Arosa (eBook / PDF)

Von Bären, Eichhörnchen und Mister 99-Prozent

Blanca Imboden

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Arosa".

Kommentar verfassen
Die Schriftstellerin Liz Lenzlinger hatte mit ihrem Buch "Paris" einen in siebzehn Sprachen übersetzten internationalen Bestseller gelandet. Die Geschichte hinter dem Roman hat sie tatsächlich erlebt– eine ekstatische, inzwischen aber leider...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe Fr. 21.95

eBookFr. 20.00

Sie sparen 9%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 98081334

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Arosa"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    13 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    bücherwurm, 02.05.2018

    Als Buch bewertet

    "Ich war da mal wandern, und auf dem Heimweg ist mir ein Eichhörnchen das Bein hochgeklettert. Ich habe fast geweint vor Freude. Also nachher. Nachdem ich mich vom Schrecken erholt habe."

    Nach einem Riesenerfolg mit ihrem Erstlingswerk „Paris“ leidet die Schriftstellerin Liz Lenzlinger unter einer Schreibblockade. Die Ideen für einen Folgeroman fehlen und sie hält sich mit dem Verfassen von Kurzgeschichten und Kolumnen über Wasser. Da kommt ihr das Angebot eines Literaturstipendiums in Arosa gerade recht. Vielleicht klappt es hier mit der zündenden Idee für einen neuen Roman. Als dann auch noch ein Singleportal, bei dem sie angemeldet ist, mit der Nachricht an sie herantritt, dass man einen zu 99 % passenden Partner für sie gefunden hat, kann es ja besser nicht mehr werden. Im Hotel in Arosa angekommen überschlagen sich die Ereignisse und aus der ruhigen Zeit zum Schreiben wird eine Zeit voller Abenteuer.

    Liz und ihre Art mochte ich sofort. Ihre Gedanken brachten mich oft zum Schmunzeln. Überhaupt brachte mich der Roman oft auch zum lauten Lachen, was mir beim Lesen nicht oft passiert. Noch immer sehe ich die Szene mit dem Eichhörnchen vor mir und kann mich kaum zurückhalten. Wirklich schön. Der Roman beschreibt sehr gut die Atmosphäre in dem Hotel in Arosa, eingebettet zwischen Bergen. Die Wanderungen, die Liz unternimmt, laden zum Urlaub ein. Liz‘ Sorgen, dass sie der Erwartung ihrer Leser und des Verlags nicht gerecht werden kann, sind gut nachvollziehbar. Mister 99 %, der im Laufe ihres Aufenthalts in Arosa in ihr Leben tritt, ist auch sehr sympathisch, wobei dem Leser direkt klar wird, dass jetzt nicht der super-romantische Teil im Roman folgen wird, denn dafür ist Liz‘ Leben etwas zu chaotisch.

    Insgesamt hat mich die Geschichte um Liz und ihre Auszeit im Hotel in Arosa sehr gut unterhalten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    13 von 18 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christina A., 01.05.2018

    Als Buch bewertet

    Das Buch “Arosa” ist ein sehr bodenständiges Buch , in dem viel Schweizer Brauchtum und Wissenswertes mit eingeflochten ist. Der Schreibstil ist einfach, schnörkellos und ehrlich, mitunter sogar etwas trocken und mit viel Selbstironie gespickt.

    Zur Geschichte

    Liz Lenzlinger, gefeierte Schriftstellerin , die einen internationalen Bestseller geschrieben hat, tut sich schwer, denn die Muse hat sie verlassen und das schon lange. Dabei wäre ein zweiter Buch schon längst überfällig.

    Da kommt ein Angebot aus Arosa gerade recht, denn dort kann man einfach nur “Sein” und mal zur Ruhe kommen und hoffentlich auch Inspirationen sammeln.

    Kurz bevor sie sich auf den Weg macht, erhält sie von einem Partnerportal sogar noch die Nachricht, dass man ihren Mister 99% gefunden habe. Einen Mann also, der beinahe perfekt zu ihr passen soll und sowas ist eine absolute Seltenheit.

    Mit gemischten Gefühlen lässt sie sich darauf ein und erlebt allerlei unvorhergesehenes, denn Arosa entpuppt sich als nicht ganz so beschaulich , wie erwartet und ihr Liebesleben kommt auch gehörig durcheinander. Dabei scheint aber ihre Schreibblockade plötzlich überwunden zu sein und die Ideen sprudeln nur so aus ihr heraus.

    Ein unterhaltsames Buch ,mit einer Geschichte die das Leben schreibt, zum Glück mal ohne viel Kitsch und einem Ende das mir gefällt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    11 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Isabelle B., 15.05.2018

    Als Buch bewertet

    "Arosa" Schweizer Bestseller-Roman von Blanca Imboden ist eine gemütlich schöne Geschichte über Liebe, Schreibblockade und gefüllt mit viel Schweizer Flair.

    Liz Lenzlinger ist Schriftstellerin und hat mit ihrem ersten Buch "Paris" einen in siebzehn Sprachen übersetzten internationalen Bestseller geschrieben. Seit ihrem grossen Erfolg schreibt sie zwar immer wieder Kurzgeschichten und Kolumnen, aber für einen weiteren Roman fehlen ihr einfach die zündenden Ideen, das sich sogar mit der Zeit in eine veritable Schreibblockade ausweitet hat.
    Bei ihrem ersten Buch war es noch so einfach, denn die Geschichte basiert auf echten Gefühlen die sie tatsächlich erlebt hat. Eine ekstatische und leidenschaftliche Liebe mit einem Musiker, die leider längst der Vergangenheit angehörte.
    So kommt es das sie in ihrer Verzweiflung auf eine Mail eines Singleportals aufmerksam wird, in welcher ihr perfekter Traummann angepriesen wird. Ein Match sozusagen - Mr. 99 Prozent. Doch gibt es den überhaupt?
    Anfangs dachte Liz das es sich nur um einen Werbeslogan oder Gag des Singleportals handeln konnte, doch umso mehr sie sich mit Mr. 99% beschäftigt, umso mehr reift in ihr die Hoffnung endlich wieder einem neuen Schreibrausch verfallen zu können. Als sie dann auch noch ein Angebot aus Arosa erhält, überschlagen sich die Ereignisse.

    Die Geschichte ist sehr bodenständig, ruhig und gemütlich die mit viel Schweizer Brauchtum und Flair versehen ist. Ich mag Blancas Imbodens Schreibstil sehr gerne der sehr angenehm, ruhig und fliessend ist. Man erfährt viel Wissenswertes über die Schweiz, erhält bildhaft schöne Eindrücke über Arosa und deren Umgebung. Aber auch die Charaktere werden sehr angenehm beschrieben und teilweise empfand ich die Szenen und Gedanken wie aus dem Leben gegriffen. Obwohl das Ende so einige Überraschungen parat hielt mit denen man nicht unbedingt  gerechnet hätte, hat es Blanca Imboden durch das recht offen gehaltene Ende geschafft einen schönen Abschluss für die Geschichte zu finden. Denn sie lässt Platz um die ganz eigenen Gedanken mit einfliessen zu lassen das mir sehr gefallen hat.
    Im Gesamten hat mich Blanca Imbodens Buch Arosa durch Schweizer Charme und einer gemütlich bodenständigen Geschichte gut unterhalten können.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Arosa (eBook / PDF)

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Arosa“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating