Und essen mag er auch nicht mehr, m. DVD, Luke Gasser

Und essen mag er auch nicht mehr, m. DVD

Niklaus von Flüe - Eine historische Erzählung. 57 Min.

Luke Gasser

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Und essen mag er auch nicht mehr, m. DVD".

Kommentar verfassen
Weltbild-Vorteil
«Eine verrückte Zeit ist das, als der freie und wohlhabende Bauer und mittlerweile zehnfacher Familienvater Klaus von Flüe nicht mehr essen mag. Die einst einfache und überschaubare Welt ist fast über Nacht zu einer...

Statt Fr. 34.90
Jetzt zum Weltbild
Bestsellerpreis

Buch Fr. 27.90

zzgl. Versandkosten

Sie sparen 20%

In den Warenkorb
lieferbar | Bestellnummer: 5705322
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Und essen mag er auch nicht mehr, m. DVD"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
  • 5 Sterne

    12 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Von Roland Gröbli, 15.03.2017

    Wie einer sich und den anderen abhandenkommt

    Luke Gasser bringt uns Bruder Klaus aus konsequent weltlicher Perspektive näher

    Der Obwaldner Filmemacher, Bildhauer, Maler und Musiker Luke Gasser spürte in sechsjähriger Arbeit den Wurzeln des Bruder Klaus nach, der ihm als Volksheiliger von Kind an vertraut war. Wer sich von seinen wort- und bildgewaltigen Schilderungen packen lässt, wird schwerlich zu einer Lebensbeschreibung zurückkehren, die in ihm primär das Exempel eines von Gott gerufenen frommen Mannes sehen will.

    Nach etwas langer Einführung in das blutige 15. Jahrhundert mit dem unrühmlichen Höhepunkt des Massakers von Greifensee (1444) bohrt sich Luke Gasser, alias der Chronist Heinrich Wölflin, immer tiefer in die familiäre Tragödie der von Flües auf dem Flüeli.
    Gasser mischt das gewohnte Bild des gemäss seinen Aussagen interessantesten Schweizers aller Zeit auf und schafft eine neue Erzähltradition mit seiner radikal menschlichen und zwischenmenschlichen Perspektive. Kräftig beschreibt er diese Auseinandersetzungen und den inneren Kampf des Flüelibauern, den Askese, Visionen und nächtliches Beten vor sich her treiben. Die Konflikte der ältesten Söhne mit dem Vater sind noch nie in dieser Deutlichkeit beschrieben worden. Dazwischen mischt er geschickt feine Töne und unvergessliche Schlüsselmomente am Tisch der von Flües.

    Dorothee, der eigentliche Mittelpunkt

    Diese Krisenzeit vermittelt der 51jährige Gasser glaubwürdig, gerade auch, wie deren glücklicher Ausgang für die direkt Betroffenen lange Zeit nicht erkennbar ist. Und wie im Film (Von Flüe, ein Mann von Pilgers Art, SRF 2017), die als DVD dem Buch beiliegt, ist Dorothee, seine Frau, der eigentliche Mittelpunkt, der letzte Halt für diesen Menschen, der auf der Suche nach Gott sich und den anderen immer mehr abhandenkommt.

    In der Rahmenhandlung erweist sich Luke Gasser als solider Kenner der Quellen und der Zeit. Die Freiheit einer historischen Erzählung nutzt er in den Handlungen und Gesprächen, die uns aus verständlichen Gründen nicht authentisch erhalten sind. Luke Gasser legt im Gedenkjahr ein Buch vor, das diesen sperrigen Menschen des Spätmittelalters für neue Leserinnen und Leser erschliesst und Lust auf mehr weckt.

    Antwort der Weltbild-Redaktion: Klasse, der Dok-Film „Von Flüe –-Ein Mann in Pilgers Art“. Eine Bereicherung für die Schweizer Film- und Medienlandschaft. Nicht nur Niklaus von Flüe hat vorübergehend den Pilatus als mystisches Wunder verklärt, sondern der Film hat Berge versetzt.
    Regula Maria Imhof

    Antwort der Weltbild-Redaktion: Luke Gasser hat einen berührenden und persönlichen Film über Niklaus von Flüe realisiert. Herzliche Gratulation!
    Norbert Bischofberger, Redaktor Sternstunde, SRF

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    12 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Karin G., 21.03.2017

    Ich wusste von Bruder Klaus, dass er vor langer Zeit als Eremit im Flüeli-Ranft lebte...das wars. Nach der Lektüre und dem Film weiss ich nun so viel und Interessantes mehr, dass mich diese Figur nur noch fasziniert. Luke Gasser hat mit seinem ihm ureigensten Stil einmal mehr einen Mensch, ein Leben aus einem anderen Blickwinkel gezeichnet, wie nur Luke es kann. Buch und Film sind äusserst empfehlenswert! Danke, Luke ! Und wer die Möglichkeit hat, Luke Gasser life an einer Lesung erleben zu können sollte dies nicht verpassen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    6 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Flavio S., 27.03.2017

    Luke Gasser schafft es mit seinem Bucher, den Mann Niklaus von Flüe auf eine unglaublich zugängliche, menschliche und packende Art zu zeigen. Und wie Gasser selber klar betont: Die Leute damals waren nicht dümmer als wir heute, aber sie lebten mit einer anderen Weltanschauung, Familienordnung, Rechtsprechung etc.
    Vielen Dank für diese wichtige Lektüre!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Franzi, 15.03.2017

    Die Social-Media Reaktionen zum Film „VON FLÜE – EIN MANN IN PILGERS ART“ VON LUKE GASSER zeigen, das Publikum ist begeistert!

    Antwort der Weltbild-Redaktion: Was mich besonders erfreut hat, ist, dass hier nicht die Religion im Vordergrund steht, sondern der Mensch Niklaus von Flüe mit seiner Familie. Grossartiges Werk!
    Maria Baechler

    Antwort der Weltbild-Redaktion: Luke Gassers Film über Bruder Klaus ist etwas vom Besten, Differenziertesten und liebeswürdigsten, das ich je über ihn sah. Ein Meisterwerk!
    Chrigu Wyss

    Antwort der Weltbild-Redaktion: Lieber Luke, der Film ist absolut Klasse! Danke, dass Du den Nationalhelden der Schweiz so dargestellt hast.
    Rita Fasel

    Antwort der Weltbild-Redaktion: Nun habe ich das „Von Flüe“-Phänomen endlich besser verstanden. Sehr gut.
    Michael Lang, Filmkritiker

    Antwort der Weltbild-Redaktion: Ausgezeichnet gemacht und die Kamera absolut super. Allerdings, mit der Geschichte komme ich nicht klar… Trotzdem hat mir der Film gefallen und hat mich etwas nachdenklich gemacht.
    Bobby Leiser, Musik-Legende

    Antwort der Weltbild-Redaktion: Luke Gasser ist der richtige Mensch zum richtigen Thema.
    Jessica Öller

    Antwort der Weltbild-Redaktion: Herzlichen Grlückwunsch! Sehr schöne Doku!
    Maria Greco

    Antwort der Weltbild-Redaktion: Ganz schönes Werk!
    Urs-Werner Merkli

    Antwort der Weltbild-Redaktion: Eine vorzügliche Leistung, die viele Fragen beantwortet.
    Hans Camenzind

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden