Blossom-Street-Serie: Der Sommer der Wünsche, Debbie Macomber

Blossom-Street-Serie: Der Sommer der Wünsche (eBook / ePub)

Liebesroman

Debbie Macomber

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Blossom-Street-Serie: Der Sommer der Wünsche".

Kommentar verfassen
Es ist Sommer in der Blossom Street, und in Lydias Wollladen »A Good Yarn« findet ein neuer Strickkurs statt. Abbie ist eine der Teilnehmerinnen und sie weiss, erst wenn sie die Liebe überwindet, die zerbrochen vor ihr liegt, kann sie nach vorn...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe Fr. 16.90

eBookFr. 11.00

Sie sparen 35%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 91961128

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Blossom-Street-Serie: Der Sommer der Wünsche"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    janaka, 09.09.2018

    Als Buch bewertet

    Stricken - um loszulassen, emotional und wunderschön

    Zitat Seite 94:
    "Während unsere Hände beschäftigt sind, kommen unsere Gedanken zur Ruhe."

    *Inhalt*
    "Stricken – um Loszulassen" – ein neuer Strickkurs findet im Wollgeschäft "A Good Yarn" von Lydia Goetz statt. Hier treffen unterschiedliche Menschen aufeinander, die von etwas loskommen wollen: Phoebe Rylander von ihrem Ex-Verlobten, Bryan "Hutch" Hutchinson vom Stress und zu vieler Arbeit, Alix Turner vom Rauchen, da sie schwanger werden möchte. Aber auch Lydia hat mit ihren Dämonen zu kämpfen, da sie keine Kinder bekommen kann. Ihr Mann Brad und sie möchten ein Kind adoptieren, eigentlich ein Baby, doch dann bringt die 12jährige Casey ihr Leben gehörig durcheinander. Und auch Anne Marie und ihre Adoptivtochter Ellen haben mit einem Problem zu kämpfen…

    *Meine Meinung*
    "Der Sommer der Wünsche" von Debbie Macomber ist bereits der sechste Band aus der Reihe "Blossom Street". Obwohl dies mein erster Band der Autorin ist, bin ich gut in die Geschichte gekommen. Debbie Macomber gibt zu jedem einzelnen eine kleine Beschreibung. Mir gefällt der Schreibstil sehr gut, er ist leicht und locker. Das Buch mit all den Charakteren hat mich so in den Bann gezogen, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen mochte.

    Jeder Abschnitt wird aus einer anderen Sicht erzählt, so lerne ich nach und nach die geheimen Wünsche und Ängste der einzelnen Personen kennen. Das gefällt mir sehr gut.

    Die Charaktere sind authentisch und mit sehr viel Liebe ins Leben gerufen worden, Lydia hat mein Herz im Sturm erobert. Ihre Verzweiflung kann ich gut nachvollziehen, da sich meine Freundin in einer ähnlichen Situation befindet und ich zur Seite stehe. Auch wenn ihre Geschichte ziemlich vorhersehbar ist, hat es mich überhaupt nicht gestört, sondern ich war neugierig, wie der Weg dorthin ist. Phoebe dagegen hat ein echtes Gefühlchaos in mir ausgelöst. Immer wieder lässt sie sich von ihren Ex-Verlobten demütigen und trotzdem liebt sie ihn anscheinend abgöttisch. Ich hätte sie gerne öfter geschüttelt…
    Aber es gibt auch richtig unsympathische Charaktere wie Clark, der Ex-Verlobter von Phoebe und auch ihre Mutter.

    Das Cover weist mit seinen bunten Farben auf ein sommerliches und fröhliches Buch hin. Der Korb Wolle ist passend zum Strickkurs gewählt. Mir gefällt dieses wunderschöne Cover richtig gut und ich finde es passt auch zum Inhalt.

    Am Ende des Buches befindet sich eine Anleitung für einen Schal. Da ich auch sehr gerne stricke, wenn auch meist im Winter, werde ich diesen Winter diese Anleitung ausprobieren.

    *Fazit*
    Wunderschönes Cover, tolle Geschichten und interessante Charaktere, all dies vereint dieses Buch.
    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Michaela W., 27.07.2018

    Als Buch bewertet

    Wieder einmal konnte ich in der Blossom-Street einkehren und mich mit all den lieben Menschen wieder treffen die ich schon kannte und neue dazu kennenlernen.Diesmal war der Wollladen von Lydia und ihrer Scwester Margret der Mittelpunkt des Geschehens.Lydia die gerne mit ihrem Mann Brad ein Kind adoptieren wollen.Man begleitete sie auf der Suche,ihren Wünschen und Ängsten.Aber auch Phoeby und Hutch (Bryan)deren Beziehung Höhen und Tiefen hat.Man ist an Hutchs Seite als er sch mit Stricken von den Problemen mit Phoeby ablenken und Ruhe finden möchte.Oder man freut sich mit Anne – Marie,das Tim an ihr Indresse findet-leider ist dieser in einer Beziehung mit Vanessa.Die Autorin Dessie Macomber schafft es das man sich gleich wieder heimisch fühlt in der Blossom Street.Es war berührend wie sich so manches endwickelte und dann zum Guten führte.Ich gebe dem Buch 5 Sterne-der Schreibstil war liebevoll und berührend.Gerne würde ich wieder in der Blossom-Street verweilen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    peedee, 17.07.2018

    Als Buch bewertet

    Es war wieder schön in der Blossom Street

    Blossom Street, Band 6: Ein weiterer Strickkurs wird in Lydias Wollladen „A Good Yarn“ angeboten – dieses Mal zum Thema Loslassen. Phoebe steht vor den Trümmern ihrer Beziehung und will sich unbedingt ablenken. Auch Alix ist wieder mit dabei; sie will sich das Rauchen abgewöhnen, da sie und ihr Mann gerne ein Baby hätten…

    Erster Eindruck: Das Cover gefällt mir wie immer gut bei dieser Reihe. Ein Korb mit Wolle vor einem Fenster, dazu eine gestrickte Girlande – sehr schön.

    Dies ist Band 6 einer Reihe, aber die Geschichte lässt sich auch ohne Vorwissen aus den Vorgängerbänden lesen. Nichtsdestotrotz empfehle ich, die Reihe mit Band 1 zu beginnen.

    Ich musste schon beim Vorwort schmunzeln, als Debbie Macomber von ihrem Australien-Aufenthalt und ihrem Besuch in einem Wollgeschäft erzählt: „Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass ich keine Wolle kaufe, oder?“ Tja, so geht es mir auch… (ich habe zu Beginn der Lektüre des vorliegenden Buches gleich eine grössere Bestellung Wolle aufgegeben – das passt ja dann gleich).

    Der neuste Strickkurs bei Lydia soll den Teilnehmern helfen, von etwas loszukommen. „Während unsere Hände beschäftigt sind, kommen unsere Gedanken zur Ruhe.“ Das stimmt. Ich habe mich sehr gefreut, wieder in der Blossom Street zu sein und „alte“ Bekannte wiederzutreffen und neue (Phoebe und Hutch) kennenzulernen:
    Lydia und ihr Mann haben sich entschlossen, ein Kind zu adoptieren. Lydias Schwester Margaret ist (wie meistens) sehr skeptisch.
    Phoebe hat es gerade nicht leicht, nachdem sie sich von ihrem Verlobten Clark getrennt hat. Er meinte ja, bezahlter Sex innerhalb einer Beziehung gelte nicht als Betrug. Ach soooo… Ihre Mutter ist ihr keine Hilfe.
    Hutch ist ein Unternehmer und Workaholic. Sein Arzt zeigt ihm auf, dass er dringend mehr zu sich schauen müsste, ansonsten laufe es auf einen Herzinfarkt hinaus (wie bei seinem Vater). Ich verstehe, dass Hutch komisch geschaut hat, als der Doc ihm Stricken quasi „verordnet“ hat.
    Alix ist sehr unter Druck und hat vor der Hochzeit wieder mit dem Rauchen angefangen. Sie meint, dass es niemand merke, aber selbstverständlich wissen alle davon.

    Anne Marie ist wieder aus Paris zurück – mit ihrer Adoptivtochter Ellen (meine Lieblingsfigur in diesem Buch). Wer ist der geheimnisvolle Anrufer, der zig Mal anruft, aber nie etwas auf dem Anrufbeantworter hinterlässt? Leider hat sie keine Zeit, den Kurs zu besuchen, will aber trotzdem mitstricken. Wie von der Autorin gewohnt, lässt sie uns ein Stück des Weges mit den Kursteilnehmern und anderen Bewohnern der Blossom Street gehen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und es war im Nu ausgelesen. Ein kleines Plus am Ende des Buches: es gibt eine Strickanleitung für ein Zopfmusterschal – sehr schön. Von mir gibt es 4 Sterne und ich freue mich auf den nächsten Band.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Blossom-Street-Serie: Der Sommer der Wünsche (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Blossom-Street-Serie: Der Sommer der Wünsche“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating