Was nie geschehen ist

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
»Eine kluge und feinfühlige Erzählung« taz.
lieferbar

Bestellnummer: 113352959

Buch Fr. 18.90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 113352959

Buch Fr. 18.90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
»Eine kluge und feinfühlige Erzählung« taz.
Andere Kunden interessierten sich auch für

Was nie geschehen ist

Nadja Spiegelman

4.5 Sterne
(5)
Buch

Fr. 32.90

Erschienen am 09.03.2018
Leider schon ausverkauft

Was nie geschehen ist

Nadja Spiegelman

4.5 Sterne
(5)
eBook

Fr. 12.00

Download bestellen
Erschienen am 09.03.2018
sofort als Download lieferbar

Worauf es ankommt

Susan Sontag

0 Sterne
Buch

Fr. 32.90

In den Warenkorb
Erschienen am 01.03.2007
lieferbar

Empörung

Philip Roth

0 Sterne
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 01.11.2010
lieferbar

Ich habe einen Namen

Lawrence Hill

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
lieferbar

Dürre Jahre

Helene Flöss

4 Sterne
(1)
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
lieferbar

Alligatoren

Deb Spera

4.5 Sterne
(57)
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 17.12.2019
lieferbar

Das Leuchten in mir

Grégoire Delacourt

4.5 Sterne
(4)
Buch

Fr. 16.50

In den Warenkorb
Erschienen am 05.08.2019
lieferbar

Selbstachtung

Toni Morrison

0 Sterne
Buch

Fr. 21.90

In den Warenkorb
Erschienen am 25.01.2022
lieferbar

Nenn es Schlaf

Henry Roth

0 Sterne
Buch

Fr. 19.90

Vorbestellen
Erschienen am 14.03.2011
Jetzt vorbestellen

Heimkehren

Yaa Gyasi

4.5 Sterne
(38)
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 08.10.2018
lieferbar
Buch

Fr. 27.90

Vorbestellen
Erschienen am 15.09.2020
Jetzt vorbestellen

ATME!

Judith Merchant

3.5 Sterne
(86)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 09.09.2021
lieferbar

Als das Leben wieder schön wurde

Kerstin Sgonina

4 Sterne
(11)
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 25.01.2022
lieferbar

Die letzte Nacht der alten Zeit

Lukas Hartmann

0 Sterne
Buch

Fr. 22.90

In den Warenkorb
lieferbar

Noah will nach Hause

Sharon Guskin

4.5 Sterne
(41)
Buch

Fr. 11.50

In den Warenkorb
Erschienen am 17.11.2017
lieferbar
Buch

Fr. 13.90

In den Warenkorb
Erschienen am 22.06.2015
lieferbar

Hinter dem Regenbogen

Nadia Hashimi

0 Sterne
Buch

Fr. 19.90

In den Warenkorb
Erschienen am 24.11.2017
lieferbar

Gnade

Toni Morrison

4 Sterne
(1)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 01.09.2011
lieferbar

Sula

Toni Morrison

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 01.11.2004
lieferbar
Mehr Bücher des Autors

Was nie geschehen ist

Nadja Spiegelman

4.5 Sterne
(5)
eBook

Fr. 12.00

Download bestellen
Erschienen am 09.03.2018
sofort als Download lieferbar
Buch

Fr. 24.90

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen
Kommentare zu "Was nie geschehen ist"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    8 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Miss.mesmerized, 22.03.2018

    Als Buch bewertet

    Die Geschichte ihrer Familie, genauer gesagt, die Geschichte ihrer Mutter und ihrer Grossmutter hat Nadja schon immer fasziniert, zu viele weisse Stellen, Ungereimtheiten und unglaubliche Begebenheiten hat sie gehört, weshalb sie als Erwachsene beginnt, nachzufragen, zu forschen und sie aufzuschreiben. Entstanden ist das Bild einer Frau, die nie geliebt wurde, die Aussenseiterin in der eigenen Familie war und früh die Flucht ergriffen hat. Doch es gibt auch eine andere Seite, die Geschichte der Grossmutter, die ebenfalls unter ihrer eigenen exzentrischen Mutter gelitten hatte. Mehrere Generationen Frauen, die nie ausgesprochen haben, was geschehen war und sich nun in diesem Buch ihrer Vergangenheit stellen.

    Nadja Spiegelman ist die Tochter von Art Spiegelman, der seinerseits für „Maus“ den Pulitzer Prize gewonnen hat, einem Comic, der ebenfalls die Familiengeschichte erzählt. In diesem Kontext ist es nicht mehr ganz so verwunderlich, dass eine junge Frau eine doch schmerzliche Biographie ihrer Mutter vorlegt, die noch lebt und sich ihrer eigenen Geschichte stellen muss. Dadurch, dass Spiegelman die Lebensgeschichte mit ihrer eigenen verwebt, zeigt sie immer wieder Parallelen zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart auf, die auch durch unterschiedliche Länder und Zeiten stabil sind.

    Vieles in Spiegelmans Familiengeschichte ist auch für den Leser schmerzlich und man fragt sich, wie Familienmitglieder auf diese Weise miteinander umgehen können. Vor allem das wiederkehrende Motiv der Mütter, ihre Töchter auf ihr Aussehen und ihre Essgewohnheiten zu reduzieren ist augenfällig. Auch die Dichotomie zwischen Öffentlichkeit und Privatheit, wenn es um den Körper geht, fand ich eher seltsam gelöst in der Familie, was auch zu erheblicher Unsicherheit der jungen Frauen führte. Vor allem Françoise leidet unter der Ablehnung und fehlenden Zuneigung ihrer Mutter. Die ältere Schwester wurde immer bevorzugt, was die jüngere durch extreme Leistungen versucht zu kompensieren, um so Aufmerksamkeit zu erringen.

    Ein weiterer Aspekt der Erzählung schwebt über dem gesamten Bericht und stellt vieles immer wieder in Frage: wie historisch korrekt sind die Erinnerungen, die die Menschen haben? Haben sich die Ereignisse wirklich so zugetragen oder wird durch die Zeit und die eigene perspektive das Erlebte verfälscht und fügt sich zu einem stimmigen Bild, das womöglich gar nicht der Realität entspricht? Immer wieder steht Nadja vor diesem Problem: Einzelne Aspekte passen zeitlich und örtlich nicht, das Gesamtbild ist nicht stimmig und Mutter und Grossmutter erinnern dasselbe Ereignis gänzlich verschieden. An dieser Stelle stritt Erzählen an Erinnern – dies kann versöhnen und das eigene Leben für die jeweilige Person erträglicher machen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Inge H., 09.03.2018

    Als eBook bewertet

    Die Frauen einer Familie
    Nadja Spiegelman zeichnet in diesem Roman die Frauen in dreier Generationen ihrer Familie. Eine liebevolle Abrechnung Nadjas mit ihrer Mutter Francoise umd der Grossmutter Josee und deren Mutter Mina. Da erleben wir einige Tragödien. Nadja erzählt auf ehrliche Weise über ihre eigene Lebensgeschichte. Ihr Verhältnis zu ihrer Mutter sind eigentlich ziemlich normal, als Tochter ist man oft anderer Meinung. Francoise arbeitet und lebt in New York. Geboren ist sie in Frankreich, wie alle weibliche Vorfahren.
    Interessant ist wie Nadja ihre Grossmutter Josee über ihre Kindheit und und die deren Tochter ausfragt, wie sie sich erst sträubt, aber dann nachgibt und berichtet.
    Interessanter Weise können die Mütter und Töchter nicht richtig miteinander sprechen. Erst Grossmutter und Enkelinnen können über alles reden.
    Die Geschichte besticht mit wunderbare Dialoge, allerdings gehen sie immer mit verschiedenen Personen. Das verlangt etwas an Konzentration.
    Als Francoise Auszüge liest, sagt sie es wäre hart. Sie erinnert sich anders. So erfährt man, das es immer verschieden Ansichten der Erinnerung gibt.
    Der Roman ist flüssig und inspirierend zu lesen.
    Ein interessanter Lebensbericht, den ich gerne gelesen habe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kaffeeelse, 07.05.2018

    aktualisiert am 07.05.2018

    Als Buch bewertet

    Bei diesem Roman handelt es sich um die Wahrnehmungen der Autorin zu ihrem bisherigen Leben, ihrer Stellung in der Familie und die Beziehungen der anderen Familienmitglieder zu ihr und untereinander, die in Gesprächen mit ihrer Mutter und ihrer Grossmutter mit den Wahrnehmungen dieser beiden Frauen ergänzt werden/erweitert werden/verändert werden. Es geht um die Kraft der Erinnerungen, und wie schnell es geht das Erinnerungen durch Erlebtes und Erfahrenes verändert werden und auch so abgespeichert werden. Und es geht auch darum, dass Erinnerungen von Menschen zu ein und dem selben Thema grundverschieden sein können. In diesem Buch bringt Nadja Spiegelman ihre Erinnerungen zu ihrem Leben zu Papier, beschreibt das Beziehungsfeld zwischen sich selbst/der Tochter und Francoise Mouly/der Mutter. In Gesprächen mit der Mutter und deren Schilderung des Beziehungsgeflechtes zwischen Francoise Mouly/der Tochter und Josée Mouly/der Mutter beginnt Nadja Spiegelman viele Geschehnisse in ihrem Leben besser zu begreifen/nachzuvollziehen/zu verstehen. Sie beginnt auch viele Handlungen ihrer Mutter Francoise in einem ganz anderen Rahmen zu sehen, da steht nicht mehr nur der Vorwurf im Raum, sondern auch ein Verstehen, und schlussendlich auch ein Verzeihen. Und den Leser bringt dieses Buch zum Nachdenken, über das sehr schnelle Entstehen von Missverständnissen und das man nur in der Kommunikation mit unseren Mitmenschen diese ausräumen kann. Gut das ist jetzt nicht die neue Erkenntnis. Aber macht man das wirklich immer. Gerade in dem Minenfeld der interfamiliären Missverständnisse. Hier in diesem autobiographischen Roman stehen sehr viele sehr stark wirkende Frauen im Vordergrund, gerade in so einem Rahmen ist es sicher schwer eine funktionierende Kommunikation immer aufrecht zu erhalten. Und ich muss dazu noch sagen, dieses Buch kommt sehr heftig/sehr ehrlich daher, es wird sehr viel Negatives angesprochen. Hut ab vor diesem Mut ! Im letzten Teil des Romans fährt Nadja Spiegelman zu ihrer Grossmutter Josée Mouly und beginnt bei ihr genauso in einem Gespräch herauszufinden wie das Beziehungsgeflecht zwischen Josée Mouly/der Tochter und Mina/der Mutter war. Und wieder kommt vieles zu tage.


    Sprachlich ist dieses Buch in einem schönen Ton gehalten, der viele Bilder hochkommen lässt. Es ist spannend geschrieben und kann sehr gut gelesen werden. Dieses Buch verfügt über einen starken Sog. Und das Beste dieses Buches ist, man denkt noch sehr lange über das Gelesene nach, schweift in eigene Situationen und hat denke ich noch lange etwas vom Gelesenen.


    Unbedingt Lesen. Wobei ich denke das dieses Buch die richtigen Leser braucht, die bereit dafür sind.


    "Ich glaube, dass ich gelernt habe, bestimmte Dinge zu verzeihen, nachdem ich mehr über dein Leben erfahren habe. Ich verstehe, wie problematisch deine Beziehung zu deiner eigenen Mutter war und wie das unsere Beziehung beeinflusst hat." (Nadja zu Francoise)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Nenn es Schlaf

Henry Roth

0 Sterne
Buch

Fr. 19.90

Vorbestellen
Erschienen am 14.03.2011
Jetzt vorbestellen
Buch

Fr. 27.90

Vorbestellen
Erschienen am 15.09.2020
Jetzt vorbestellen

Der Platz im Leben

Anna Quindlen

4 Sterne
(1)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 11.01.2021
lieferbar

Playground

50 Cent

0 Sterne
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 02.01.2014
lieferbar

Der Garten der Dissidenten

Jonathan Lethem

0 Sterne
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 20.08.2015
lieferbar

Das geträumte Land

Imbolo Mbue

4.5 Sterne
(41)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 16.08.2018
lieferbar
Buch

Fr. 19.90

Vorbestellen
Erschienen am 20.05.2010
Jetzt vorbestellen

Als der Himmel fiel

Julie von Kessel

4.5 Sterne
(3)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 16.06.2020
lieferbar

Der Mann, der das Glück bringt

Catalin D. Florescu

0 Sterne
Buch

Fr. 18.90

Vorbestellen
Erschienen am 09.02.2018
Jetzt vorbestellen

Das Ende von Eddy

Édouard Louis

0 Sterne
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 25.05.2016
lieferbar

Eine amerikanische Familie

Lionel Shriver

3.5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 16.50

In den Warenkorb
Erschienen am 02.04.2019
lieferbar

Die Kleider der Frauen

Natasha Lester

4.5 Sterne
(69)
Buch

Fr. 19.90

In den Warenkorb
Erschienen am 18.02.2020
lieferbar

Saint Mazie

Jami Attenberg

0 Sterne
Buch

Fr. 15.90

In den Warenkorb
Erschienen am 11.02.2019
lieferbar

Sie kam aus Mariupol

Natascha Wodin

0 Sterne
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 21.08.2018
lieferbar

Der Tänzer

Colum Mccann

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 01.12.2004
lieferbar

Der Fänger im Roggen

Jerome D. Salinger

3.5 Sterne
(3)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 02.01.2004
lieferbar

Cosmopolis

Don DeLillo

0 Sterne
Buch

Fr. 14.90

In den Warenkorb
Erschienen am 31.05.2012
lieferbar

Im Sommer wieder Fahrrad

Lea Streisand

4.5 Sterne
(24)
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 12.01.2018
lieferbar
0 Gebrauchte Artikel zu „Was nie geschehen ist“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung