autorin Ewa A. hat einen himmlisch romantischen Fantasyroman über Engel geschrieben. Sie hat einen humorvollen und leicht zu lesenden Schreibstil, der den Leser von der ersten Seite an in die Geschichte hineinführt und nicht mehr loslässt.

    Die Geschichte wird aus der Sicht von Evodie, einem Liebesengel, erzählt, die auf der Erde zwei Menschen zusammenbringen soll. Ihre liebenswürdige und natürliche Art wird sofort vom Leser wahrgenommen und man fiebert während der ganzen Zeit mit ihr mit, da sie einem von Anfang an sympathisch ist. Man kann sich auch gut in sie hineinversetzen, da man als Leser auch ihre Gedanken und Gefühle mitverfolgen kann.

    Ihr Gegenspieler Demian ist ein Racheengel, welcher versucht Evodies Plan zu vereiteln und sie scheitern zu lassen. Dabei ist ihm jedes Mittel recht. Er ist ein richtiger Bad Boy und wird diesem Image auch in der Geschichte gerecht. Evodie hat es schwer, ihre Gefühle im Zaum zu halten, da sie auch noch zusätzlich für ihren Klienten Jonas schwärmt. Doch Gefühle sind bei ihrer Mission nicht gefragt. Ihre Gewissenskonflikte werden sehr gut dargestellt. Demians Charakter bleibt lange Zeit unklar, sodass man nie genau weiss, wie man bei ihm dran ist. Dies erzeugt zusätzliche Spannung in der Geschichte.

    Besonders toll fand ich, dass es viele Szenen gab, bei denen man lachen musste. Vor allem die Machtkämpfe der beiden Engel waren sehr humorvoll beschrieben. Man konnte sie sich richtig gut vorstellen.

    Ausserdem wird der Leser eingeladen darüber nachzudenken, wie wichtig die Liebe in unserem Leben ist und dass ohne sie das Leben traurig und einsam wäre.

    Mein Fazit:
    Ein wirklich tolles Buch über einen Engel, der eine Mission zu erledigen hat und dabei mir vielen Problemen zu kämppfen hat. Man kann dabei lachen und es einfach nur geniessen zu sehen, wie die Engel ihre Arbeit erledigen.

    Ganz liebe Grüsse,
    Niknak

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Cupidas küssen nicht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating