Blossom-Street-Serie: Eine Schachtel voller Glück (eBook / ePub)

Ein gefühlvoller Roman über Freundschaft

Debbie Macomber

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
12 Kommentare
Kommentare lesen (12)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne6
4 Sterne6
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 12 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Blossom-Street-Serie: Eine Schachtel voller Glück".

Kommentar verfassen
Anne Maries gemütlicher Buchladen in der bunten Blossom Street läuft gut. Sie fühlt sich hier wohl, aber so richtig glücklich ist sie schon lange nicht mehr. Anne Marie beschliesst, etwas zu ändern. Zwanzig Wünsche schreibt sie auf: Dinge, die sie...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe Fr. 16.90

eBookFr. 11.00

Sie sparen 35%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 91961083

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Blossom-Street-Serie: Eine Schachtel voller Glück"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Beate S., 17.04.2018

    Als Buch bewertet

    Eine Schachtel voller Glück
    von Debbie Macomber

    Inhaltsangabe/Klappentext:

    Anne Maries gemütlicher Buchladen in der bunten Blossom Street läuft gut. Sie fühlt sich hier wohl, aber so richtig glücklich ist sie schon lange nicht mehr. Anne Marie beschliesst, etwas zu ändern. Zwanzig Wünsche schreibt sie auf: Dinge, die sie schon längst einmal hätte tun wollen. Plötzlich nimmt sie das Leben von einer ganz anderen Seite wahr, entdeckt seine Schönheit und lernt, dass sich Wünsche nicht immer so erfüllen wie erwartet....

    Meine Meinung:

    Bei "Eine Schachtel voller Glück" handelt es sich um den zweiten Teil der Buchreihe rund um die Frauen der Blossom Street. Er kann unabhängig von Band eins gelesen werden.

    Die Inhaltsangabe spiegelt nicht ganz das Innenleben des Buches, aber das war für mich eine positive Überraschung und die unerwarteten Nebenstränge bereicherten das Buch in meinen Augen nur.

    Anne Marie lebte von ihrem Mann getrennt als dieser überraschend verstorben ist. Trotzdem hat sie sein Tod sehr mitgenommen und obwohl sie alles hat was sie zum Leben braucht ist sie ausgelaugt und einfach nicht mehr glücklich. Eigentlich funktioniert sie nur noch. Eines Abends, während des Lesetreffs mit Bekannten und Freunden, beschliesst sie eine Liste zu schreiben auf der 20 Wünsche stehen die sie sich schon immer einmal erfüllen wollte. Schnell merkt sie das es gar nicht so einfach ist 20 Wünsche zu finden wenn man eigentlich alles hat und nur das Glück sucht. Sie ahnt in dem Moment auch nicht was für einen Stein sie mit ihrer Liste ins Rollen bringt und auch nicht das sich damit ihr Leben von Grund auf ändert.

    Mich hat die Geschichte sehr bewegt denn neben Anne Marie gibt es noch viele weitere Protagonisten denen es ähnlich wie Anne Marie geht und die auch wieder die Sonnenseiten des Lebens kennenlernen wollen. So kommt es das auch Barbie und Lillie eine Liste schreiben und sich so nach und nach, die im geheimen schlummernden, Wünsche erfüllen. Auch ein kleines Mädchen spielt in der Geschichte eine grosse Rolle und es ist sehr bewegend zu lesen was es mit ihr auf sich hat, aber auch das auch sie sich eine Liste mit Wünschen aufschreibt.

    Debbie Macomber hat ein richtig tolles Buch geschrieben, eines das meine Erwartungen übertroffen hat und mich voll ergriffen hat. Ich habe von der ersten Minute an mit Anne Marie und ihren Freundinnen gefiebert, mich mit ihnen gefreut und mit ihnen gelitten. Ich bin mit ihnen durch Höhen und Tiefen gegangen, habe mit ihnen gelacht und geschmunzelt, aber auch mit ihnen geweint. Eine Geschichte die von Herzen kommt und zu Herzen geht und die in keinem Moment kitschig ist, im Gegenteil es ist einfach nur schön zu lesen wie die Frauen, denen das Leben teilweise böse mitgespielt hat, den Weg in ein glückliches Leben zurückfinden. Teilweise wachsen sie über sich hinaus und machen Sachen die man ihnen gar nicht zugetraut hätte. Besonders schön fand ich auch das die Frauen letztendlich erkannt haben das sie, wenn sie ihren Weg einmal gefunden haben, ihn auch gehen müssen – egal was andere darüber denken. Das Leben steckt voller Überraschungen, keiner weiss was ihm vorbestimmt ist und genauso ist es mit dieser Geschichte.

    Debbie Macombers Schreibstil passte wunderbar zu der herzergreifenden Geschichte. Er war locker, leicht, flüssig, zauberte mir Bilder vor Augen und führte dazu das ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte.

    Mein Fazit:

    „Eine Schachtel voller Glück“ hat mich vom ersten Moment an in den Bann gezogen und meine Erwartungen sogar noch übertroffen. Für mich war dieses Buch ein Monatshighlight und ich freue mich schon auf die Fortsetzung der Buchreihe rund um die Frauen aus der Blossom Street.

    Von mir gibt es daher eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    peedee, 22.04.2018

    Als Buch bewertet

    Zwanzig Wünsche – ich werde auch eine Liste erstellen

    Blossom Street, Band 5: Anne Marie Roche führt den Buchladen „Blossom Street Books“. Der Laden läuft gut, aber Anne Marie ist nicht glücklich. Am Valentinstag trifft sie sich mit ihren Freundinnen, die allesamt verwitwet sind. Sie beschliessen, wieder vermehrt nach vorne zu schauen und dafür zwanzig Wünsche aufzuschreiben. Doch das ist gar nicht so einfach, wenn alles trostlos erscheint…

    Erster Eindruck: Ein schönes Bild mit den bunten Blumen in der Vase und der pinkfarbenen Schachtel vor dem Fenster – gefällt mir sehr gut.

    Dies ist Band 5 einer Reihe, aber die Geschichte lässt sich auch ohne Vorwissen aus Band 1 lesen. Nichtsdestotrotz empfehle ich, die Reihe mit Band 1 zu beginnen.

    Das Treffen der Witwen besteht aus vier Frauen:
    Anne Marie, die vor neun Monaten ihren Mann Robert verloren hat. Sie waren zwar getrennt, aber trotzdem leidet sie sehr unter dem Verlust. Sie fragt ihre Freundinnen, ob es je wieder leichter werden würde. Sie hätte gerne ein Kind gehabt, doch ihr Mann, der zwanzig Jahre älter war als sie, war strikt dagegen, da er bereits Kinder hatte.
    Elise, deren Mann nach schwerer Krankheit verstorben ist, empfiehlt Anne Marie etwas Ehrenamtliches zu tun, denn damit ginge es ihr selbst besser. Sie empfiehlt das Lunch-Paten-Programm der Schule, wo man ein Patenkind zugeteilt erhält und mit diesem dann einmal wöchentlich zusammen den Lunch einnimmt. Anne Marie ist skeptisch…
    Lillie und Barbie sind Mutter und Tochter; sie haben ihre Männer, die bei der gleichen Firma gearbeitet haben, bei einem Flugzeugabsturz verloren. Lillie ist finanziell sehr gut gestellt, doch gibt es eine grosse Leere in ihr. Auch Barbie, deren Söhne mittlerweile auf verschiedene Colleges gehen, fühlt sich alleine. Lillie erfüllt sich ihren Wunsch Nr. 1 auf der Liste und kauft ein Cabrio! Barbie geht ins Kino und schüttet dort einem Mann Popcorn und ihr Getränk in den Schoss!

    Die Idee der zwanzig Wünsche finde ich ausgesprochen gut – egal, in welcher Lebenssituation man gerade ist – und ich habe mir vorgenommen, mir auch eine solche Liste anzulegen. Auf dieser Liste können dann z.B. wie in der Geschichte rote Cowboy-Stiefel stehen, ein Bauchtanzkurs oder auch eine Reise nach Paris. Oder, dass man sich wieder verlieben möchte. Ich bin sehr gespannt, was alles auf meine persönliche Liste kommt.

    Die Autorin lässt die Leser jeweils ein Stück des Weges mit den Frauen gehen. Es geht um Verlust, Trauer, Hass, Hoffnung, Neubeginn. Des Weiteren wird aufgezeigt, dass manchmal Wünsche ganz anders in Erfüllung gehen, als zuerst erhofft. Ein sehr schönes Buch – am liebsten würde ich noch ganz viel erzählen, aber das würde die Lesefreude schmälern. Von mir gibt es wiederum 5 Sterne und ich freue mich auf den nächsten Band.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Blossom-Street-Serie: Eine Schachtel voller Glück (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Blossom-Street-Serie: Eine Schachtel voller Glück“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating