Rheinlandbastard

Kriminalroman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Coblenz am Rhein, 1924. Soldaten der französischen Besatzung fallen einer Mordserie zum Opfer. Fremdenhass? Rache? Oder hat der Täter ein ganz anderes Motiv?

Als der französische Ermittler Didier Anjou bei seinen Untersuchungen an seine Grenzen stösst,...
lieferbar

Bestellnummer: 108115216

BuchFr. 14.50
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 108115216

BuchFr. 14.50
In den Warenkorb
Coblenz am Rhein, 1924. Soldaten der französischen Besatzung fallen einer Mordserie zum Opfer. Fremdenhass? Rache? Oder hat der Täter ein ganz anderes Motiv?

Als der französische Ermittler Didier Anjou bei seinen Untersuchungen an seine Grenzen stösst,...

Kommentare zu "Rheinlandbastard"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    ech, 10.09.2019

    Packender historischer Kriminalroman um ein dunkles Kapitel der deutsch-französischen Geschichte

    Nach einigen zeitgenössischen Kriminalromanen führt uns der Autor Dieter Aurass in seinem neuesten Werk zurück in das Jahr 1924, wo er ein dunkles Kapitel der deutsch-französischen Geschichte in Form eines packenden historischen Kriminalromanes beleuchtet.

    Im Jahr 1924 steht das Rheinland als Folge des 1. Weltkrieges immer noch unter französischer Besatzung, der alte Hass zwischen den Besatzern und der Bevölkerung ist dadurch auch weiterhin an der Tagesordnung.
    Als mehrere Soldaten brutal ermordet werden, vermutet der altgediente französische Ermittler Didier Anjou den Täter dann auch schnell unter den Deutschen, kommt bei der Tätersuche aber nicht wirklich voran. Als ihm daraufhin der junge deutsche Kommissar Adalbert Wicker als Unterstützung an die Seite gestellt wird, verfolgt dieser eine ganz andere Theorie, die eher in die Reihen der Franzosen führt.
    Ausgerechnet Adalberts Verlobte Babette erweist sich als Schlüssel in diesem verzwicketen Fall, den Didier und Adalbert nur lösen können, wenn sie es schaffen, ihre gegenseitige Abneigung zu überwinden.

    Dieter Aurass erzählt hier nicht nur eine gut aufgebaute und atmosphärisch dichte Geschichte mit interessanten und vielschichtig angelegten Charakteren, es gelingt ihm darüber hinaus auch noch auf überzeugende Art und Weise, den Zeitgeist dieses wichtigen Abschnittes in der deutschen und auch der französischen Geschichte einzufangen und zu transportieren. So baut er immer wieder geschickt tatsächliche historische Ereignisse dieser Zeit in die Handlung mit ein, ohne das der durchgängig funktionierende Spannungsbogen darunter leidet.

    Wer auf spannende historische Kriminalromane steht, wird hier bestens bedient und unterhalten. Zudem erfährt man noch so einiges über das dunkle Kapitel der Rheinlandbastarde, das mir zumindestens vor der Lektüre des Buches noch nicht bekannt war.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Vampir989, 30.08.2019

    Klapptext:




    Coblenz am Rhein, 1924. Soldaten der französischen Besatzung fallen einer Mordserie zum Opfer. Fremdenhass? Rache? Oder hat der Täter ein ganz anderes Motiv?

    Als der französische Ermittler Didier Anjou bei seinen Untersuchungen an seine Grenzen stösst, muss er wohl oder übel den jungen deutschen Kommissar Adalbert Wicker um Hilfe bitten. Zu Anjous Ärger vermutet dieser den Täter in den Reihen der Soldaten selbst. Doch Licht ins Dunkel kann erst dessen heimliche Geliebte bringen, die französische Krankenschwester Babette. Sie ist nicht nur der Schlüssel zu dem Fall, sondern auch zu Anjous verdrängter Vergangenheit. Kann die Liebe zwischen Babette und Adalbert den Hass zwischen Franzosen und Deutschen besiegen?

    Ich habe schon viele Bücher von Dieter Aurass gelesen.Sie haben mir immer gut gefallen.Deshalb waren meine Erwartungen natürlich sehr gross.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich der Autor mit diesem Krimi in den Bann gezogen.
    Ich wurde in das Jahr 1924 in das von Franzosen besetzte Rheinland bei Koblenz entführt.
    Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen.
    Ich lernte den deutschen Kommissar Adalbar Wickert ,seinen französischen Kollegen Didier Anjou und die Krankenschwester Babette kennen.Gemeinsam mit ihnen ging ich auf Spurensuche und erlebte dabei vile interessant Momente.
    Die Protoganisten wurden klar und deutlich beschrieben.Ich konnte sie mir gut vortstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Adalbar Wickert und Babette.Ich habe die beiden gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Figuren waren sehr interessant.
    Der Autor hat hier ein sensationelles Werk geschaffen.Schon der Anfang ist einfach genial und dies bleibt auch bis zum Ende so.Es wird alles sehr detailliert dargestellt.In mir war Kopfkino.Durch die sehr guten Recherchen des Autors habe ich viele Informationen und Wissenswertes über die damalige Zeit in dem Besatzungsgebiet erhalten.Besonders interessant war für mich wie die dort lebenden Menschen damit zurecht gekommen sind.Dieter Aurass beschreibt alles so erstklassig und einzigartig.Ich sah Koblenz ,die Soldaten und die dort lebende Bevölkerung vor meinen Augen.Durch die fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Immer wieder gab es unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch blieb es durchweg atemberaubend.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Auch merkt man das der Autor einmal selbst bei der Polizei gewesen ist,denn die Ermittungsarbeiten werden sehr authentisch dargestellt.Was den Täter anbelangt wurde ich immer auf eine falsche Spur geführt.Und so habe ich sehr lange mitgerätselt wer es denn nun sein könnte.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zuerleben.Natürlich hat der Autor den Humor und die Romantik auch nicht vergessen.Bei einigen Situationen konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen.Und die Liebesromanze zwischen Adalbar und Babette lockert die doch sehr ernste Handlung etwas auf.Gerade die Mischung aus Spannung,Romantik,Humor und Geschichte haben für mich diesen Krimi so lesenswert gemacht.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Den Abschluss fand ich sehr gelungen.
    Auch das Cover ist sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das brillante Werk ab.
    Ich hatte spannende Stunden mit dieser Lektüre.Ein Buch das so fantastisch geschrieben wurde das ich jede Minute genossen habe.Deshalb vergebe ich glatte 5 Sterne und freue mich schon auf eine hoffentlich baldige Fortsetzung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Dieter Aurass

0 Gebrauchte Artikel zu „Rheinlandbastard“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung