Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemässe Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Lass das Land erzählen

Eine Reise durch das biblische Israel
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Assaf Zeevi nimmt uns mit auf eine aussergewöhnliche Reise durch das Land der Bibel: Israel. Auf den Spuren biblischer Erzählungen begleiten wir das Volk Israel über Jahrtausende hinweg, von den Erzvätern über die Zeit Jesu bis in die Gegenwart.
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 135241354

Buch Fr. 30.80
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 135241354

Buch Fr. 30.80
In den Warenkorb
Assaf Zeevi nimmt uns mit auf eine aussergewöhnliche Reise durch das Land der Bibel: Israel. Auf den Spuren biblischer Erzählungen begleiten wir das Volk Israel über Jahrtausende hinweg, von den Erzvätern über die Zeit Jesu bis in die Gegenwart.
Andere Kunden interessierten sich auch für

Lass das Land erzählen

Assaf Zeevi

3.5 Sterne
(2)
eBook

Statt Fr. 30.80 19

Fr. 18.00

Download bestellen
Erschienen am 02.03.2021
sofort als Download lieferbar

Biblisches Hebräisch

Ulrich Schröter

0 Sterne
Buch

Fr. 23.90

In den Warenkorb
lieferbar

Wörterbuch Deutsch-Hebräisch

Benjamin Katz-Biletzky

0 Sterne
Buch

Fr. 29.90

In den Warenkorb
lieferbar

Hebräisch denken

Alyosha Ryabinov

0 Sterne
Buch

Fr. 15.10

In den Warenkorb
lieferbar

Hebräisch

Martin Krause

0 Sterne
Buch

Fr. 42.90

In den Warenkorb
Erschienen am 07.09.2020
lieferbar
Buch

Fr. 31.90

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen
Buch

Fr. 69.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 69.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 164.90

In den Warenkorb
Erschienen am 24.01.2003
lieferbar
Buch

Fr. 44.90

In den Warenkorb
Erschienen am 31.12.1976
lieferbar
Buch

Fr. 156.90

In den Warenkorb
lieferbar

From Mesopotamia to the Mishnah

Jonathan S. Milgram

0 Sterne
Buch

Fr. 171.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 163.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 178.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 118.90

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen

Mosebilder

0 Sterne
Buch

Fr. 223.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 79.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 201.90

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen
Buch

Fr. 79.90

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen
Mehr Bücher des Autors

Lass das Land erzählen

Assaf Zeevi

3.5 Sterne
(2)
eBook

Statt Fr. 30.80 19

Fr. 18.00

Download bestellen
Erschienen am 02.03.2021
sofort als Download lieferbar
Kommentare zu "Lass das Land erzählen"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kerstin1975, 08.06.2021

    Buchinhalt:

    Auf insgesamt fast 300 Seiten reist der Leser ins biblische Israel – vom Stammvater Abraham über den Auszug der Israeliten aus Ägypten bis zu Jesu Leben und seinem Tod am Kreuz behandelt Autor Zeevi unterschiedliche Themen rund um die Bibel und zeigt seinen Lesern das Heilige Land und seine Menschen. Dabei lernt man als Leser einiges über das Judentum und reist literarisch zu zahlreichen historischen Stätten.


    Persönlicher Eindruck:

    Wer noch nie eine Reise in das Heilige Land gemacht hat, hat hier die Möglichkeit, zusammen mit Autor und Israel-Reiseführer Assaf Zeevi viele Stätten des Alten und Neuen Testaments kennen zu lernen. Der Schwerpunkt liegt dabei eindeutig auf dem Alten Testament, was wahrscheinlich darin begründet liegt, dass Zeevi selbst Jude ist und er sich selbstverständlich mit dem Grundstock des Judentums identifiziert – den Volk Israel.

    Beginnend mit dem Stammvater Abraham macht sich der Leser auf eine Reise zurück in die Geschichte des Volkes Israel als auch in die Bibel, man lernt zahlreiche biblische Personen (eventuell neu) kennen und vertieft das Wissen um Leben und Denken der Menschen in der damaligen Welt. Gut gefallen haben mir dabei die Exkurse in jüdische Religion, Brauchtum und Denkweise, denn eines sollte man nicht vergessen: Auch Jesus war Jude und lebte genau in dieser Tradition. Wer die Bibel verstehen will, muss das Judentum verstehen, zumindest die wichtigsten Eckpfeiler.

    Wie in seiner Aufgabe als Reiseführer erzählt Zeevi vom Land und den Leuten: obwohl jedem Kapitel kleine Karten mit einigen der angesprochenen Orte vorausgehen, hatte ich beim Lesen einige Schwierigkeiten, denn ich bin nicht ortskundig. Der Autor kennt sich in der Gegend aus, aber genau das ist das Problem: für einen ortsunkundigen Leser fehlt eine grosse, genaue Landkarte (idealerweise zum Ausklappen oder im Innendeckel), die sämtlich Orte und die jeweiligen Reiserouten der biblischen Personen verdeutlicht. Am besten noch mit einer weiteren Karte mit den Orten der Gegenwart zum Vergleich – leider gibt es hier beides nicht.

    Ich gebe ehrlich zu: ich hatte ein bisschen andere Vorstellungen von diesem Buch. Ich hatte mir mehr Fotos erhofft, von archäologischen Funden, antiken Stätten und der Gegend. Doch mit Fotos geizt der Band, und wo welche zu finden sind, haben sie keine erklärenden Bildunterschriften (die findet man schliesslich hinten im Buch, aber ganz ehrlich: welcher Leser schaut zuerst hinten nach? Man liest den Schluss nicht vorher – ich zumindest nicht).

    Zeevi ist orts- und bibelkundig, keine Frage. Allerdings will er meiner Meinung nach auch mehr, als er leisten kann. Für meine Begriffe grenzt er zu wenig ab, was nun wissenschaftliche Meinung ist und was seine ganz persönliche. Die meisten Argumente nimmt er aus dem Bibeltext und genau da gibt es aber unterschiedliche Übersetzungs- und Auslegungswege. Woher nimmt Zeevi an vielen Stellen zu Personen und Ereignissen seine Meinung? Mir fehlen bei der Lektüre einfach Zitate aus anderen wissenschaftlichen Quellen, denn ein Stück weit ist „Lass das Land erzählen“ auch ein bibelarchäologisches Werk – und Archäologe bzw. Historiker ist Assaf Zeevi eben keiner. Seine Erzählweise ist eingängig und auch humorvoll, aber seine Meinung auch ziemlich absolut. Kritisch sehe ich u.a. auch seine Spitzen gegen das Christentum am Ende. Natürlich ist er Jude und für die Juden ist Jesus nicht der Messias. Aber als Autor müsste Zeevi hier meiner Meinung nach neutral bleiben.

    Letztendlich ist das vorliegende Buch eine gute Grundlage, sich näher mit der Bibel und dem Heiligen Land zu beschäftigen, es hat aber einige kleinere und grössere Schwachstellen und überzeugt einen (bibel)historisch interessierten Leser nur zum Teil. Daher gibt’s von mir nur eine mittlere Bewertung von 3 Sternen – mir fehlten ganz eindeutig Bilder, ohne die ich bei noch so guter Beschreibung nicht auskomme, wenn ich die biblischen Stätten näher betrachten möchte – und ein Glossar der ganzen Begriffe aus dem Judentum. Schade, aber da ist auf jeden Fall noch Luft nach oben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    mabuerele, 12.06.2021

    „….Berühmt. Von keinem anderen Land kennen Menschen in aller Welt so viele Namen von Orten, Bergen, Bächen, Tälern und selbst Strassen wie von Israel...“

    Mit diesen Worten beginnt das Vorwort zu einem Buch, das mich in die Welt der Bibel führt. Der Autor ist Reiseleiter. Er will mir seine Heimat nahebringen und wählt dafür einen ungewöhnlichen Weg.
    Anhand der Bibel führt er mich durch verschiedene Stationen in Israel.
    Zu Beginn gibt es einen allgemeinen Überblick über die Geografie des Landes. Eingebunden sind immer wieder Karten, die das Gesagte veranschaulichen.
    Danach lässt mich der Autor auf Abrahams Spuren wandern, bevor ich mit Mose und dem Volk Israel die Wüste durchqueren darf. Es folgen die Richterzeit und die Königreiche.
    Nach dem Makkabäeraufstand begleite ich als Leser Jesu durch das Land.
    Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Es wird nicht nur die Landschaft beschrieben und auf historische Stätten und ihre Ausgrabungsorte hingewiesen. Gleichzeitig gibt es viele Zusatzinformationen zum biblischen Text. Wer weiss schon, was es wirklich für Rebekka bedeutete, die Kamele des Elieser zu tränken! Auch die Bedeutung des Wortes „Ein Land, wo Milch und Honig fliesst“ fand ich spannend. Die Alterseingaben und die zeitlichen Einordnungen ergänzen die biblischen Informationen.
    In als Exkurs bezeichneten Abschnitten werden historische Fakten vertieft und ergänzt.
    Der Autor ist Jude. Logischerweise schildert er das Geschehen aus seiner Sicht. Das trifft ebenfalls auf die Zeit Jesu zu.

    „...Die Frage nach dem Leben nach dem Tod ist weniger wesentlich als im Christentum. Vielmehr beschäftigt sich das Judentum mit der Fragen, die das Leben auf Erden und in der Gesellschaft betreffen...“

    Ab und an hätte ich mir eine Karte mehr gewünscht. Das Zurückblättern stört den Lesefluss. Auch die Bildunterschriften im Text und nicht erst im Anhang wären günstiger.
    Neben den Reisebeschreibungen gibt es im beige unterlegten Kästchen vielfältige Sachinformationen zu biblischen, geografischen und jüdischen Fachbegriffen, zum Beispiel Tel, Talmud, Mischna.

    „...Der Talmud ist eine Ansammlung von rabbinischen Kommentaren zur Mischna...“

    Ab und an hätte ich allerdings gern gewusst, aus welche Quelle der Autor seine Erkenntnis nimmt, so als er eine Theorie zum Niedergang von Sodom offeriert.
    Auch die folgenden Ausführungen liessen mich erstaunt zurück:

    „...Die meisten Samariter sind im Laufe der Geschichte jedoch Muslime geworden. […] Nach jahrhundertelangen Arabisierungsprozessen und der Entwicklung der palästinensischen Identität im 20. Jahrhundert verstehen sich die meisten Nachkommen der Samariter und somit der einstigen Einwohner des Königreiches Israel heute als Palästinenser...“
    Das Buch überzeugt nicht nur durch seinen Inhalt, sondern auch durch seine hochwertige Aufmachung. Für eine Reise nach Israel ist es ein ideales Nachschlagewerk.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch
Buch

Fr. 69.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 69.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 164.90

In den Warenkorb
Erschienen am 24.01.2003
lieferbar
Buch

Fr. 44.90

In den Warenkorb
Erschienen am 31.12.1976
lieferbar
Buch

Fr. 156.90

In den Warenkorb
lieferbar

From Mesopotamia to the Mishnah

Jonathan S. Milgram

0 Sterne
Buch

Fr. 171.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 163.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 178.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 118.90

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen

Mosebilder

0 Sterne
Buch

Fr. 223.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 79.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Fr. 201.90

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen
Buch

Fr. 79.90

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen
Buch

Fr. 149.90

In den Warenkorb
Erschienen am 23.10.2017
lieferbar

The Materiality of Power

Brian B. Schmidt

0 Sterne
Buch

Fr. 148.90

In den Warenkorb
lieferbar

In Search of the Promised Land?

Katell Berthelot

0 Sterne
Buch

Fr. 150.90

In den Warenkorb
Erschienen am 13.11.2017
lieferbar
Buch

Fr. 193.90

In den Warenkorb
lieferbar

Japheth in the Tents of Shem

Nicholas de Lange

0 Sterne
Buch

Fr. 148.90

In den Warenkorb
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Lass das Land erzählen “
0 Gebrauchte Artikel zu „Lass das Land erzählen“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung