Trinity - Verzehrende Leidenschaft, Audrey Carlan

Trinity - Verzehrende Leidenschaft

Audrey Carlan

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
51 Kommentare
Kommentare lesen (51)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Trinity - Verzehrende Leidenschaft".

Kommentar verfassen
Ein neues Leben. Eine grosse Liebe. Eine tödliche Gefahr. Der erste Band der Trinity-Serie.
Ich liebe dich. Ich will dich. Ich werde dich nie verlassen. Beim Gedanken an diese Worte bekommt Gillian Callahan Panik. Jahrelang wurde sie von ihrem...

Ebenfalls erhältlich

Buch Fr. 16.90

zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb
lieferbar | Bestellnummer: 5863104
Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Trinity - Verzehrende Leidenschaft"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    29 von 44 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christina F., 06.01.2017

    Als eBook bewertet

    Ich bin zwar erst beim 10. Kapitel dieses Buches angelangt, aber ich muss sagen, es ist äusserst fesselnd, es ist tatsächlich schwer das Buch (in meinem Fall den E-Book-Reader) aus der Hand zu legen.
    Die Geschichte ist detailliert geschrieben und man fühlt sich direkt in die Hauptfigur "Gigi" ein.
    Ich dachte die Calendargirl-Reihe wäre schwer zu toppen, aber diese Buch-Reihe wird es wohl schaffen (und das wie gesagt erst bei den ersten 10. Kapiteln).

    Das Buch ist nur empfehlenswert!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    10 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Plush, 22.01.2017

    Als eBook bewertet

    Inhalt: Schöne Frau mit dunkler Vergangenheit trifft auf superscharfen Milliardär, der ebenfalls sein Päckchen zu tragen hat.

    Meine Meinung: Ein typischer Roman des Genres mit altbekannter Handlung. Der Schreibstil ist sehr angenehm und einfach gehalten, die Geschichte lässt sich schnell und locker-flockig durchlesen. Ab und an muss man mit einigen Wiederholungen leben, die man dann kurz überfliegt, aber auch das kennt man aus dem Genre ja schon.

    Auch sonst gibt es in diesem Buch nicht viele Überraschungen. Die beiden Protagonisten laufen sich zufällig über den Weg und verlieben sich innerhalb kürzester Zeit. Der Mann ist nicht nur steinreich, sondern auch der Schönste, dem sie je begegnet ist und mit dem riesigsten Gemächt aller Zeiten gesegnet.

    Gerade zu Beginn der Geschichte darf man wirklich so gar keine Realistik erwarten, auch nicht vom Verhalten der Charaktere. Später bekommen sie dann ein wenig mehr Tiefe und vor allem die Schilderungen zu der Vergangenheit der beiden sind interessant zu lesen und wecken das Mitgefühl des Lesers. Wenn man dann aber vor allem die Vergangenheit von Gillian kennt, wundert man sich nur noch umso mehr über ihr Verhalten und ihre Reaktionen in bestimmten Situationen – wie gesagt, Realistik gleich null.

    Nichtsdestotrotz muss ich aber zugeben, dass mich die Geschichte dennoch unterhalten konnte. Die Sexszenen machen Spass und ein wenig Spannung gibt es auch. Es ist eben Unterhaltung auf leichtestem Niveau und ähnelt anderen Geschichten des Genres sehr. Aber das weiss man ja schon, wenn man den Klappentext gelesen hat.

    Fazit: Wer keine innovativen Ideen erwartet oder besonderen Wert auf Logik und Authentizität legt, der findet hier einen kurzweiligen netten Roman vor, mit dem man sich ein paar Stunden wegträumen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabine H., 06.01.2017

    Als Buch bewertet

    Der Auftakt der Trinity Serie ist ein gelungener Einstig der Extraklasse. Wer die Romanreihe Calender Girl der Autorin Audrey Carlan gelesen hat, weiss das ihn heisse, gefühlvolle und romantische Lesestunden mit Höhen und Tiefen erwarten.

    Das Cover gefällt mir persönlich mehr als gut, es hat einen Wiedererkennungswert der Autorin gegenüber. Der Klappentext überzeugt den Leser dieses Genere mehr über die beiden Protagonisten erfahren zu wollen.
    Gillian Callahan wurde jahrelang von ihrem mittlerweile Ex Freund, misshandelt. Nun arbeitet sie für die Hilfsorganisationen "Safe Haven "denen sie im Grunde genommen ihr Leben verdankt. Nach den Erfahrungen die sie bisher gemacht hat, hat sie Männern abgeschworen bis der sexy Millionär Chalet Davis in ihr Leben tritt.

    Ich kann nur sagen, dass wird ein heisses Trinity Jahr.
    Liebhaber dieses Genere werden das Buch nicht mehr aus den Händen legen (vorsichtig nicht die Finger verbrennen ) und wir werden mit Sehnsucht auf die kommenden Bänder warten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    14 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabine P., 16.01.2017

    Als eBook bewertet

    Ich habe von der Autorin bereits die Calendar-Girl-Reihe gelesen, bei der mich Band 3 und 4 nicht mehr ganz überzeugen konnten. Von daher war ich gespannt auf die neue Serie, und ich danke Netgalley sowie dem Ullstein-Verlag für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

    Die Autorin hat einen gewohnt flüssigen, leicht lesbaren Schreibstil, und es fiel mir leicht, mich in Gillian, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, einzufühlen. Mir hat gut gefallen, wie man erst im Lauf der Geschichte erfährt, was in ihrer Vergangenheit passiert ist, und mir hat auch sehr gut der Spannungsaufbau gefallen, mit Begebenheiten, die sich in der Jetztzeit ereignen.

    Chase ist meist wirklich süss und auch romantisch, und ich mochte ihn sehr, Kontrollfreak, der er ist, konnte ich gut verstehen, dass er am Verzweifeln ist, wenn Gillian (ebenso verständlicherweise angesichts ihrer Vergangenheit) auf Unabhängigkeit pocht. Manchmal war mir der Kontrollzwang jedoch auch zu viel.

    Was mir auf jeden Fall zu viel war: Die Erotikszenen. Teilweise reihen sie sich seitenweise aneinander, und ich muss gestehen, ich habe sie nach einer Zeit eher nur mehr überflogen, auch wenn sie ansprechend geschrieben sind - aber halt zu viel in der Anzahl, irgendwann ist auch genug.

    Sehr gut gefallen hat mir die Schilderung der Beziehung Gillians zur ihren drei Freundinnen. Zusammen gehen sie durch dick und dünn, halten zusammen, und das wurde auch sehr gut beschrieben.

    Das Buch endet mit einem Cliffhanger, und ich bin nun schon gespannt auf Teil 2, und hoffe nur, dass in dem dann weniger Erotikszenen vorkommen werden ;-)

    Dem Leser muss bewusst ein, dass mit der Handlung - reicher Kontrollfreak verguckt sich in armes Mädchen, das bereits Schlimmes erlebt hat - das Rad nicht neu erfunden wurde, dann wird er auch nicht enttäuscht sein, trotzdem hat mir das Buch insgesamt gesehen gut gefallen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Trinity - Verzehrende Leidenschaft “

Ähnliche Artikel finden