Luca - Der BurgCaféAngriff

Anneli Klipphahn

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Luca - Der BurgCaféAngriff".

Kommentar verfassen
Bei einem Besuch auf der Burg Stolpen reisst Lucas Hund Karlson aus und rennt einer Katze hinterher. Dabei verwüsten die beiden das Burgcafé. Frau Säuberling, die das Café führt, ist ausser sich und beschuldigt Luca und seine Freunde, die Tiere mit...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 86193224

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Luca - Der BurgCaféAngriff"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    mabuerele, 25.09.2018

    „...Wahre Stärke zeigt sich darin, dass man nachgeben kann, auch wenn man sich im Recht sieht...“

    Luca ist mit seinen Freunden und dem Hund Karlson auf Burg Stolpen. Karlson reisst sich allerdings los und rennt einer Katze hinterher. Er richtet im Cafè ein Chaos an. Bei der Gelegenheit erfahren die Kinder, dass Frau Säuberling, die seit kurzem das Cafè führt, ernste Probleme hat. Irgendjemand will ihr schaden und sie vertreiben. Die Kinder wollen sich um die Geschichte kümmern.
    Die Autorin hat einen spannenden und abwechslungsreichen Kinderkrimi geschrieben. Es geht aber nicht nur um Ermittlungen. Die Gruppe trifft sich regelmässig im Hugo, wo man sich über christliche Themen austauscht.
    Für die Ungelegenheiten bei Frau Säuberling kommen mehrere Personen infrage. Richard übernimmt die Führung bei den Ermittlungen und listet Punkt für Punkt auf, was vorgefallen ist und wer in der Zeit in der Nähe war. Gut gefällt mir, wie diese Notizen immer mal wieder hervorgeholt, überarbeitet, mit der Praxis verglichen und gegebenenfalls ergänzt werden.
    Der Schriftstil ist kindgerecht. Dazu gehört auch, dass zum Beispiel von Luca in einer schwierigen Situation der Glaube an die Hilfe durch Jesu auch einmal angezweifelt werden darf. Sehr anschaulich wird den Kindern im Hugo die Geschichte von Paulus und Silas im Gefängnis nahe gebracht. Das Rollenspiel spiegelt einen feinen Humor wider. Hier ist eine Aussage von Tobias:

    „...Gott ist kein Wunschautomat. Er hört unsere Gebete in jedem Fall. Manchmal merken wir direkt, wie nahe ER uns ist und wie ER hilft. Aber manchmal macht ER es auch ganz anders, als wir es uns gewünscht haben...“

    Zu den sprachlichen Höhepunkten gehören die gut ausgearbeiteten Gespräche. Das Eingangszitat stammt von Richard. Nadine ist mit Thea befreundet, gehört aber nicht zum christlichen Kreis. Tobias` Dialoge mit ihr gehen in die Tiefe. Tobias kennt sich in der Bibel aus und hat für jede Situation den passenden Bibelspruch parat. So zeigt er Nadine, wie aktuell viele der Aussagen sind.
    Günstig für die Zielgruppe ist, dass nicht nur diese Bibelsprüche, sondern auch die Gedanken der Protagonisten kursiv gesetzt wurden.
    Viele anschauliche Schwarz-Weiss-Bilder veranschaulichen die Handlung. Sie wirken realistisch.
    Zu Beginn gibt es einen Plan der Burg Stolpen. Ausserdem werden die Protagonisten mit Bild und einem kurzen Steckbrief vorgestellt.
    Das Buch endet mit einem kurzen Nachwort und einem Gewinnspiel.
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Marcel R., 20.09.2018

    Bei einem Besuch auf der Burg Stolpen reisst Lucas Hund Karlson aus und rennt einer Katze hinterher. Dabei verwüsten die beiden das Burgcafé. Frau Säuberling, die das Café führt, ist ausser sich und beschuldigt Luca und seine Freunde, die Tiere mit Absicht hineingejagt zu haben. Nur langsam können sie die Frau beruhigen und dann erzählt sie, dass immer wieder Sachen im Café zerstört werden. Sofort erklären sich Luca und seine Freunde bereit, bei der Suche nach dem Täter zu helfen. Doch wer will Frau Säuberling schaden? Ist es Herr Knorrholz, der Geschichtsprofessor, der ständig über die Touristen schimpft? Oder sind es Elektriker Schraubmann und sein Lehrling, die auf der Burg zu tun haben? Oder steckt doch Siggi Sauer mit seiner Schwarzkappenbande dahinter?
    Ein spannender Kinderkrimi mit Schwarz-Weiss-Illustrationen für Kinder ab ca. 10 Jahren. (Kurzbeschreibung vom Buchrücken)
    Es spannendes christliches Jugendbuch erwartet euch hier. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt, besonders haben mir die Namen der Personen gefallen, die sehr witzig sind. Toll gefallen mir auch die sechs Freunde + Hund. Mein Sohn und ich kannten den ersten Band dieser Reihe nicht, trotzdem war der Anfang kein Problem und wir sind gut in die Story gekommen. Mein Sohn hat die spannende Geschichte sehr gefallen, aber er ist noch nicht ganz durch mit dem Buch. Ich bin gespannt was er zu Schluss der Geschichte sagt wird. Die Täter konnten am Schluss überführt werden und waren auch geständig. Somit ein rundes tolles Ende, dass mir sehr gefallen hat. Aber auch die vielen christlichen Szenen, Zitate und Bete von Lucas haben mir sehr gut gefallen. Man sollte öfters wie die Freunde sich mehr Gedanken über seinen Glauben machen und Hilfe bei Jesus und Gott suchen. Bei Lucas hat es ja auch geklappt und des kam Hilfe. Für mich war es ein sehr gelungenes Buch, das ich nur sehr empfehlen kann.
    Toll würde ich es finden, wenn die Kinder so ein Buch einmal im Religionsunterricht lesen. Das würde den Kindern sicherlich auch gut gefallen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Kerstin B., 20.09.2018

    Auf der schönen und geschichtsträchtigen Burg Stolpen in der Sächsischen Schweiz passieren unglaubliche Dinge. Das gemütliche Cafè ist Ziel übler Anschläge, die sich keiner erklären kann. Eine kleine Gruppe junger Nachwuchsdetektive samt Hund Karlson macht sich auf die Suche nach den Tätern. Dabei wird es zwischendurch schon mal sehr gefährlich für einige von ihnen.
    Spannend und mitreissend ist die Geschichte geschrieben. Die Leser können immer mitfiebern und sich in die Lage der engagierten Protagonisten versetzen.
    Es geht um Freundschaft, Zusammenhalt, Neid und Hass sowie den Umgang damit.
    Passend dazu sind die Illustrationen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Luca - Der BurgCaféAngriff “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Luca - Der BurgCaféAngriff“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating