Schneekind

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Anne ist Hebamme an der Berliner Charité. Sie leidet an einer seltenen Angststörung, von der sie regelmässig in der Nacht des 24. Dezembers heimgesucht wird. Erst die Begegnung mit dem attraktiven Chirurgen Alexander Marquard gibt ihr die Kraft, dagegen...
Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 104202723

BuchFr. 12.90
Jetzt vorbestellen
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 104202723

BuchFr. 12.90
Jetzt vorbestellen
Anne ist Hebamme an der Berliner Charité. Sie leidet an einer seltenen Angststörung, von der sie regelmässig in der Nacht des 24. Dezembers heimgesucht wird. Erst die Begegnung mit dem attraktiven Chirurgen Alexander Marquard gibt ihr die Kraft, dagegen...

Kommentar zu "Schneekind"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    peedee, 24.01.2019

    Konstante Spannung

    Stille Nacht, heilige Nacht? Für Anne definitiv nicht. Sie ist Hebamme an einer Berliner Klinik und leidet an einer seltenen Angststörung: immer in der Nacht vom 24. Dezember wird sie davon heimgesucht. Ihr Verlobter Alexander, Chirurg in der gleichen Klinik, hilft ihr, das durchzustehen. Als Frischverlobte wollen sie die Weihnachtstage bei seiner Familie verbringen. Anne hat grosse Angst davor…

    Erster Eindruck: Ein schönes Cover mit Madonnenfigur und Schneefall, ein spezieller Titel – gefällt mir sehr gut.

    Die Weihnachtszeit ist emotional sehr stark beladen; grosse Erwartungen in der „heiligen“ Zeit. Und dann ist Mitte Dezember bei einem Empfang erst noch die Leiterin der Hebammen ums Leben gekommen. Sie ist erstickt, doch nichts versperrte die Luftwege und sie litt auch nicht unter einer Erkrankung, die das Ersticken begünstigt hätte. Was steckt dahinter? So ein Erlebnis geht an niemandem spurlos vorbei.
    Anne ist seit Jahren in Therapie, um den unerklärlichen Angstattacken zu Weihnachten auf den Grund zu gehen. Die Ursache wird von ihr so „erfolgreich“ verdrängt, dass sie gar nicht weiter kommt. Zum Glück hat sie einen verständnisvollen Partner. Sie kann es manchmal fast nicht glauben, dass der attraktive Chirurg ihr Ehemann werden soll. Die Anreise zum Anwesen von Alexanders Familie – einer Ärztedynastie – ist schon eine grosse Aufregung, doch dann kommt Anne ein bisschen zur Ruhe, denn sie wird herzlich aufgenommen (die Familie hat mir sehr gut gefallen). Es dauert jedoch nicht lange und es gibt einen Todesfall zu beklagen! Ebenfalls Tod durch Erstickung – wie bei der Berufskollegin! Was ist da los? Kann das Zufall sein? Ich habe erfolglos versucht, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen…

    Dies war für mich das erste Buch von Silke Nowak, aber es wird definitiv nicht das letzte gewesen sein. Mir hat gefallen, dass auch seltene Worte, wie z.B. „Ranküne“ oder „Furor“ verwendet wurden. Das Buch hat sich flüssig lesen lassen, konstant hochgehaltene Spannung und ein interessanter Showdown – was will man mehr? Von mir gibt es 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Weitere Empfehlungen zu „Schneekind “

0 Gebrauchte Artikel zu „Schneekind“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung