Vergesst unsere Namen nicht

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Eine wahre Familiengeschichte, die zeigt, wie nah Dunkelheit und Hoffnung beieinanderliegen könnenIn der jüdischen Tradition heisst es, dass ein Mensch zwei Mal stirbt. Das erste Mal, wenn das Herz aufhört zu schlagen und die Synapsen im Gehirn erlöschen wie...
lieferbar

Bestellnummer: 135138799

Buch Fr. 16.50
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 135138799

Buch Fr. 16.50
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Eine wahre Familiengeschichte, die zeigt, wie nah Dunkelheit und Hoffnung beieinanderliegen könnenIn der jüdischen Tradition heisst es, dass ein Mensch zwei Mal stirbt. Das erste Mal, wenn das Herz aufhört zu schlagen und die Synapsen im Gehirn erlöschen wie...
Andere Kunden interessierten sich auch für

Abendland

Michael Köhlmeier

4.5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 25.90

In den Warenkorb
Erschienen am 01.11.2008
lieferbar
Buch

Fr. 14.50

In den Warenkorb
Erschienen am 17.05.2021
lieferbar

Der Bund der Familien

Ellin Carsta

5 Sterne
(19)
Buch

Fr. 16.90

Vorbestellen
Voraussichtlich lieferbar in 2 Tag(en)

Schwalben

Ira Ebner

3.5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 19.90

In den Warenkorb
lieferbar

Die Zeit der Erbin

Penny Vincenzi

5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 17.90

Vorbestellen
Erschienen am 16.12.2019
Jetzt vorbestellen

Die Bibliothekarin von Auschwitz

Antonio Iturbe

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 17.95

In den Warenkorb
Erschienen am 27.01.2022
lieferbar

Sie kam aus Mariupol

Natascha Wodin

0 Sterne
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 21.08.2018
lieferbar

Strassen von gestern

Silvia Tennenbaum

0 Sterne
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 11.11.2013
lieferbar

Und doch ist es Heimat

Jochen Metzger

0 Sterne
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 22.04.2017
lieferbar

Altenstein

Julie von Kessel

4 Sterne
(8)
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 15.12.2017
lieferbar

In jenen hellen Nächten

Roy Jacobsen

5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 13.50

In den Warenkorb
Erschienen am 06.07.2015
lieferbar

Villa Europa

Ketil Bjørnstad

0 Sterne
Buch

Fr. 14.90

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen

Die Geschenke meiner Mutter

Cecilie Enger

0 Sterne
Buch

Fr. 13.90

In den Warenkorb
Erschienen am 11.10.2016
lieferbar
Buch

Fr. 12.50

In den Warenkorb
Erschienen am 09.01.2012
lieferbar
Buch

Fr. 16.90

Vorbestellen
Erschienen am 11.03.2013
Jetzt vorbestellen
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
lieferbar

Effingers

Gabriele Tergit

0 Sterne
Buch

Fr. 21.90

In den Warenkorb
Erschienen am 14.09.2020
lieferbar

Heute leben wir

Emmanuelle Pirotte

0 Sterne
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 27.03.2019
lieferbar
Mehr Bücher des Autors

Vergesst unsere Namen nicht / ONE

Simon Stranger

4.5 Sterne
(17)
eBook

Fr. 12.30

Download bestellen
Erschienen am 30.08.2019
sofort als Download lieferbar

Continuem dizendo seus nomes

Simon Stranger

0 Sterne
eBook

Fr. 2.00

Download bestellen
Erschienen am 26.04.2022
sofort als Download lieferbar

Vergesst unsere Namen nicht

Simon Stranger

0 Sterne
Hörbuch-Download

Fr. 18.00

Download bestellen
Erschienen am 04.09.2020
sofort als Download lieferbar
eBook

Fr. 26.90

Download bestellen
Erschienen am 19.05.2020
sofort als Download lieferbar

Vergesst unsere Namen nicht

Simon Stranger

4.5 Sterne
(17)
Buch

Fr. 32.90

In den Warenkorb
lieferbar
Kommentare zu "Vergesst unsere Namen nicht"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    10 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    LeLo2, 09.09.2019

    Als Buch bewertet

    "Vergesst unsere Namen nicht" von dem norwegischen Autor Simon Stranger ist ein intensiver, aufwühlender und nachdenklich stimmender Roman. Ein wichtiges und wertvolles Buch, das glücklicherweise nun auch auf Deutsch erschienen ist. Ich bin sehr froh, dass ich "Vergesst unsere Namen nicht" lesen durfte, da es ein besonderes und aussergewöhnliches Werk ist, das bei mir noch lange nachhallen wird.

    Eine Besonderheit des Romans besteht darin, dass der Autor Simon Stranger die Inspiration für sein Werk in der eigenen Familiengeschichte gefunden hat. In umfangreichen Recherchen hat er versucht Quellen zu finden und historische Ereignisse möglichst genau zu beschreiben. Die Qualität und Intensität dieser Recherchen werden in "Vergesst unsere Namen nicht" sehr deutlich. Neben fiktiven Erzählungen gibt es auch immer wieder Passagen, die historische Ereignisse sehr detailliert aufgreifen, so dass ich noch einige Details erfahren habe, die mir bisher nicht bekannt waren.

    Eine weitere Besonderheit des Romans besteht darin, dass die Kapitel mit Buchstaben des Alphabets eingeteilt werden und dann Begriffe zu den jeweiligen Buchstaben aufgreifen. Für jeden Buchstaben des Alphabets gibt es ein Kapitel. In dem jeweiligen Kapitel wird dann mit Einschüben, z. B. "C wie...", der Text gegliedert, nach jedem dieser Einschübe wechselt sich die Perspektive oder die handelnden Personen. Das gefällt mir ausgesprochen gut und habe ich so auch noch bei keinem Werk erlebt.
     
    Der Schreibstil hat mich von Anfang an gefesselt und es schwer gemacht das Buch wegzulegen. Es gefällt mir gut, dass aus drei Perspektiven geschrieben wird ("Du", "Ich", "Er"). Dadurch werden die verschiedenen handelnden Personen und die verschiedenen Zeitebenen voneinander klar abgegrenzt und es ist jeweils deutlich, welcher Handlungsstrang gerade fortgeführt wird.
    Zudem wird sehr eindringlich, bildhaft und bewegend geschrieben. Ich hatte gleich ein klares Bild der handelnden Personen und der Orte und war emotional von Anfang an von der Handlung ergriffen. Simon Stranger schreibt nicht reisserisch oder übertrieben, trifft jedoch trotzdem direkt ins Herz.

    Mich haben einige Passagen sehr aufgewühlt. Insbesondere der folgende Dialog: 

    "Warum wurde er ermordet, Papa? 
    "Weil er Jude war. " 
    "Ja, aber warum?" 

    In diesem kurzen Gespräch wird so gut die Sinnlosigkeit der damaligen Propaganda und der damit verbundenen Gräueltaten deutlich. Ich kann nur schwer bis gar nicht nachvollziehen, wie es mit dem Nationalsozialismus so weit kommen konnte. Da ist es für mich besonders interessant zu sehen, wie der Autor versucht, Henry Oliver Rinnan - wohl einer der extremsten Nationalsozialisten Norwegens - als Person und dessen Entwicklung aufzuarbeiten.
    Als Gegenbild stellt der Autor Julius Paltiel vor, ein Vorfahr der trotz Konzentrationslager und Todesmarsch vollkommen in sich ruht, keinen Hass schürt. 
     
    Die Frage "Wie kann es sein, dass jemand stärker wird durch diesen Widerstand, durch all das Böse, das ihm zustösst, während andere sich beugen, zerbrechen, verkrüppeln, zerstört werden, eine dunkle Seele bekommen?" hat noch eine Weile bei mir nachgehallt. Dieser Roman lässt wirklich tief in menschliche Abgründe schauen, wühlt auf, bewegt und berührt. 

    Dennoch möchte Simon Stranger mit seinem Roman nicht anklagen oder verurteilen. "Lass diesen Roman lieber eine Aufforderung sein, nach vorn zu sehen. Lass ihn lieber eine Möglichkeit zur Versöhnung sein und für Vergebung."

    "Vergesst unsere Namen nicht" ist ein grosses, wertvolles Werk, das sich zu lesen lohnt. Es ist passagenweise nichts für schwache Nerven und keine reine Unterhaltungslektüre, jedoch traurige Realität mit der man sich dennoch auseinander setzen sollte und die den Leser auch mit einem Hoffnungsschimmern zurück lässt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Miss Norge, 20.11.2019

    Als Buch bewertet

    Der Autor Simon Stranger erzählt hier die Familiengeschichte seiner Frau Rikke nach und dadurch bekommt der Roman eine Intensität und Realität, die mich sehr betroffen gemacht hat. Wir alle kennen ja die "Stolpersteine", die in den Boden eingelassenen kleinen Mahnmale. Sie sollen an das Schicksal der Menschen erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet und deportiert wurden. In Trondheim gibt es die Tafel mit dem Namen "Hirsch Komissar" und dies ist der Urgrossvater von Rikke gewesen. Es werden Einblicke in sein Leben gewährt und der Werdegang der Familie wird weitererzählt. Als Gegenpart zur Familie bringt der Autor Henry Oliver Rinnan ins Spiel. Der Lebenslauf von Rinnan nimmt einen Grossteil der Geschichte ein und hier kann man geteilter Meinung sein, entweder empfindet man das ihm zu viel Raum gegeben wird, oder man ist erschrocken darüber, wie aus einem kleinen, in der Jugend nicht ernst genommen Jungen, solche ein Monster werden konnte. Im Jonsvannsveien 46, liess er damals Gefangene foltern und quälen, zudem fungierte er als "Agent" der deutschen Sicherheitspolizei und hat sich heuchlerisch, freundschaftlich und nett an die Menschen rangemacht, um ihre Meinung zur politischen Lage zu erfahren. Hatte er jemanden ausgemacht der sich engagierte und aufmuckte, hat er diese Leute verraten. Was denen dann blühte, kann man sich vorstellen. Rinnan, der Mann mit den zwei Gesichtern. Der Autor nimmt kein Blatt vor den Mund und haut dem Leser die damalige brutale Realität um die Ohren. Ich musst das Buch, an einigen Stellen, mehrmals zur Seite legen. Simon Stranger erzählt beeindrucken, manchmal sehr intensiv, manchmal aber auch etwas distanziert, eine wundervolle Mischung die seinen Schreibstil sehr lesenswert macht. Klasse recherchiert und sehr beeindrucken umgesetzt. Ein Roman, den man gelesen haben muss. Eine wahre Familiengeschichte die mir Gänsehaut beschert hat und die mich nachträglich noch länger beschäftigen wird. Ein Roman gegen das Vergessen, einfach grandios geschrieben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Sie kam aus Mariupol

Natascha Wodin

0 Sterne
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 21.08.2018
lieferbar

Strassen von gestern

Silvia Tennenbaum

0 Sterne
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 11.11.2013
lieferbar

Und doch ist es Heimat

Jochen Metzger

0 Sterne
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 22.04.2017
lieferbar
Buch

Fr. 14.50

In den Warenkorb
Erschienen am 17.05.2021
lieferbar

Altenstein

Julie von Kessel

4 Sterne
(8)
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 15.12.2017
lieferbar

In jenen hellen Nächten

Roy Jacobsen

5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 13.50

In den Warenkorb
Erschienen am 06.07.2015
lieferbar

Villa Europa

Ketil Bjørnstad

0 Sterne
Buch

Fr. 14.90

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen

Die Geschenke meiner Mutter

Cecilie Enger

0 Sterne
Buch

Fr. 13.90

In den Warenkorb
Erschienen am 11.10.2016
lieferbar
Buch

Fr. 12.50

In den Warenkorb
Erschienen am 09.01.2012
lieferbar
Buch

Fr. 16.90

Vorbestellen
Erschienen am 11.03.2013
Jetzt vorbestellen
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
lieferbar

Effingers

Gabriele Tergit

0 Sterne
Buch

Fr. 21.90

In den Warenkorb
Erschienen am 14.09.2020
lieferbar

Heute leben wir

Emmanuelle Pirotte

0 Sterne
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 27.03.2019
lieferbar

Die Lavendeljahre

Sonja Roos

0 Sterne
Buch

Fr. 16.90

Vorbestellen
Erscheint am 21.09.2022

Dornenjahre

Eva-Maria Bast

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 21.90

In den Warenkorb
Erschienen am 06.07.2016
lieferbar
Buch

Fr. 16.50

In den Warenkorb
lieferbar

Stella

Takis Würger

3 Sterne
(1)
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 19.10.2020
lieferbar

Bis zum letzten Tanz

Katharina Schöndorfer

4.5 Sterne
(12)
Buch

Fr. 14.50

In den Warenkorb
Erschienen am 09.08.2021
lieferbar
0 Gebrauchte Artikel zu „Vergesst unsere Namen nicht“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung