Im Dunkel der Schuld

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 

Ebba hat gelernt, mit den schrecklichen Erinnerungen an ihre Kindheit zu leben. Sie und ihre Geschwister wurden vom Vater tyrannisiert – bis er bei einem Unfall ums Leben kam. Danach findet die Familie zum ersten Mal Frieden. Doch als Ebbas Bruder...
lieferbar

Bestellnummer: 6027197

BuchFr. 10.95
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 6027197

BuchFr. 10.95
In den Warenkorb

Ebba hat gelernt, mit den schrecklichen Erinnerungen an ihre Kindheit zu leben. Sie und ihre Geschwister wurden vom Vater tyrannisiert – bis er bei einem Unfall ums Leben kam. Danach findet die Familie zum ersten Mal Frieden. Doch als Ebbas Bruder...

Kommentare zu "Im Dunkel der Schuld"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Martina L., 19.05.2019

    Der Psychothriller von Rita Hampp, eine für mich neue Autorin, hat mir gleich zu Beginn Gänsehaut-Feeling beschert! Im Prolog erleben wir mit der kleinen fünfjährigen Ebba eine Situation, die den meisten von uns schlaflose Nächte beschert: Sie ist gefangen in einer Kiste. Und das passiert ihr nicht nur einmal, sondern immer wieder, denn ihr Vater ist ein Psychopath und drangsaliert seine Kinder, wo er nur kann.

    Jahre später ist Elisabeth Seidel, genannt Ebba, eine erwachsene Frau und eine erfolgreiche Galeristin. Doch die Erinnerungen aus ihrer Kindheit verfolgen sie noch immer, ebenso wie ihren Bruder Georg und ihre Schwester Rosie. Alle drei haben mit psychischen Zwängen zu kämpfen. Während Rosie unter Höhenangst leidet, wurde Georg zum zwanghaften Perfektionisten mit Kontroll- und Sauberkeitswahn. Nur das Leben ihrer Mutter hat sich nicht wirklich verändert: Sie verschliesst noch immer ihre Augen vor der Wahrheit und findet im Gebet und in der Kirche ihren Lebensinhalt, wie schon vor Jahrzehnten.
    Als Georg plötzlich das Gefühl hat, jemand würde in seiner Wohnung Dinge verändern, verdächtigt er sogar die eigene Ehefrau. Er fühlt sich beobachtet und reagiert panisch. Als man seine Leiche in einem Aufzug findet, Todesursache Herztod, findet das nur Ebba komisch, denn sie weiss, Georg wäre nie freiwillig in einen Aufzug gestiegen. Doch alle Ermittlungen führen zu nichts und mit Georg's Tod nimmt das Unheil erst seinen Anfang....

    Die Autorin hat mich mit diesem Psychothriller geködert, denn bereits der Prolog hat mich gepackt und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Spannungsbogen ist sehr hoch, wenn er auch in der Mitte des Buches etwas nachlässt und man als Leser ahnt, was kommt. Auch den Täter hatte ich bald erraten, der zuerst in eigenen Kapiteln in der ersten Person von seinen grausamen Vorgangsweisen erzählt. Trotzdem klebt man an den Seiten fest, denn man will schliesslich wissen, wie es ausgeht und was passiert, auch wenn man sich einiges davon denken kann.
    Die psychisch grausamen Spielchen, die er sich überlegt und die Vergangenheit, die die Familie Seidel einholt, lassen einem kaum Atem holen. Der Leser wird nach und nach in die Vergangenheit geführt, bis man erfährt, was sich am 3. Feburar (mein Geburtstag!!) 1995 wirklich ereignet hat.

    Cover:
    Das Cover hat irgendwie nichts mit der Geschichte zu tun, ausser man versucht hier psychologische Hintergründe zu suchen.

    Schreibstil:
    Flüssig und angenehm zu lesen, spannend und rasant. Die Handlung ist jederzeit logisch und nachvollziehbar. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und facettenreich.

    Fazit:
    Der Autorin ist hier ein wirklich guter Thriller gelungen. Den Namen Rita Kampp muss ich mir merken, denn das nächste Buch werde ich mir definitv nicht engehen lassen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gerhard S., 29.12.2018

    Handlung wenig realitätsnah und sehr konstruiert. Zuviel psychologisches Beiwerk. so dass
    es zeitweise langweilig erscheint. Bewertung: 1 Stern

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Benjamin L., 03.04.2020

    Spannendes Buch

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Martina L., 19.05.2019

    Der Psychothriller von Rita Hampp, eine für mich neue Autorin, hat mir gleich zu Beginn Gänsehaut-Feeling beschert! Im Prolog erleben wir mit der kleinen fünfjährigen Ebba eine Situation, die den meisten von uns schlaflose Nächte beschert: Sie ist gefangen in einer Kiste. Und das passiert ihr nicht nur einmal, sondern immer wieder, denn ihr Vater ist ein Psychopath und drangsaliert seine Kinder, wo er nur kann.

    Jahre später ist Elisabeth Seidel, genannt Ebba, eine erwachsene Frau und eine erfolgreiche Galeristin. Doch die Erinnerungen aus ihrer Kindheit verfolgen sie noch immer, ebenso wie ihren Bruder Georg und ihre Schwester Rosie. Alle drei haben mit psychischen Zwängen zu kämpfen. Während Rosie unter Höhenangst leidet, wurde Georg zum zwanghaften Perfektionisten mit Kontroll- und Sauberkeitswahn. Nur das Leben ihrer Mutter hat sich nicht wirklich verändert: Sie verschliesst noch immer ihre Augen vor der Wahrheit und findet im Gebet und in der Kirche ihren Lebensinhalt, wie schon vor Jahrzehnten.
    Als Georg plötzlich das Gefühl hat, jemand würde in seiner Wohnung Dinge verändern, verdächtigt er sogar die eigene Ehefrau. Er fühlt sich beobachtet und reagiert panisch. Als man seine Leiche in einem Aufzug findet, Todesursache Herztod, findet das nur Ebba komisch, denn sie weiss, Georg wäre nie freiwillig in einen Aufzug gestiegen. Doch alle Ermittlungen führen zu nichts und mit Georg's Tod nimmt das Unheil erst seinen Anfang....

    Die Autorin hat mich mit diesem Psychothriller geködert, denn bereits der Prolog hat mich gepackt und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Spannungsbogen ist sehr hoch, wenn er auch in der Mitte des Buches etwas nachlässt und man als Leser ahnt, was kommt. Auch den Täter hatte ich bald erraten, der zuerst in eigenen Kapiteln in der ersten Person von seinen grausamen Vorgangsweisen erzählt. Trotzdem klebt man an den Seiten fest, denn man will schliesslich wissen, wie es ausgeht und was passiert, auch wenn man sich einiges davon denken kann.
    Die psychisch grausamen Spielchen, die er sich überlegt und die Vergangenheit, die die Familie Seidel einholt, lassen einem kaum Atem holen. Der Leser wird nach und nach in die Vergangenheit geführt, bis man erfährt, was sich am 3. Feburar (mein Geburtstag!!) 1995 wirklich ereignet hat.

    Cover:
    Das Cover hat irgendwie nichts mit der Geschichte zu tun, ausser man versucht hier psychologische Hintergründe zu suchen.

    Schreibstil:
    Flüssig und angenehm zu lesen, spannend und rasant. Die Handlung ist jederzeit logisch und nachvollziehbar. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und facettenreich.

    Fazit:
    Der Autorin ist hier ein wirklich guter Thriller gelungen. Den Namen Rita Kampp muss ich mir merken, denn das nächste Buch werde ich mir definitv nicht engehen lassen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Rita Hampp

Weitere Empfehlungen zu „Im Dunkel der Schuld “

0 Gebrauchte Artikel zu „Im Dunkel der Schuld“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung