Schattenkind - Wie ich als Kind überlebt habe, Philipp Gurt

Schattenkind - Wie ich als Kind überlebt habe

Philipp Gurt

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

5 von 5 Sternen

5 Sterne5
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 6 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Schattenkind - Wie ich als Kind überlebt habe".

Kommentar verfassen
Als Kind zu schweigen, heisst nicht, niemals darüber zu sprechen ... Der Autor Philipp Gurt, der als siebtes von acht Kindern einer finanziell benachteiligten Bergdorffamilie in Graubünden geboren...

Statt Fr. 29.90
Jetzt zum Weltbild
Bestsellerpreis

Buch Fr. 23.90

zzgl. Versandkosten

Sie sparen 20%

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5940882

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Kommentare zu "Schattenkind - Wie ich als Kind überlebt habe"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    98 von 111 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Vilma C., 09.11.2016

    Trotz der bedrückenden Thematik versprüht dieses Buch auch Leichtigkeit und Hoffnung. Es kann anderen Opfer Mut machen darüber zu sprechen und niemals aufzugeben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    66 von 81 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Verena S., 16.11.2016

    Ein unglaublich ergreifendes Schicksal das in einer starken Bildsprache in diesem Buch wiedergegeben wurde. Man wird durch soviele Gefühlswelten mitgezogen - man kämpft Seite an Seite mit dem kleinen Junge seinen Weg ans Licht. Ein Buch das sehr bewegt und zum Nachdenken anregt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    42 von 51 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Karin M., 06.01.2017

    Nicht alle Kinder haben das Glück in einer Familie aufzuwachsen. Dieser autobiografische Roman erzählt die Geschichte einer Familie aus einem kleinen Bergweiler im Kanton Graubünden, der Schweiz. Der Autor Philipp Gurt, Jahrgang 1968, schildert, wie die Mutter die Kinder verliess und die Oma starb und die acht Kinder auseinandergerissen und versorgt wurden. Philipp kam als Viereinhalbjähriger ins Waisenhaus. Er wurde bereits als Kind missbraucht, mehrmals umplatziert und sogar versorgt. Wie schafft es eine junge Seele, da nicht zu verzweifeln oder gar sich umzubringen? In der Natur fand Philipp Trost. Eindrücklich beschreibt Philipp Gurt seinen Weg, wie er und seine Geschwister wieder zusammenkamen und wie er die Peinigerin mit ihren Taten konfrontierte. Ein Buch, das Mut macht und zurecht innert einem Monat auf Platz 1 in der Schweiz gelandet ist. Lesen, weiterschenken und darüber sprechen, ausdrücklich erwünscht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    21 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Maria W., 24.12.2016

    Dieses Buch ist sehr eindrücklich geschrieben und ich habe es in wenigen Tagen durchgelesen. Ich kann es nur weiter empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    19 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hans L., 26.12.2016

    aktualisiert am 26.12.2016

    Ich kann dieses Buch nur sehr empfelen, da ich fast gleiche mit gemacht habe.
    Bin aber aber auch wie der Autor darüber weggekommen.
    Schade gibt es das Buch nicht eBooks!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    20 von 31 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Petra B., 20.12.2016

    Dieses tolle Buch fesselt einem. Bin noch nicht fertig mit lesen aber sehr empfehlenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Schattenkind - Wie ich als Kind überlebt habe “

Ähnliche Artikel finden