Stachlige Persönlichkeiten

Wie Sie schwierige Menschen entwaffnen

Jörg Berger

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Stachlige Persönlichkeiten".

Kommentar verfassen
Leben und leben lassen
Sie meinen es nicht böse. Trotzdem verwickeln schwierige Menschen andere in Beziehungen, die Kraft rauben, überfordern oder sogar bedrohlich sind. Kann man sich wirkungsvoll davor schützen? Und geht das, ohne sich selbst...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Stachlige Persönlichkeiten
    Fr. 12.90
In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 58577191

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = versandkostenfrei
Für versandkostenfreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Stachlige Persönlichkeiten"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Goldtime, 13.11.2014

    Wer kennt sie nicht – die Menschen, die uns nerven, stundenlang beschäftigen, in unseren Alpträumen verfolgen? Die typischen Energieräuber, Blender, Einschüchterer und Vermeider??

    Was tun, wenn sie einen nicht mehr loslassen, wenn wir gestresst sind und den Kontakt am liebsten für immer abbrechen würden?

    Der Diplom-Psychologe und Psychotherapeut Jörg Berger beschäftigt sich beruflich seit über 15 Jahren mit „schwierigen“ Menschen – und mit denen, die unter ihnen leiden. Er achtet dabei auf problematische Verhaltensmuster, aber auch auf positive Eigenschaften und Stärken dieser Personen, sowie auf deren Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln. Er macht den Angehörigen Mut, sich mit Freundlichkeit und Selbstvertrauen an die „stachligen Persönlichkeiten“ heranzuwagen – und ihnen mit Geduld und Konsequenz ein positives Alternativverhalten beizubringen.

    Sieben verschiedenen Typen werden ausführlich beschrieben, ebenso ihre Stärken und die Entstehungsgeschichte ihres „schwierigen“ Verhaltens. So entsteht Verständnis, wo zuvor Stress und Ärger waren. Weitere kombinierte Typen werden aufgezeigt, so dass der Leser erkennt, dass Stress, Vernachlässigung, falsches Lernen in der Kindheit und verstärkende Folgen in der Gegenwart die Ursachen sind. Wichtig ist, trotz Verständnis das problematische Verhalten nicht hinzunehmen, sondern aktiv und selbstbewusst dagegen zu steuern, ohne dem Gegenüber die Würde zu nehmen.

    Mir hat dieser kompakte, humorvolle und leicht verständliche Ratgeber sehr gut gefallen. Auch kompliziertere psychologische Zusammenhänge werden leicht nachvollziehbar erklärt, wertvolle Tipps werden gegeben, die man sofort in die Tat umsetzen kann.

    Von mir gibt es 5 von 5 Sternen für dieses lebenspraktische Buch!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Alexandra K., 24.10.2015

    Ein sehr hilfreiches Buch über den Umgang mit schwierigen Menschen!

    Die Thematik des Umgangs mit schwierigen Menschen hat bereits vor vielen Jahren mein Interesse geweckt und ich durfte auch schon einige Abhandlungen darüber lesen. Mit dem vorliegenden Buch „Stachlige Persönlichkeiten“ habe ich jedoch ein Sachbuch gefunden, das all meinen Ansprüchen gerecht wird. Das Buch liefert viele interessante Fakten zu diesem Thema, gibt dem Leser konkrete Praxisbeispiele, und weist sehr klar darauf hin, wo genau man Grenzen aufzeigen muss, um nicht selber zum Opfer eines schwierigen Menschen zu werden. Jörg Berger, Diplom-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut mit eigener Praxis, kann sowohl Fachwissen, als auch langjährige Berufserfahrung im Umgang mit schwierigen Menschen vorweisen und gibt neben den theoretischen Ausführungen auch ganz gezielt Hinweise zur praktischen Umsetzung.

    Der Autor steigt mit einer Geschichte ins Buch ein, und erlaubt seinen Lesern gleich zu Beginn einen kurzen Blick hinter die Kulissen, in die Hintergründe der unangenehmen Reaktionen schwieriger Menschen bzw. was sie anderen damit zumuten. Er teilt seine „stachligen Persönlichkeiten“ in Grenzverletzer, Blender, Einschüchterer, Abwerter, Rächer, Vermeider und Energieräuber ein und räumt jedem einzelnen Typen ein Kapitel seines Buches ein. Jedes dieser Kapitel beginnt mit einer kurzen, präzisen Definition, gefolgt von einem Fallbeispiel aus der Praxis. Anschliessend betrachtet er die vorgestellte Persönlichkeit bemüht neutral und realistisch, um danach zu einer konkreten Hilfestellung im Umgang mit ihnen überzugehen. Seine ausführlichen Erläuterungen werden von einem kurzen Fazit gefolgt, wodurch das Kapitel abgeschlossen und die wichtigsten Punkte kurz und prägnant noch einmal zusammengefasst werden. Was mir an diesem Buch besonders gut gefallen hat, war der letzte Teil, wo der Autor unumwunden zugibt, dass es in den meisten Fällen kaum möglich ist, einen schwierigen Menschen einem bestimmten Typus zuzuordnen. Seine abschliessenden Seiten über die verschiedenen Mischtypen und die anhand einzelner Bibelstellen unterlegten Passagen über Jesu Umgang mit schwierigen Menschen (Mischtypen) waren eine Besonderheit, die ich bislang bei keinem anderen Buch zu diesem Thema entdecken durfte.

    Der flüssige, fesselnde Schreibstil, die detaillierten Ausführungen und die anschaulichen Praxisbeispiele machten die Lektüre dieses Buches zu einem reinen Vergnügen. Ich konnte mich kaum davon losreissen, habe einige überraschende Erkenntnisse gewonnen, und werde es im Umgang mit „stachligen Persönlichkeiten“ wohl noch oft als Ratgeber zur Hand nehmen.

    Einziger Kritikpunkt meinerseits, der jedoch inhaltlich keine Rolle spielt und daher auf meine Gesamtbewertung keinen Einfluss nimmt, sind die in sehr dunklem grau unterlegten Fallbeispiele, die mir beim Lesen ungewöhnlich viel Mühe bereitet haben. Die Unterscheidung zwischen der schwarzen Schrift und dem sehr dunklen grauen Hintergrund war äusserst anstrengend, ein um etliche Stufen hellerer Grauton hätte diese Passagen ebenso hervorgehoben, das Lesen aber müheloser gestaltet.

    Fazit: „Stachlige Persönlichkeiten“ ist eine sehr gute, anspruchsvolle, aber auch für Laien verständlich geschriebene Abhandlung über schwierige Menschen und den Umgang mit ihnen, das ich uneingeschränkt weiter empfehlen kann. Für diese anregende und bereichernde Lektüre vergebe ich nur allzu gerne fünf Bewertungspunkte!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Weitere Empfehlungen zu „Stachlige Persönlichkeiten “

0 Gebrauchte Artikel zu „Stachlige Persönlichkeiten“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating