Summer Switch

Und plötzlich bin ich du!:

Stefanie Gerstenberger
Marta Martin

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Summer Switch".

Kommentar verfassen
Bei der schlanken Felicia und der rastazöpfigen Catta ist es Krieg auf den ersten Blick. Schon am ersten Ferientag am Hotelpool auf Elba geraten die beiden aneinander. Und dann passiert es: Durch einen magischen Switch finden sich die beiden im...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Summer Switch
    Fr. 15.00
In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 86382404

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Summer Switch"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Martina L., 03.08.2017

    Ich habe bereits die ersten beiden Romane des Mutter-Tochter-Autoren-Duos "Zwei wie Zimt und Zucker" und "Muffins & Marzipan" gelesen, die mich supergut unterhalten haben. In "Summer Switch" erzählen Stefanie und Marta wieder auf ihre gekonnt frische und freche Art die Geschichte zweier Teenager, die plötzlich im Körper der Anderen feststecken. Natürlich dachte ich sofort an einen meiner Lieblingsfilme "Freaky Friday" mit Jamie Lee Curtis und einer damals noch natürlichen und süssen Lindsay Lohan. So war mein Wunsch hier mitlesen zu dürfen schon alleine deswegen geweckt. Allerdings kenne ich ja auch schon die beiden anderen Jugendbücher der Autorinnen und wusste, dass mich hier wieder eine turbulente und fröhliche Geschichte erwarten wird. Deswegen freute ich mich sehr, dass ich bei der Lovelybooks Leserunde mitlesen dufte.

    Felicia und Catta könnten unterschiedlicher nicht sein. Während die blonde und schlanke Felicia bei ihren Eltern im Hotel auf der Ferieninsel Elba arbeiten muss, kommt die rastalockige und dunkelhäutige Catta aus Hamburg mit ihrem Stiefvater Otto und den kleinen Stiefgeschwistern Emile und Eliese im alten VW-Bulli an. Ihre krebskranke Mutter und ihr Bruder Jacques sind bereits im Hotel eingetroffen. Sie haben einen Aufenthalt für zwei Personen in der Villa Paradiso gewonnen. Es dauert nicht lange und die brave Felicia und die freche Catta geraten sich in die Haare, um am nächsten Morgen im Körper der jeweils Anderen aufzuwachen. Eine absolute Katastrophe! Nicht nur, weil Felicia bereits ein Auge auf den süssen Bruder von Catta geworfen hat, sondern auch weil das Hotel mit immer weniger zufriedenen Feriengästen kämpft und die saisonalen Mitarbeiter so schnell wieder verschwunden, wie sie aufgetaucht sind.... Denn die Stimmung in der Villa Paradiso ist alles andere als paradiesisch!

    Stefanie Gerstenberger und Marta Martin ist es wieder hervorragend gelungen, die Gefühlswelt der beiden Teenagermädchen rüberzubringen. Die Sprache ist dem Alter der beiden Protagonistinnen angepasst. Mit italienischen Floskeln und Wörtern wird aber auch das italienische Flair miteingebaut. Es kommt direkt leichtes Urlaubsfeeling auf. Aber der Roman ist nicht nur eine gute Laune-Geschichte, sondern es werden so einige ernste Themen miteinbezogen, wie Essstörung, Krankheit, Neid, Schulden oder festgefahrene Zukunftsperspektiven. Da es ein Jugendroman ist, wird nicht detailiert darauf eingegangen, aber es wird jedes Thema mehr oder weniger angeschnitten und die Autorinnen bieten auch diverse Problemlösungen dazu an.
    Wie bereits in "Zwei wie Zimt und Zucker" hoffen die Protagonisten nicht für immer in ihrer Welt/dem fremden Körper festzustecken und trauen sich dadurch oft Dinge zu, die sie sonst nicht tun würden. So wird der Leser, egal ob jung oder alt, dazu aufgerufen sich seinen Problemen zu stellen! Man erlebt, wie sich sowohl Catta, als auch Felicia weiterentwickeln und sogar über sich hinauswachsen.
    Auch die anderen Charaktere sind so lebendig beschrieben, dass ich die Figuren immer vor meinen Augen hatte.

    Schreibstil:
    Stefanie Gerstenberger und Marta Martin ergänzen sich perfekt und sind ein grandioses Gespann! Ihr frech fröhlicher Schreibstil ist absolut gelungen und verbreitet gute Laune. Auch ihr neuer Roman ist eine perfekte Mischung aus alles Facetten des Lebens mit einem Häubchen Magie oben drauf.

    Der Roman wird abwechselnd aus der Sicht von Felicia und Catta erzählt. Das ist am Kapitelanfang sehr gut ersichtlich. Toll fand ich, dass der Verlag aber auch den Namen der jeweils erzählenden Figur unten neben der Seitenzahl gedruckt hat. Besonders im letzten Drittel habe ich doch das eine oder andere Mal schnell nach unten geguckt, um mich zu vergewissern, wer nun gerade spricht. Am Ende des Buches gibt es ein Glossar mit italienischen Wörtern und Sätzen, die im Buch verwendet wurden.

    Cover:
    Obwohl es ein Originalcover ist und ich hier immer nur welche aus anderen Ländern vorstelle, mache ich hier eine Ausnahme, denn der Arena Verlag hat sich hier allergrösste Mühe gegeben. Das Hardcoverbuch mit der Lackierung an einzelnen Stellen, ist ein richtiger Eyecatcher. Das Cover ist fröhlich und bunt und vermittelt so genau die Aussage des Inhalts.

    Fazit:
    Mein drittes Jugendbuch des Autorinnenduos, welches mich wieder genauso überzeugen konnte, wie die beiden Vorgänger. Der lockere und lebendige Schreibstil, der mit viel Humor punktet, lässt einem durch die Geschichte fliegen. Ein turbolenter und bezaubernder Roman für alle Alterklassen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christina A., 30.07.2017

    Summer Switch ist ein jugendlich, frisches Buch , sehr hübsch aufgemacht mit einer bezaubernden Story .Die Geschichte vom Body Switch ist nicht neu , aber immer wieder faszinierend. Diese Vorstellung, im Körper eines anderen aufzuwachen und sein Leben zu leben.

    Genau so ergeht es Felicita und Catta in diesem Buch.

    Schon ihr erstes Zusammentreffen steht unter einem schlechten Stern, denn sie mögen einander überhaupt nicht leiden und geraten aneinander .Diese tiefe Verachtung für den Anderen, lässt den Zauber wirksam werden, der sich im geheimnisvollen und uralten , mächtigen Pinienbaum verbirgt .

    Catta und Felicita erwachen am nächsten Morgen im Körper der Anderen und sind erst mal so richtig geschockt. Ein Horror für Beide und einfach unfassbar. Aber ihnen ist auch klar, wenn sie da wieder rauskommen wollen, dann nur mit Hilfe der Anderen und vielleicht gibt es ja noch jemanden, der das Geheimnis des Pinienbaums kennt und ihnen helfen kann.

    Diese ganze Körperverwechslung bringt natürlich viel Schwung und Chaos ins Leben von allen Beteiligten und genau das macht das Buch interessant. Eine hübsche und verzauberte Geschichte für junge Leute und dabei hat die Geschichte ja auch einen tiefen Sinn.

    Eine Indianer Weisheit sagt ja auch :„Wenn du nicht 1000 Meilen in den Mokassins des anderen gegangen bist, hast du kein Recht, über ihn zu urteilen."

    Wie wahr!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Summer Switch “

0 Gebrauchte Artikel zu „Summer Switch“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating