In Blut geschrieben

Die Anderen
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Entdecke eine Welt, die von den Anderen bevölkert wird - unheimliche Wesen, die diese Welt beherrschen und für die Menschen Beute sind.
Meg Corbyn ist eine Cassandra Sangue - eine Blutprophetin - und kann in die Zukunft sehen, wenn ihre Haut geritzt wird....
lieferbar

Bestellnummer: 73888893

BuchFr. 22.90
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 73888893

BuchFr. 22.90
In den Warenkorb
Entdecke eine Welt, die von den Anderen bevölkert wird - unheimliche Wesen, die diese Welt beherrschen und für die Menschen Beute sind.
Meg Corbyn ist eine Cassandra Sangue - eine Blutprophetin - und kann in die Zukunft sehen, wenn ihre Haut geritzt wird....

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "In Blut geschrieben"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Adelheid S., 13.01.2018

    Als eBook bewertet

    Meg Corbyn hat sich selber ihren Namen gegeben als sie auf der Flucht vor ihrem Bewacher die Grenze zu den anderen überwindet um sich dort Unterschlupf zu suchen. Auf dieser Welt gibt es neben den Menschen noch die Urbevölkerung. Mystische und vor allem gefährliche Wesen die ihre Körper wandeln können. Meg ist sich bewusst aufgrund ihrer Visionen als Blutprophetin dass sie hier sterben wird, doch lieber tot als weiter eine Gefangene. .....

    Zum Cover: Das Cover ist nicht gerade sonderlich auffällig. Cover mit einem Gesicht gibt es zur Genüge. Aber bekanntlich zählt ja der Inhalt.

    Meine Meinung zum Buch: Ich habe schon einiges an Fantasy gelesen, aber dies ist doch ein besonderes Buch. Es ist düster und blutrünstig und hat auch Charme. Es greift alte Wesen auf und interpretiert sie in wenig romantischer Form neu. Das macht das Buch zu etwas besonderem - glaubwürdigerem. Das Buch hat auch eine Fortsetzung - der Handlungsfaden dieser Geschichte davon ist aber in sich abgeschlossen. Und doch möchte ich wissen, wie es mit Meg Corbyn, Simon, Sam, Tess und Co weiter geht. Die ersten 50 Seiten war ich von den 5 Sternen noch nicht überzeugt, aber dann kam der Moment, wo ich das Buch nicht mehr weg legen konnte. Obwohl Zeitweise gar nichts aufregendes passiert sauge ich das Wissen um diese "Welt" in mir auf und möchte mehr wissen. Auf jeden Fall ist der Autorin ein sehr interessanter Ansatz gelungen.

    Fazit: Schaurige Fantasy mit interessanten Ansätzen. Daumen hoch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Iris V., 24.04.2018

    Als eBook bewertet

    Namid, Mutter Natur, hat einen Tel der Welt den Menschen zur Verfügung gestellt in dem Rest Leben die Terra Indigene, Natur- und Elementarwesen die menschliche und tierische Gestalt annehmen können, genannt die Anderen. Da der Mensch mit seinem Teil der Welt nicht auskommt, verpachten die Anderen den Menschen Land , Wasser und Bodenschätze. Es ist aber kein Zusammenleben, sondern ein nebeneinander Leben, da der Mensch nur Nahrung ist.
    Eine besondere und sehr seltene Form des Menschen sind die Cassandra Sangue, die Blutsprophetinnen. In ihrem Blut befinden sich Prophezeiungen die herauskommen, wenn das Blut fliesst. Die Prophetinnen sind keine freien Menschen, sondern Eigentum von reichen Leuten und werden als Gefangene in völliger Isolation gehalten. Dort werden sie gegen Geld geschnitten und Misshandelt.
    Eines Wintertages flieht die Prophetin Meg zu den Anderen und fragt dort nach einem Job. Meg wird durch ihre besondere Art schnell Teil des Rudels und lernt dort was es heisst zu Leben. Sie fühlt sich zum ersten Mal glücklich, obwohl sie in einer Prophezeiung gesehen hat, dass sie dort stirbt. Ihr ehemaliger Besitzer will sie natürlich zurück, was die anderen mit aller Macht verhindern wollen.

    Diese Fantasygeschichte ist endlich mal was anderes als die dauernden Geschichten über Vampire, Werwölfe, Elfen, Drachen, Zauberer und Orks. Anne Bishop schreibt total spannend und weiss auch lustiges regelmässig einzubauen. Ich habe dieses Buch jetzt zum zweiten Mal gelesen und bin genauso begeistert wie beim ersten mal. Ich kann es nur weiterempfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Iris V., 24.05.2019

    Als Buch bewertet

    "In Blut geschrieben" ist der erste Band von der Reihe "Die Anderen"

    Zum Buch:

    Cover:
    Das Cover ist einfach toll. Die Frau, Meg, mit ihren schwarz-roten Haaren, die düsteren Zeichen überall und zu guter Letzt der blutige Boden unter den Wölfen. Das Cover fällt einfach auf. Wenn man das Buch in die Hand nimmt, sieht man, dass die Zeichen sich auf jeder Seite befinden, genauso wie heulende Wölfe. Das Rot und die Zeichen setzten sich auch hinten fort, zudem ist dort ein wütender Wolf abgebildet.

    Inhalt:
    Namid, Mutter Natur, hat einen Teil der Welt den Menschen zur Verfügung gestellt, in dem Rest Leben die Terra Indigene, Natur- und Elementarwesen die menschliche und tierische Gestalt annehmen können, genannt die Anderen. Da der Mensch mit seinem Teil der Welt nicht auskommt, verpachten die Anderen den Menschen Land, Wasser und Bodenschätze. Es ist aber kein Zusammenleben, sondern ein nebeneinanderleben, da der Mensch nur Nahrung ist.
    Eine besondere und sehr seltene Form des Menschen sind die Cassandra Sangue, die Blutprophetinnen. Die Prophetinnen sind keine freien Menschen, sondern Eigentum von reichen Leuten und werden als Gefangene in völliger Isolation gehalten.
    Eines Wintertages flieht die Prophetin Meg zu den Anderen und fragt nach einem Job. Meg wird durch ihre besondere Art schnell Teil des Rudels und lernt dort was es heisst zu Leben. Sie fühlt sich zum ersten Mal glücklich, obwohl sie in einer Prophezeiung gesehen hat, dass sie dort stirbt. Ihr ehemaliger Besitzer will sie natürlich zurück, was die Anderen mit aller Macht verhindern wollen.

    Meine Meinung:
    Der Schreibstil von Anne Bishop ist einfach klasse, man will das Buch nicht mehr aus der Hand geben. Sie hat eine wunderbare Welt erschaffen in der der Mensch mal nicht die Spitze der Nahrungekette ist. Die Geschichte ist spannend, lustig und mal was ganz anderes als die typischen Fantasygeschichten die man so kennt. Die verschiedenen Charaktere sind sehr gut beschrieben, so dass es ist, als würde man sie persönlich kennen. Die Protagonistin Meg ist eine mutige junge Frau die man einfach ind Herz schliessen muss. Die Anderen und ihre Eigenheiten lernt man zu lieben, die aufgrund ihrer besonderen Sicht der Dinge oft ziemlich lustig sind.
    Sehr gut gefällt mir auch, dass obwohl es sich um einen Mehrteiler handelt, man eine abgeschlossene Geschichte hat bei der nur ein paar Sachen offen geblieben sind.

    Mein Fazit:
    Ich habe das Buch jetzt zum dritten mal gelesen und es war genauso gut wie beim ersten mal. Ich kann die Anderen nur jedem empfehlen der Lust hat in eine unglaublich gute Fantasywelt einzutauchen. Natürlich gebe ich 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Anne Bishop

Weitere Empfehlungen zu „In Blut geschrieben “

0 Gebrauchte Artikel zu „In Blut geschrieben“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung