Allein, alleiner, alleinerziehend (eBook / ePub)

Wie die Gesellschaft uns verrät und unsere Kinder im Stich lässt

Christine Finke

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Allein, alleiner, alleinerziehend".

Kommentar verfassen
Das Geld ist immer knapp, der Alltag hektisch und für die Kinder bleibt wenig Zeit. Alleinerziehende befinden sich nicht nur am Rande der Belastbarkeit, auch von Gesellschaft und Politik werden sie benachteiligt: besteuert nahezu wie Singles, auf...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe Fr. 20.50

eBookFr. 14.00

Sie sparen 32%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 71216268

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Allein, alleiner, alleinerziehend"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Wortgefuehle, 29.09.2017

    Eine ehrliche, reale und nachdenklich machende Bestandsaufnahme unserer Gesellschaft. Das aufzeigen des Versagens der Politik, und der Selbstverständlichkeit über notwendige Änderungen einfach hinwegzusehen.
    Das Lesen dieses Buches öffnet die Augen und lässt durch die aus dem Herzen kommenden Passagen ein schales und hilfloses Gefühl.
    Doch der Auftritt der starken Christine Finke lässt nur einen Schluss zu:
    Augen offen lassen und unseren Kindern eine glückliche und gute Welt ermöglichen.
    Das geschilderte Thema alleinerziehend zu beschreiben würde hier den Rahmen sprengen. Das Buch hat mir jedenfalls geholfen Dinge kritischer und ernsthafter zu betrachten.

    Fazit: Unbedingte Leseempfehlung

    geschrieben von einem Mann, 57 Jahre und jetzt anders denkend.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Allein, alleiner, alleinerziehend“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating